Facebook Twitter Pinterest
5 Angebote ab EUR 659,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sigma 150-500 mm F5,0-6,3 DG OS HSM-Objektiv (86 mm Filtergewinde) für Nikon Objektivbajonett

4.6 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
| 28 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 859,00 2 gebraucht ab EUR 659,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Mega Tele-Zoomobjektiv
  • OS (Optical Stabilizer) und HSM (Hyper Sonic Motor)
  • Ideal für die Bereiche Sport-, Tier- und Landschaftsaufnahmen
  • Naheinstellgrenze 220 cm
  • Lieferumfang: Objektiv, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH927-01 (zylinderförmig), Stativschelle (TS-31), Köcher

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Hinweise und Aktionen

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.


  • Finden Sie hier passende Filter für Ihr Objektiv. Hier klicken.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 25,2 x 9,5 x 9,5 cm ; 1,9 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2,7 Kg
  • Modellnummer: 737306
  • ASIN: B001542X64
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 29. Februar 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.678 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Abb. 150-500mm F5,0-6,3 DG OS HSM
Abb. 150-500mm

F5,0-6,3 DG OS HSM

Beispielbild vom 150-500mm F5,0-6,3 DG OS HSM
Beispielbild vom 150-500mm

F5,0-6,3 DG OS HSM

Sigma 150-500mm F5,0-6,3 DG OS HSM

Unser Mega Tele-Zoomobjektiv ermöglicht es Ihnen mit den Teleeigenschaften, Objekte näher zu bringen und Perspektiven zu stauchen, zu spielen. Aufnahmen aus großer Distanz stellen kein Problem dar. Es ist gefragt im Outdoor-Bereich und durch den gewaltigen Telebereich nahezu unverzichtbar in der Sport-, Tier- und Landschaftsfotografie. Der optische Stabilisator erweitert Ihre Möglichkeiten in der Freihandfotografie um bis zu 4 Belichtungszeitstufen, was sich bei schlechteren Lichtverhältnissen auszahlt und das Stativ oftmals erspart. Dieses Objektiv arbeitet mit einer Hinterlinsenfokussierung, welche den Einsatz von zum Beispiel Zirkularpolfiltern ermöglicht und die Baulänge beim Scharfstellen konstant hält.

Durch die Sigma eigene OS (Optical Stabilizer) Funktion werden Verwacklungsunschärfen, die durch Kamerabewegungen entstehen können, wirksam verhindert. Der HSM (Hyper Sonic Motor) bietet die schnelle und geräuscharme Scharfeinstellung, in die jederzeit manuell eingegriffen werden kann. Drei SLD (speziell niedrige Dispersion) Glaselemente sorgen für eine ausgezeichnete Korrektur gegen chromatische Aberration. Modernste Vergütungsverfahren (Super Multi Layer) eliminieren Geisterbilder, die durch Reflexionen an der Sensoroberfläche entstehen und liefern optimale Bildqualität über den gesamten Zoombereich. Durch den Einsatz des 1.4x EX DG APO oder 2x EX DG APO Telekonverters erhält man ein 210-700mm F7-9 MF oder ein 300-1000mm F10-13 MF Ultratelezoomobjektiv. Auch das Gepäck wird mit diesem Objektiv samt Konverter noch nicht überstrapaziert.

* Wenn die Kamera (Pentax und Sony) kein HSM unterstützt, funktioniert der AF nicht.

- Vollformatsensor geeignet


Wie auch unsere DC Objektive verhindert die Vergütungstechnologie und die Konstruktion der DG Objektive, deren Berechnungen die digitalen Ansprüche zugrunde liegen, in erster Linie Lichtreflexionen des Sensors an der rückwertigen Objektivlinse. Durch den Einsatz dieser modernen Vergütungsverfahren werden Geisterbilder durch Reflexionen an der Sensoroberfläche erfolgreich eliminiert und zugleich eine ausgewogene Farbbalance erreicht. Die DG Objektive sind für den anspruchsvollen Einsatz an digitalen SLR Kameras bis zum Vollformat konzipiert. Diese Objektive leuchten das volle 35mm KB Format aus und sind somit gleichermaßen für den Einsatz an 35 mm Film SLR Kameras als auch an digitalen SLR Kameras geeignet. Die DG Objektive bieten eine optimale Konstruktion für digitale Kameras sowie für die Erfüllung höchster Objektivansprüche generell.

links mit OS, rechts ohne OS
links mit OS, rechts ohne OS
- Optical Stabilizer


Sensoren im Objektiv erkennen Kamerabewegungen, die zu einer Verwacklungsunschärfe im Bild führen können und im Zusammenspiel mit einem beweglich aufgehängten Linsenelement werden diese Bewegungen kompensiert. Folglich werden Ihre fotografischen Möglichkeiten bei Freihandaufnahmen in erheblichem Umfang gesteigert. Stabilisierte Objektive ermöglichen es Ihnen, 3 - 4 Belichtungsstufen länger als üblich verwacklungsfrei aus der Hand zu fotografieren. An Kameramodelle, die bereits mit einem Stabilisator ausgestattet sind, haben Sie die Wahl, ob Sie den Stabilisator der Kamera oder den des Objektivs einsetzen. Stabilisatoren im Objektiv bringen allerdings immer den Vorteil, dass Ihnen diese zusätzlich ein stabilisiertes Sucherbild liefern. Einer genauen Beurteilung des Bildes und einem exakten Einsatz des Fokus steht somit nichts mehr im Wege.

MTF - Chart
MTF-Chart - Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

– Ein Motor mit Geschwindigkeit


Bei HSM-Objektiven kommt ein Motor zum Einsatz, der durch Ultraschallwellen angetrieben wird. Diese Technologie bietet Ihnen eine sehr schnelle, exakte und nahezu lautlose Art der automatischen Scharfstellung. Zwei verschiedene Typen des HSM-Ultraschallantriebs kommen in unseren Objektiven zum Einsatz. Zum einen der HSM-Ringmotor, welcher überwiegend in den hochwertigen EX Objektiven verbaut wird. Dieser HSM-Antrieb gestattet es Ihnen jederzeit manuell in den AF-Betrieb einzugreifen. Zum anderen kommt ein HSM-Mikromotor vornehmlich in kompakten Objektiven, den so genannten Allroundzoom-Objektiven, zum Einsatz. Hier ist ein manuelles Eingreifen in den AF-Betrieb nicht möglich.

MTF - Modulation Transfer Funktion

Die MTF (Modulation Transfer Funktion) stellt eine der Meßmethoden dar, mit denen das Leistungsvermögen eines Objektives und sein Kontrastverhalten an unterschiedlichen Ortsfrequenzen ermittelt werden kann. Die horizontale Achse drückt in Millimeter den Abstand der Bildmitte zum Bildrand aus, die vertikale Achse drückt den Kontrastwert aus (höchster Wert ist 1).

Die Angaben für 10 Linien/mm geben das Kontrastverhalten des Objektives wieder (rote Linien), die Werte für 30 Linien/mm drücken das Auflösungsvermögen aus (grüne Linien), jeweils bei geöffneter Blende. Linien, die parallel zum Bildkreisdurchmesser verlaufen, nennt man sagittale Linien (durchgezogene Linie), quer verlaufende Linien nennt man tangentiale Linien (gestrichelte Linie).


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Das Sigma 150-500 5,0-6,3 DG APO OS HSM Objektiv habe ich nun einige Monate an meiner Nikon D200 im Gebrauch. Es macht einen sehr wertigen Eindruck, saubere Verarbeitung. Es wurde mit einer Gegenlichtblende, einem Köcher, einer Stativschelle und einem Tragegurt geliefert, die Garantie beträgt 3 Jahre.
Ich habe das Objektiv meistens auf einem Einbeinstativ im Gebrauch, allerdings fotografiere ich manchmal auch freihand, wenn ich z.B. Vögel im Flug blitzschnell erfassen will. Der HSM Motor ist fast äußerst leise und fast unhörbar. Mit eingeschaltetem Bildstabilisator hat man gute Chancen, ein ordentlich scharfes Foto machen zu können. Im Telebereich bis 450mm sind die Fotos in der Regel sehr scharf. Voll ausgefahren mit 500mm Tele habe ich den Eindruck, dass die Schärfe ein wenig nachlässt, aber das ist vielleicht nur ein subjektiver Eindruck. Man kann das lange Tele in der freien Hand wegen seines Gewichts und der Länge kaum richtig ruhig halten. Ich lege die lange "Tüte" dann gern irgendwo auf, Fototasche, heruntergekurbeltes Autofenster, Zaun etc. Bei solcher Ruhigstellung sollte man den Bildstabilisator besser abschalten. Chromatische Aberrationen oder sonstige Abbildungsfehler habe ich nicht festgestellt.
Der Autofokus arbeitet blitzschnell, ich war überrascht von dieser Qualität. Das Gewicht ist mit 1,9 KG nicht ganz ohne - und die Länge des Objektivs auch nicht. Ich habe mir deshalb extra einen besonders geräumigen und stabilen Fotorucksack gekauft, den ich auch mit einem Gestell zum Trolley umbauen und hinter mir herziehen kann.
Insgesamt bin ich mit dem Kauf sehr zufrieden und kann das Teil wirklich empfehlen.
2 Kommentare 107 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Wer professionell fotografiert und mit der Fotografie auch noch sein Geld verdient, wird sicherlich nicht an einem Sigma 150-500 mm Objektiv interessiert sein. Für alle anderen, besonders Hobby-Fotografen, aber auch semi-professionelle Fotografen, stellt dieses Objektiv sicherlich eine echte Option dar.

150-500 mm Brennweite sind nun schon einmal wirklich ein sehr beachtlicher Brennweiten-Umfang und auch die 500 mm maximal Brennweite ins Kalkül gezogen, haben wir es hier mit einem echten Mega Tele-Zoomobjektiv zu tun. Diese Angaben beziehen sich natürlich auf eine Vollformat-Kamera, d. h. dass mit eine Kamera mit einem APS-C-Sensor (Crop-Faktor = 1,5) sogar eine Endbrennweite von sagenhaften 750 mm erzielt werden kann.

Die „Äußerlichkeiten“ dieses Objektivs. Das Sigma 150-500 mm F5,0-6,3 DG OS HSM ist schon recht groß und mit voll ausgefahrenem Tubus und inklusive Gegenlichtblende, könnte man es sicherlich als riesig bezeichnen. Die Optik und Haptik dieses Objektivs würde ich persönlich wirklich als sehr gelungen titulieren, aber hier muss jeder für sich selber entscheiden. Das Objektiv ist trotz seiner beachtlichen Größe relativ leicht (beruht natürlich auf den verbauten Materialien) und macht in Verbindung mit meiner D800 und dem Batteriegriff MB-D12 eine schon ansehnliche Figur und lässt sich auch noch recht angenehm aus der Hand bedienen, obwohl dies für den einen oder anderen schon grenzwertig sein dürfte.

Der Fokusring läuft sehr flüssig und lässt sich ausgezeichnet einfach bedienen. Der Zoom-Ring hingegen ist ein wenig schwergängig, was aber meiner Meinung nach einfach nur gewöhnungsbedürftig ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Für Tieraufnahmen suchte ich ein großes Zoom, da in Afrika mit 75-300 mm kein Blumentopf zu gewinnen ist.
Das 50-500 von Sigma war mir dann doch zu schwer.
Die Alternative: 150-500 mm.
Nach Erhalt habe ich das Objektiv samt Body (Nikon D7000) zu Sigma geschickt, damit der Autofokus perfekt angepasst wird. Das hat super geklappt.
Das Objektiv ist schon am Gewichtslimit für längeres Halten, liegt aber dafür ruhig in der Hand.
Mit offener Blende auch noch gut einsetzbar, abgeblendet auf 8 und alles ist super.
Habe das gute Stück nun intensiv drei Wochen durch Ostafrika geschleppt und bin davon begeistert.
Gut, im frühen Morgenlicht lässt die Lichtstärke zu wünschen übrig, doch das gleicht die Nikon locker wieder aus.
Ich bin mit der Schärfeabbildung und der optischen Leistung voll zufrieden. Preis/Leistungsverhältnis: sehr gut.
Klar, mit mehreren Tausend EURO mehr und bekommt man noch mehr an Performance.
Das wollte ich aber nicht investieren.
Der Stativgriff eigent sich sehr gut zum Halten der Objektives.
Einzig nach einigen Tagen machte sicht das Zoom selbständig will heißen, bei geneigter Kamera zieht sich das Zoom selbst aus. Aber die aktivierbare Sperre verhindert dies.
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wer dringend eine hohe Lichtempfindlichkeit braucht und kristallklare Schärfe auch bei 500er Brennweite, sollte zu einer Festbrennweite greifen. Da ist der Unterschied einfach spürbar.

Dennoch kann ich dieses Objektiv uneingeschränkt empfehlen. Es ist für Wildlife (auch bei Vögeln) bei durchschnittlichen europäischen Lichtverhältnissen absolut ausreichend. Für Tiere im Gehege oder im Zoo ohnehin. Bis 300mm ist die Schärfe wenigstens tadellos, wenn nicht auch noch bei etwas längeren Brennweiten. Die meisten Bilder kommen bei mir ohne Bildbearbeitung aus. Ab und an kann man vielleicht die Farbe etwas intensivieren. Ein Filter wäre da aber auch ok.

Für mehrstündige Wanderungen ist es definitiv zu unhandlich und zu schwer, will man es die ganze Zeit in der Hand halten, um schnell abdrücken zu können. In der Fototasche geht es gerade mal so. Wenn man auf einen Hochsitz geht oder in ein Tarnzelt, kann man sich das aber durchaus zumuten. Ansonsten hat man in solchen Momenten ja endlich mal die Gelegenheit, kürzere Brennweiten wieder aus dem Schrank zu nehmen.

Auch ohne Stativ kann man sehr gute Bilder machen, ich verwende es aber meist mit Stativ.

Für Nikonkameras empfiehlt es sich unbedingt, den AF nur ohne Life-View (also allein durch den Sucher) zu nutzen. Dann ist er wirklich sehr schnell, präzise und verläßlich. Mit LV findet er sein Ziel meist entweder gar nicht oder verfehlt es um Haaresbreite...

Es gibt in der Fototechnik keine eierlegende Wollmilchsau, überall kann man Stärken und Schwächen erkennen. Das ist bei diesem Bigma nicht anders - aber das Preis-Leistungsverhältnis ist hier unschlagbar.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen