Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Silberne Falke von [Fox, Katia]
Anzeige für Kindle-App

Der Silberne Falke Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 139 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 1,69
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 6,30

Länge: 608 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Meine Weihnachtsgeschichte um Ellenweore und ihre Familie auch dieses Jahr wieder für kurze Zeit online lesen auf meiner Homepage katiafox.de



Nach dem Bestseller Das Kupferne Zeichen ist dies der zweite historische Roman der Autorin


England im 12. Jahrhundert: William, der Sohn der berühmten Schwertschmiedin Ellenweore, hat sich in den Kopf gesetzt, Falkner zu werden. Doch seine Mutter hat andere Vorstellungen von seiner Zukunft. Dass er einen verkrümmten Fuß hat, wie Hephaistos, den Gott der Schmiede, deutet sie als Zeichen des Schicksals. Felsenfest davon überzeugt, dass es ihm vorbestimmt ist, ihr geliebtes Handwerk zu ergreifen und in ihre Fußstapfen zu treten, stellt sie sich dem Wunsch ihres Sohnes entgegen. Doch William hat sein Herz an die Falknerei verloren und sucht heimlich die Nähe zu den Beizvögeln. Als König Henry II mit seiner Jagdgesellschaft in der Schmiede auftaucht und William einen seltenen weißen Gerfalken findet, schöpft er die aberwitzigen Hoffnung, ausgerechnet bei dem gestrengen Herrscher auf ein offenes Ohr zu stoßen...

Jeder der vier Mitellalterromane
DAS KUPFERNE ZEICHEN (e-book)
DER SILBERNE FALKE (e-book)
DER GOLDENE THRON (e-book)
DAS TOR ZUR EWIGKEIT (erhältlich bei Piper als Taschenbuch und e-book)
ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen und dementspreched auch in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Gründlich recherchierte, spannende und farbenprächtige Romane, die im englischen Mittelalter spielen sind die Spezialität von Katia Fox. Liebe, Intrige und Hass sind dabei ebenso wichtig, wie die Jahrhunderte alten Berufe, die die Autorin ihren Lesern auf anschauliche Weise näherbringt. Jeder Roman von Katia Fox ist eine Liebeserklärung an das Mittelalter und eine Hommage an Ritter und Könige vor allem aber an Falkner, Schmiede, Glockengießer und andere Handwerker, die auch heute noch mit großer Hingabe wunderbare Arbeit leisten.

Tolle Videotrailer auf der Amazon Autorenseite und der Homepage der Autorin!


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3676 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 608 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HWHHDAO
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 139 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #7.277 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Fazit: Wer Rebekka Gable mag, wird hier gut bedient! Obwohl ein „Mittelteil“ einer Trilogie (die meist schwächer ausfallen), knappe 5 Sterne!
England im Jahre 1184. Der Sohn von Ellenweore (Der Heldin aus „Das kupferne Zeichen“), William will nicht in die Fußstapfen seiner Mutter treten und Waffenschmied werden. Er träumt davon ein Falkner des Königs zu sein… Bis ins Jahr 1204 verläuft sein Streben mehr oder weniger erfolgreich.
Sicher hat Katia Fox „das Rad“ nicht neu erfunden. Auch ihr Held (William) hat, wie seine Mutter, einen großen Traum, den er stetig verfolgt. Hilfreich dabei ist ihm, sein sehr guter Umgang mit Falken, ein (unbekannter) Ritter als Vater und nicht weniger als drei Könige. Dass Frau Fox sehr gut recherchiert hat, liest man, in sehr bildlicher Sprache kann man sich schnell in ihrem Mittelalter verlieren. Mit viel Liebe zum Detail werden die damaligen Künste der Falknerei, die verschiedenen Greifvögel und die Art ihrer Verwendung beschrieben. Auch das Leben der einfachen Dorfleute wird neben dem Burgdasein recht gut beleuchtet. Der Protagonist ist ein Sympathieträger, auch wenn er als zusätzliche bürde noch einen Klumpfuß bekommen hat, den er durch Selbstmedikation recht gut in den Griff bekommt. Mit seinem Rivalen Odon, hat sich Katie Fox wirklich einen echten Fiesling herbeigeschrieben – manchmal muss ich seien Intrigen sogar bewundern, so gut durchdacht sind sie! Manche Passagen sind vielleicht etwas sehr ausgeschmückt und wirken daher langatmig, aber ich habe noch kein historisches Buch gefunden, bei dem es nicht so wäre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich kann nur sagen: spannend, fesselnd, unterhaltsam. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Schöner historischer Roman.
Genau so toll wie der 1. Roman: Das kupferne Zeichen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diesen Roman habe ich mit Genuss gelesen. Hier kommt nichts zu kurz. Die Geschichte eines leicht Behinderten, der es aus eigener Kraft schafft sich im Mittelalter ein eigenes Leben nach seinen Talenten aufzubauen.
Es läßt sich durch nichts behindern und folgt seinem Weg. Gerne werde ich einen weiteren Roman dieser Schriftstellerin lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Der silberne Falke" gehört zu den Büchern, die mich ein wenig unschlüssig zurücklassen. Es ist gut, ja. Aber so richtig super-großartig-Fünf-Sterne-gut ist es nicht. Das Buch ist der mittlere Teil einer Trilogie, bildet in sich aber eine abgeschlossene Geschichte: Im England des ausgehenden 12. Jahrhunderts hat der junge William nur einen Wunsch - er möchte Falkner werden. Dem steht nicht nur seine Gehbehinderung entgegen, sondern auch die Tatsache, daß er die Schmiede seiner Eltern übernehmen soll. Aber nachdem selbst der König auf Williams Begabung im Umgang mit den Vögeln aufmerksam geworden ist, scheint sich sein Traum doch noch zu erfüllen...

"Der silberne Falke" erzählt vom Erwachsenwerden eines unsicheren Jungen, der zum erfolgreichen Falkner heranreift. Das erinnert ein wenig an die Romane von Rebecca Gablé und ist gar nicht schlecht, denn so eine Geschichte bietet viel Potential für Entwicklung und Abenteuer. Das Grundthema "Falknerei" finde ich wunderbar gewählt - diese Form der Jagd war im Mittelalter so beliebt und kommt in Romanen über die Zeit doch selten vor. Katia Fox erklärt sie mit sehr viel Hintergrundwissen, und so wird nicht nur William, sondern auch der Leser zum Falkner-Lehrling.

Echtes Lesevergnügen wollte sich bei mir dennoch nicht einstellen. Obwohl die Geschichte auf einem guten Grundgerüst steht, kommt es immer wieder zu Wendungen, die nicht überraschend, sondern höchst eigenartig wirken und auch stets nur mit einem kurzen Satz erklärt werden. Ein Priester, der ohne jeden Grund das Beichtgeheimnis verrät?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Fand ich den ersten Teil dieser Trilogie, bis auf kleine Mängel, schon richtig gut, gefiel mir dieser zweite Teil sogar noch besser. Dieser knüpft zwar an "Das kupferne Zeichen" an, erzählt aber diesmal die Geschichte von Ellens Sohn William. Und damit verlässt die Autorin das Thema der Schmiederei, denn William kann sich dafür so gar nicht begeistern; er will unbedingt Falkner werden. Und dies wird nun das Hauptthema, mit dem sich Fox gründlich auseinander gesetzt zu haben scheint.

Genau wie Ellen ist auch William ein Charakter mit Ecken und Kanten. Nicht immer sympathisch, dafür aber mit Persönlichkeit und außerdem vielseitig. Und gerade deswegen mochte ich ihn auch am liebsten. Lieb gewordene Charaktere aus dem ersten Teil begegnen wir hier auch wieder, was ich sehr positiv fand. Aber es kommen auch neue liebenswerte Personen hinzu, vor allem Williams Freund Robert.

Parallelen erkennt man bei den beiden Büchern an der Vorliebe der Autorin, an den sehr detaillierten Beschreibungen der Berufe. Auch muss William sich wieder mit vielen Schicksalen rumschlagen, was aber diesmal nicht ganz so übertrieben wirkte. Zuletzt erinnert dieser Teil an seinen Vorgänger, durch die eigentliche Unmöglichkeit der Ausübung des Berufes; war es bei Ellen, dass sie als Frau hätte keine Schmiedin werden können, hätte William es wegen seiner Herkunft nicht möglich sein können, Falkner zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover