Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 15,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 24,72
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ZOverstocksDE
In den Einkaufswagen
EUR 25,65
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe
In den Einkaufswagen
EUR 25,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: multimedia4sale
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Shostakovich: Sinfonien 1-15 (GA) Box-Set

4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 28. Juli 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 23,36 EUR 15,49
Erhältlich bei diesen Anbietern.
33 neu ab EUR 23,36 5 gebraucht ab EUR 15,49

Hinweise und Aktionen


Mariss Jansons-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Orchester: Symphonieorch. des Bayerischen Rundfunks
  • Dirigent: Mariss Jansons
  • Komponist: Dmitri Shostakovich
  • Audio CD (28. Juli 2006)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 10
  • Format: Box-Set
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • Spieldauer: 720 Minuten
  • ASIN: B000G6BJS0
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.715 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. 1. Babi Yar: Adagio - Ludwig Quandt
  2. 2. Humour: Allegretto - Ludwig Quandt
  3. 3. In the Store: Adagio - - Ludwig Quandt
  4. 4. Fears: Adagio - - Ludwig Quandt
  5. 5. A Career: Allegretto - Joakim Svenheden
  6. 2. Adagio - Largo - Adagio - Largo - Joakim Svenheden
  7. 3. Allegretto - Joakim Svenheden
  8. 4. Adagio - Allegretto - Adagio - Allegretto - Joakim Svenheden

Disk: 2

  1. 1. Largo -
  2. 2. Poco meno mosso - Allegro molto -
  3. 3. Chorus: To October
  4. 1. Revolutionary Petrograd
  5. 2. Razliv
  6. 3. Aurora
  7. 4. The dawn of humanity

Disk: 3

  1. 1. Allegretto -
  2. 2. Più mosso -
  3. 3. Allegro -
  4. 4. Andante -
  5. 5. Allegro -
  6. 6. Andante -
  7. 7. Moderato: V pervoye Pervoye maya
  8. 1. De profundis
  9. 2. Malagueña
  10. 3. La Loreley
  11. 4. Le Suicidé
  12. 5. Les Attentives 1
  13. 6. Les Attentives 2
  14. 7. A la Santé
  15. 8. Réponse des Cosaques Zaporoques au Sultan de Constantinopole
  16. 9. O Delvig, Delvig!
  17. 10. Der Tod des Dichters
  18. 11. Schlußstück

Disk: 4

  1. 1. Allegretto poco moderato
  2. 2. Moderato con moto
  3. 3. Lento - Allegro
  4. Nr. 8: Romance
  5. Nr. 9: Folk feast

Disk: 5

  1. 1. Moderato
  2. 2. Allegretto
  3. 3. Largo
  4. 4. Allegro non troppo
  5. 1. Largo
  6. 2. Allegro
  7. 3. Presto

Disk: 6

  1. 1. Allegretto
  2. 2. Moderato
  3. 3. Adagio
  4. 4. Allegro non troppo

Disk: 7

  1. 1. Adagio - Allegro non troppo - Adagio
  2. 2. Allegretto
  3. 3. Allegro non troppo -
  4. 4. Largo -
  5. 5. Allegretto
  6. Rehearsal sequence

Disk: 8

  1. 1. Allegro
  2. 2. Moderato
  3. 3. Presto -
  4. 4. Largo
  5. 5. Allegretto
  6. 1. Moderato
  7. 2. Allegro
  8. 3. Allegretto
  9. 4. Andante -
  10. Allegro

Disk: 9

  1. 1. The Palace Square: Adagio -
  2. 2. The Ninth of January: Allegro -
  3. 3. In memoriam: Adagio
  4. 4. Tocsin: Allegro non troppo
  5. 1. Waltz
  6. 2. Polka
  7. 3. Foxtrot
  8. Waltz
  9. Tahiti Trott (Paraphrase über Tea for two von Vincent Youmans) op. 16

Produktbeschreibungen

SCHOSTAKOWITSCH, SINF.1-15


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Am 25. September feiern wir den 100. Geburtstag des großen russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch. Pünktlich zu diesem Feiertag erscheinen einige CD-Boxen, u.a. fünf von Decca. Aber diese zehn CD-Box von EMI sticht aus allen heraus. Hier finden sich sämtliche Symphonien unter dem Dirigat Mariss Jansons, der als absoluter Kenner von Schostakowitschs Werken gilt. Jansons besuchte in jungen Jahren Proben und Konzerte bei Jewgeniy Mrawinsky in Leningrad, bei dem er auch in die Lehre ging. Mrawinsky hat einige Uraufführungen der Schostakowitsch-Symphonien geleitet und war wie Jansons Vater Arvid ein bedeutender Dirigent der Leningrader Philharmoniker.

Es hat beinahe 17 Jahre gedauert, alle 15 Symphonien mit verschiedenen Spitzenorchestern der Welt einzuspielen. Jansons durfte die Symphonien mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Berlinern und Wiener Philharmonikern, dem Philadelphia Orchestra, dem Pittsburgh Symphony Orcherstra, dem Oslo Philharmonic Orchestra und London Philharmonic Orchestra einspielen.

Bei Jansons steht Schostakowitsch mehr als bei jedem anderen Dirigenten im emotionalen Mittelpunkt. Die Aufnahmen der fünfzehn Symphonien klingen alle packend und sind bei aller Detailbesessenheit geschlossen in den formalen Zusammenhängen. Mariss Jansons zeichnet sich wieder einmal mehr als souveräner Strukturalist jenseits aller Emotionalität aus. Man wird zurzeit keinen berufeneren Schostakowitsch-Interpreten finden.

Die fünfzehn Schostakowitsch Symphonien, welche zwischen 1926 und 1972 entstanden, sind ein musikalischer Spiegel der Geschichte der Sowjetunion.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als einer der produktivsten Komponisten des 20. Jahrhunderts lieferte der Russe Dmitri Shostakovich (1906-1975) auch einen bedeutenden Beitrag zur Gattung der Sinfonie. Nicht umsonst gilt er als der wichtigste Sinfoniker nach Gustav Mahler. Dabei sind seine 15 Sinfonien vom Stil her einer gemäßigten Moderne zuzuordnen. Trotz der teils filigranen und die Ränder der Tonalität erkundenden Verwendung des Orchesterapparats muss der geneigte Hörer nicht auf weit gespannte melodische Bögen verzichten.
Mariss Jansons, einer der besten zeitgenössischen Dirigenten, hat diese unvergleichlichen Sinfonien zwischen 1991 und 2005 mit verschiedenen Orchestern aufgenommen. Sämtliche Aufnahmen erfreuen sich zum einen bester Tonqualität und zum anderen müssen die jeweiligen Interpretationen stets als mindestens sehr gut bezeichnet werden. Obschon es immer noch verhältnismäßig wenige Gesamteinspielungen der Shostakovich Sinfonien gibt, handelt es sich bei der vorliegenden - auch respektive Barshai und Haitink - um die beste.

Da vielen Hörern die Sinfonien weniger geläufig sein dürften, sollten zunächst einige Worte zu denselben verloren werden: Bis heute gilt die erste Sinfonie f moll op. 10 als eine der beliebtesten Shostakovichs. Mit ihrem geistreichen, espritvollen Habitus ist sie durchaus zu vergleichen mit den jeweiligen Erstlingswerken eines Serge Prokofievs oder eines Igor Stravinskys. Obwohl es sich bei diesem Werk für mittelgroßes Orchester eigentlich nur um ein Studienwerk des Russen handelt, so erweist er sich doch bereits hier als Meister der Instrumentierung und der subtilen Klangfarben.
Die kurze zweite Sinfonie H Dur op.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Jansons ist der zur Zeit beste Schostakowitsch-Dirigent". So oder ähnlich äußern sich die Medien, wenn von Mariss Jansons, den Chefdirigenten des Symphonieorchesters und Chors des Bayerischen Rundfunks sowie des Koninklijk Concertgebouworkests in Amsterdam die Rede ist.

Und das spürt man in jeder Aufnahme - eigentlich in jedem Moment - dieser CD-Sammlung. Das Zärtliche, Melancholische, Sarkastische, Verrätselte in Schostakowitschs symphonischen Werk: hier in dieser Sammlung ist alles auf maßstabsetzende Weise hör- und spürbar. Jansons jahrzehntelange Beschäftigung mit diesem bei uns immer noch völlig unterschätzten Komponisten ist für jeden Hörer seiner Interpretationen ein reiches und tiefes Geschenk.

Eine absolute Empfehlung und für mich die CD-Box des Jahres!
Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vorweg: Ich mag Shostakovich sehr und - meiner unqualifizierten Meinung nach - ist die Interpretation der Symphonien von Jansons hervorragend. Das Booklet ist ok und die Aufmachung der CD-Box gefällt mir gut.

Nun zum Grund meines Ärgernisses und zur Grundlage meiner schlechten Bewertung. Ich habe mir vor einigen Monaten die CD bei Amazon gekauft. Bei 10 CDs kommt man ja nicht gleich dazu, alle sofort anzuhören. So hat es etwas gedauert, bis ich bemerkt habe, dass zwei CDs schadhaft gepresst sind. Insbesondere die Leningrad Symphonie ist nicht anhörbar vor lauter Knacken und Knirschen. Sechs Monate(!) nach dem Kauf hab ich mich entschlossen bei Amazon nachzufragen, ob ich die schadhafte CD umtauschen kann. Großes Lob: Amazon hat mir ohne viel Federlesens eine neue Box geschickt. Allerdings war ich nicht so begeistert, als ich herausgefunden habe, dass die gleiche CD in der neuen Box genau den gleichen Pressfehler hat (Knack, Knirsch, Krach). Gestern habe ich nun bei meinem Nachbarn die selbe Box rumliegen gesehen. Ich kam (naheliegenderweise) auf die Idee, mir eine fehlerfreie Kopie der CD der 7. Symphonie auf ähh private Weise zu besorgen. Nun läßt sich leicht erraten, wie sich die CD aus Nachbars Box anhört. Genau: Knack, Knirsch, Krach!

Was mich ziemlich erzürnt ist die Tatsache, dass offensichtlich eine ganze Charge dieser Box schadhaft in den Handel gekommen ist. Jedenfalls bin ich wenig begeistert von der Qualitätskontrolle bei EMI.
4 Kommentare 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren