Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Siegfried: Band 1. Siegfr... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 4 Bilder anzeigen

Siegfried: Band 1. Siegfried Gebundene Ausgabe – 1. April 2008

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 15,80
EUR 15,80 EUR 11,75
62 neu ab EUR 15,80 5 gebraucht ab EUR 11,75

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Siegfried: Band 1. Siegfried
  • +
  • Siegfried: Band 3. Götterdämmerung
  • +
  • Siegfried: Band 2. Die Walküre
Gesamtpreis: EUR 47,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Wie haben wir auf ein neues Album von Alex Alice gewartet!

Es ist aber auch einfach zum Verzweifeln: Da liefert Alice mit "Das dritte Testament" eine zeichnerisch herrliche Arbeit ab, damals, als der Splitter-Verlag noch existierte, und dann hört man lange Jahre gar nichts mehr von ihm. Doch heute - der Splitter-Verlag frisch wieder auferstanden - schenkt uns Alice "Siegfried", eröffnet sein eigenes dreiteiliges Epos mit einem 72-seitigen (!) Band.

Der Umfang allein ist schon recht beeindruckend. Bei Dargaud und Splitter genießt Alice wohl nicht zu Unrecht einen so guten Ruf, dass man ihm solche Extravaganzen erlaubt. Und Alice schwelgt in dieser gestalterischen Freiheit: Besonders die Einleitung ("Ouvertüre") protzt mit riesigen Panels, herrlichen Farben, üppigen Naturdarstellungen. Bis überhaupt das erste Wort gesprochen wird, sind neun Seiten am Leser vorbeigezogen.

Wie "Siegfried" dabei ins Bild kommt? Nun ja, für das mittelalterliche "Nibelungenlied" hat Alice offenbar keine Verwendung gefunden. Er stützt sich lieber auf die älteren nordischen Sagen, vor allem aber auf Wagners "Ring des Nibelungen". Hier bedient er sich reichlich, ändert allerdings auch sehr viel ab, um den Stoff in das Comic-Format zu pressen. Ähnlich des "Dschungelbuchs" wächst Siegfried im Wald auf, ohne menschliche Bezugsperson; nur der zwielichtige Nibelung Mime (stilistisch ohne Scham an die "Muppets" angelehnt, inmitten des ihn umgebenden Realismus) ist sein Gesprächspartner und Pseudo-Vater. Im "Dritten Testament" waren großartige Bauwerke und Architektur Alices besondere Stärke - hier verzichtet er ganz bewusst darauf, was man ein bisschen schade nennen muss.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 25. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Siegfried. Der Ring der Nibelungen. Wagner. Schlagworte, die jedem Historiker, Opernfreund oder Liebhaber mittelhochdeutscher Texte das Herz überfließen lassen. Viele Comicfans werden vielleicht eher das Grausen kriegen, wenn sie diese Begriffe lesen. Doch der Name Alex Alice, der auf dem Cover des neuesten Fantasy-Albums über einem ziemlich düster dreinblickenden Jüngling steht, lässt aufhorchen. Dieser Ausnahmekünstler hat mit "Das dritte Testament" eine Comic-Trilogie erschaffen, die auch fast ein Jahrzehnt nach ihrem Erscheinen noch in aller Munde ist. Und dieser begnadete Illustrator nimmt sich dieses Heldenstoffes aus dem düsteren Mittelalter an? Dieses abgegrasten, wiedergekäuten und immer wieder hervorgeholten Rachedramas?

Einst schuf Odin einen Klumpen Gold, dem absolute Macht innewohnt. Doch sein Besitzer muss auf ewig der Liebe entsagen. Er versenkte das Gold im tiefsten Meer und ließ seine Tochter als Wächterin zurück. Fafnir vom Stamme der Nibelungen, in Liebe zu der Schönen entbrannt, umkreiste lange Gold und Frau. Er raubte jedoch das Macht verheißende Stück Metall, als sich seine Angebetete einem Sterblichen, einem Menschen, hingab.
Er brachte das Gold zu Mime, dem besten Schmied der Nibelungen, und ließ ihn einen Ring daraus schmieden. Doch der Verrat Mimes kam die Nibelungen teuer zu stehen. Ihre unterirdischen Gewölbe stürzten ein, ihr Schicksal hieß Verbannung und Zerstreuung in alle vier Himmelsrichtungen. Mime aber richtete all sein Trachten darauf aus, den Verräter Fafnir, der auch den Schmied betrogen hatte, zu richten. Doch wie?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von lenny am 28. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich schreibe hier eine Rezension, die für alle drei Bände gelten soll.

Großartig.
Das wärs eigentlich schon. Ich habe nichts an der Geschichte auszusetzen. Sie ist wunderbar erzählt, die Zeichnungen sind umwerfend, die Chraraktere und Landschaften eine Mischung aus High-Fantasy und Märchen.

Mit der originalen sage oder anderen Umsetzungen des Stoffes hat die Reihe dagegen wohl eher weniger zu tun, wie ich durch Wikipedia schließe, aber da ich diese nicht kenne, hat es mich auch nicht im geringsten gestört.

Damit der Artikel nicht zu inhaltslos erschein, hier ein paar Dinge, die mir besonders gefallen haben:

- Siegfrieds Situation, in der er keine menschlichen Vorbilder kennt und sich in seiner Entwicklung an Vorbildern aus der Natur orientiert, ist sehr gut erfasst und ein Kernelement der Geschichte.
- Verschiedene zeitliche Ebenen durch die einrahmende Erzählperspektive (den Satz versteht man wohl erst beim Lesen).
- Die Entwicklung der Charaktere, die alle ihre eigene Motivation mit sich bringen. Besonders Mime hat mir dabei gefallen. Sein Charakter schwankt zwischen bösartigem Egoismus und den Schuldgefühlen durch seine Rolle und Taten in der Vergangenheit. Dazu ist er tragische und komische Gestalt in einem und nicht allein für ein paar Slap-Stick-Witze in der Story, auch wenn er damit die Erzählung hin und wieder auflockert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Alex Alice ist meiner Meinung nach einer der besten Zeichner dieser Zeit und mit diesem Auftakt einer spannenden Reihe hat er dies nur verdeutlicht. Seine Zeichnungen sind Fanatisch und die Geschichte faszinierend, ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich daran bemäkeln könnte. Die anderen Bücher stehen schon auf meiner Liste und auch die Suche nach einem Kunstdruck des Covers :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden