Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Showtime! ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Showtime!

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Statt: EUR 13,53
Jetzt: EUR 13,14 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,39 (3%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. März 2003
EUR 13,14
EUR 3,00 EUR 2,98
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 3,00 2 gebraucht ab EUR 2,98

Hinweise und Aktionen


J. Geils Band-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Showtime!
  • +
  • Full House Live (Remasters)
Gesamtpreis: EUR 32,03
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. März 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: EMI
  • ASIN: B00008YJFZ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 122.349 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

J Geils Band - Showtime - Cd


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 23. Juni 2009
Format: Audio CD
Um den weltweiten Erfolg von ,Centrefold' gebührend zu feiern, ging man auf Welttournee - in Europa tw. als Vorgruppe der Rolling Stones; und prompt nahm man der größten Band der Welt auch die Butter vom Brot weg. Nicht wenige Konzerte gab es damals, bei denen die J. Geils Band als die wahren Helden dieser Stadiontour gefeiert wurden. Das lag zum einen daran, dass die Stones damals Live eine eher bescheidene Performance hinlegten (nachzuhören auf ,still life'), zum anderen daran, dass die Geiler ja ohnehin live immer besser und explosiver waren als im Studio.

Die setlist ist eine art ,greatest hits' der Platten ab 1977; der Spaß stimmte - auch wenn der ,Love Rap' hier als Einleitung zu ,Love Stinks' eindeutig zu lang geraten war und auch nicht annähernd an die Originalität des ,Musta Got Lost' Intros auf ,Blow Your Face Out' heranreicht - und auch die musikalische performance war 1A. Warum das hier alles trotzdem nicht so überzeugend ist wie auf dem 1976er live Album? Sie wirken hier ein wenig selbstzufrieden, ein wenig zu sehr von sich überzeugt, ein wenig zu routiniert. ,Love Stinks' selbst kann im Vergleich zur Studio Version keinen Gramm mehr an Wucht zulegen, aber am besten hört man das auf dem Stampfer ,Sanctuary' der wegen seines sehr simplen grooves einfach auch extrem akzentuiert gespielt werden muß, um überzeugen zu können, und das gelingt ihnen hier nicht. Auch der instrumental jam ,Stoop Down #39' lässt ein wenig den Dampf vermissen, den der 6er aus Boston früher bei solchen songs erzeugen konnte. Als Entschädigung gibt's dafür aber ein äüßerst dynamisches ,Land Of A Thousand Dances' als Rausschmeisser, das sogar Ted Nugents Live Version dagegen verblassen lässt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als die J. Geil's Band in den 80ern mit "Centerfold" diesen Riesen-Hit hatten, war ich in meinen Teenie-Jahren und habe mir diese LP gekauft, weil ich immer schon Live-Platten mehr schätzte als Studio-Aufnahmen. Der Kauf gab mir recht: Ich konnte die LP wochenlang nicht vom Plattenspieler nehmen.
Vor gut einem Jahr habe ich sie mir dann noch mal auf CD gekauft und war erneut begeistert. Denn das Zappelige, Anstrengende, das die J. Geil's Band mit ihrem Funk-, Soul- und Rock-Mix zuvor gepflegt hatte, weicht bei dieser Live-Platte einem konzisen aber druckvollen Zusammenspiel. Selbst der Hit "Centerfold" gewinnt, weil er organischer klingt. Absoluter Höhepunkt ist die Ballade "I'm Falling" mit einem Gänsehaut erzeugenden Saxophon-Solo. Peter Wolf ist in seinem Element und beweist mit seinen spielfreudigen Mitstreitern bei "Land Of A Thousand Dances", dass sie die Stax-Nummer völlig verinnerlicht haben. "Till The Walls Come Tumblin' Down", von Wolf angekündigt als "beer drinkers' song", "Love Stinks", "Jus' Can't Stop Me" zeigen außerdem, dass es das Songwriting dieser Band in ihrem traditionellen Stil durchaus mit Zeitgenossen wie den Stones aufnehmen können. Schade, dass dieser Band leider nie der große Erfolg vergönnt war.
Schade auch, dass die CD lediglich die Original-LP beinhaltet. Es hätten mit Sicherheit noch mehr Live-Aufnahmen aus dem Archiv der selben Tour drauf gepasst.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
'Are you ready ... please welcome to the stage ... The J. Geils Baaaaaand!'
SHOWTIME, das dritte (und kommerziell erfolgreichste) Live Album der J.Geils Band nach FULL HOUSE und BLOW YOUR FACE OUT, wurde auf der FREEZE FRAME-Tour während eines sechs-tägigen Gastspiels im September '82 im Pine Knob Music Theater in Detroit aufgenommen.
Und darauf frönen Peter 'Wolf' Blankfield (vocals), 'Magic Dick' Salwitz (harp), Jerome 'J' Geils (guitar), Danny Klein (bass), Stephen Jo Bladd (drums) und last but not least Seth Justman (keyboards), unterstützt von den Uptown Horns - Crispin Cioe (alto & baritone sax), Arno Hecht (tenor sax) und 'Hollywood' Paul Litteral (trumpet) - ausgiebig ihrer Vorliebe für Doo Wop, Blues, R&B und Rock'n Roll. Und bewegen sich dabei, wie auf den anderen beiden Live Alben auch schon, permanent mit 250 Sachen auf der Überholspur!
Zwischenzeitlich hatten Wolf/Justman allerdings beim Songwriting erheblich zugelegt, was der Geils Band bekanntlich, neben Songs wie "Love Stinks" aus der Achtziger-Jahre-Revival-Komödie 'The Wedding Singer' ("Eine Hochzeit zum Verlieben") mit Adam Sandler, auch ihren ersten (und einzigen) Hit "Centerfold" bescherte, so das der Spruch 'ein geiles Album einer geilen Band', der vor allem auf das erste Live Album mit Cover Versionen alter R&B Titel zutraf, auch auf SHOWTIME Anwendung findet: EIN GEILES ALBUM EINER GEILEN TRUPPE!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren