Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 10,49
  • Sie sparen: EUR 2,83 (27%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,49
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sick Boy [Blu-ray]

2.2 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 7,66
EUR 7,66 EUR 4,30
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Skye McCole Bartusiak, Marc Donato, Debbie Rochon
  • Regisseur(e): Tim T. Cunningham
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: WVG Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 27. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 79 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.2 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • ASIN: B007TXS51M
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.274 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Thriller in which a babysitter becomes subjected to a terrifying experience. When Lucy (Skye McCole Bartusiak) finds a job as a babysitter she is told by new employer Dr. Gordan (Debbie Rochon) that her son is suffering from a mysterious ailment and is best left in confinement in his room, requesting that Lucy should stay away from him. Ignoring the mother's warning, however, Lucy goes to check on the boy and comes to realise that Dr. Gordan has been hiding a dark secret...

VideoMarkt

Wenn das kein verlockendes Angebot ist: 400 Dollar für eine einzige Nacht Babysitten. Hochschülerin Lucy, durch eine Freundin an den Job gekommen, findet zwar manches seltsam im Hause von Dr. Helen Cordan, aber dieses Angebot kann sie trotzdem nicht ausschlagen. Außerdem hört es sich leicht an: Einfach nur da sein, für den Fall der Fälle. Das Kind nämlich ist krank und hockt in einem verschlossenen Zimmer. Und in dessen Nähe soll Lucy am besten gar nicht erst gehen. Natürlich wird sie trotzdem neugierig. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
MEDIUM (Blu-ray/DVD) Bewertung (Review):

- BILD: durchschnittliches Bild, leicht körnig
- TON: völlig in Ordnung, Dialogabstimmung gut, Räumlichkeit wenig genutzt, Blu-ray: DTS-HD 5.1, DVD: DD 5.1
- EXTRAS: leider wenig, Trailer, Trailershow
- SONSTIGES: FSK 18 uncut

FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Angelockt von den sehr positiven Kritiken muss ich doch leider bemerken, dass es sich wohl um einen gewissen Lobbyismus handelt den Film so hoch zu pushen. Ich will da auch keinem zu nahe treten und über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Der Trailer verspricht sehr viel, aber hält es in keiner Weise ein. Die wenigen Szenen mit Thrill oder Suspense wurden geschickt montiert und es entsteht der Eindruck eines packenden Horror-Thrillers. Der im Indie-Look verhaftete Streifen präsentiert sich allerdings über die gesamte Laufzeit sehr zäh und besteht zu ca. 80% aus nervigen Dialogen, dass schon nach 5 Minuten der Finger stark über der Vorspultaste zittert.

Dramaturgisch geschickt zeigt uns SICK BOY auch in der Anfangssequenz die beste Szene und auch dann gleich wie der Film ausgeht. Dazu kommt eine wahrlich grauenhafte Synchro die gut in einen Porno passt, welche man dem Film direkt so nicht anlasten kann, aber die in die Bewertung der deutschen Veröffentlichung einfließen muss. Die Story (OHNE SPOILER!) um Lucy die als Babysitter den Sohn von Dr. Helen Gordan hütet der sich dann als etwas "strange" entpuppt, ist eigentlich so einfach wie potentiell wirkungsvoll aufgestellt.

Allerdings präsentiert sich der Film die ganze Zeit mit nervigen Dialogen der Handelnden untereinander die gerade noch B-Film Niveau erreichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wirklich eine Frechheit dieser Film.
Es passiert einfach nichts. Es wird Spannung aufgebaut um dann am Ende doch nichts zu entlüften. Total Lahm einfach. Wer produziert so einen Film?
Was mir sehr negativ aufgefallen ist sind die "Synchronsprecher" Schlechtes Timing sowie Betonung!! Grausig!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von billy am 31. Juli 2012
Format: Blu-ray
"Sick Boy" ist ein recht langweiliger Low-Budget-Horrorfilm. Die erste Stunde passiert hier absolut gar nichts was auch nur annähernd interessant wäre und das Ganze wird dermassen zäh und einschläfernd vorgetragen. In einem billigen Look gehalten werden einem lediglich von schlechten Darstellern banale und dämliche Dialoge vorgetragen und eine äußerst üble Synchro kommt auch noch hinzu. Erst zum Ende hin nimmt der Film ein wenig an Fahrt auf, was das Ganze aber wirklich nicht mehr retten kann. In Sachen Spannung ist der Streifen ein Totalausfall und die blutigen Effekte, welche auch nicht unbedingt sehenswert sind, halten sich ebenfalls sehr in Grenzen. Der Film selbst besitzt entgegen des roten Freigabesigels auf dem Cover mal wieder eine FSK16-Freigabe.

"Sick Boy" ist ein ermüdender, amateurhafter, spannungsfreier und mit platten Dialogen übersäter Horrorfilm.

1,5 von 10
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hemeraner TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Juli 2015
Format: Blu-ray
eiß. Dieser 200.000 $ billige Low Budget Indie Streifen glänzt mit allem, was man sich vorstellen kann: schlechte Darsteller, mieses und lächerliches Drehbuch, schlechte SFX und miese Synchronisation wenn wir schon dabei sind.

Die Story ist schnell erzählt. Lucy vergeigt alles was sie sich an Jobs vorstellt. Ihr Verlobter Chris streitet sich daher ständig mit ihr. Also wird ein Babysitterposten angenommen.

Vollkommen unverdächtig beschwört die reiche Mutter ja niemals nicht und unter keinen Umständen ins Untergeschoss zu gehen. Ihr Sohn sei krank, sehr ruhig und verlasse nie sein Zimmer. Im Kühlschrank ist nicht zu futtern aber TV, Internet und so kann Lucy unbeschränkt nutzen. Pro Abend gibt es statt der ausgemachten 300 !!! sogar 400 $. Wenn das nicht eine Motivation ist... bald hat das Flusenhirn jede Fluse im Haus kennengelernt und das Untergeschoss reizt. Doch soll sie ja nicht runtergehen. Niemals nicht zum ruhigen Sohn. Da gibt es überhaupt nix zombiemäßig verdächtiges. Hab ich schon erwähnt, dass sie nicht ins Untergeschoss gehen soll?

Die einzige Tragik an diesem Müll ist, dass die junge Hauptdarstellerin nach diesem Film wegen versehentliche Über-/Fehlmedikation ums Leben gekommen ist
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Also dieser Film ist mit Abstand einer der schlechtesten die ich je gesehen habe und ich hab schon viele Filme aus diesem Genre gesehen.
Warum, wesbhalb, wieso wird mal vollkommen außer acht gelassen. Das, wie ein Vorgänger bereits erwähnt hat, die erste Stunde absolut nichts passiert und auch noch alles verdammt billig wirkt, ändert leider nichts daran, das ich mich eigentlich nur ärgern musste. Die Protagonisten, sowie die Dialoge sind einfach ein Witz. Meiner Meinung nach, reichen die, letztendlich doch vorhandenen, wenn auch nichts besonders guten, Effekte auch nicht wirklich, um den Film in nur in irgendeiner Art in positive Umzuschwenken.

FAZIT:

TOTALER MIST !!!!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Beschreibung klang Interessant und auch anhand des Covers kann man,wie ich finde nicht erkennen was einen bei diesem Film erwartet, nämlich totaler Müll!! Erstens ist der Film absolut billig und schlecht gemacht, die Kameraführung geht nun wirklich überhaupt nicht, dieses rumgewackel, man fragt sich die ganze Zeit ob der Kameramann vor dem Dreh einen Drink zuviel hatte.. und auch die Synchro ist sowas von abartig schlecht, bei den ersten Sätzen habe ich mich ernsthaft gefragt ob es sich um eine Satire handelt und ich das vielleicht nicht mitbekommen habe. Abgesehen davon finde ich die Schauspieler auch wirklich nicht gut um es mal nett auszudrücken. Als wenn das alles noch nicht genug wäre ist auch noch die Story totaler Müll, die erste Zeit passiert aber mal sowas von überhaupt nichts und man bekommt Szenen gezeigt, die gar nichts zur Story beitragen und auch noch einfach total in die Länge gezogen sind. Wieso muss man z.B. 5 Minuten lang zeigen wie die Hauptdarstellerin ein Haus sucht?? Auch als dann endlich mal was passiert ist fand ich das nicht sonderlich spannend und ich habe auch nicht wirklich verstanden worum es nun wirklich ging.. waren es Vampire? (Vom verhalten her hätte man darauf schließen können) Oder doch der Virus? Ich habe den Film als absolute Geld- und Zeitverschwendung empfunden und ich glaube behaupten zu können das er mit einer der schlechtesten war, die ich je gesehen habe. Das einzige positive an dem Film war das er Gott sei Dank nur 80 Minuten ging..
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden