Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Shootout - Keine Gnade [B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media4world
In den Einkaufswagen
EUR 9,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MK-Entertainment
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Shootout - Keine Gnade [Blu-ray]

4.0 von 5 Sternen 202 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 8,49
EUR 4,85 EUR 1,98
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universal Jubiläumsshop
Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe
jetzt Kinotickets kaufen und den Film hier vorbestellen und weitere aktuelle Bestseller und Neuheiten auf DVD, Blu-ray und 4k Ultra HD entdecken.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Shootout - Keine Gnade [Blu-ray]
  • +
  • Escape Plan [Blu-ray]
  • +
  • Zwei vom alten Schlag  (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 25,36
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sylvester Stallone, Jason Momoa, Christian Slater, Sung Kang, Sarah Shahi
  • Regisseur(e): Alessandro Camon
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Constantin Film
  • Erscheinungstermin: 8. August 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 202 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00BQD4BZK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.845 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

James Bonomo alias "Jimmy Bobo" (Sylvester Stallone) ist ein Auftragskiller in New Orleans. Er folgt nur einem Prinzip: Töte niemals einen Unschuldigen. Als aus diesem Grund ein Zeuge überlebt, muss Jimmys junger Partner zur Strafe dafür mit seinem Leben bezahlen. Detective Taylor Kwon (Sung Kang) aus Washington trifft in New Orleans ein, um eine neue Spur in einem alten Fall zu verfolgen. Als er seinen Kollegen treffen will, findet er stattdessen nur noch dessen Leiche vor. Für das NOPD stehen Jimmy und sein mittlerweile toter Partner als Hauptverdächtige für diese Tat fest. Die Suche nach Hinweisen zu den Tätern zwingt Jimmy und Kwon schließlich zu einer ungewöhnlichen Partnerschaft und für die Jagd nach den Mördern sind Cop und Killer plötzlich aufeinander angewiesen. Auf ihrem Weg zu Gerechtigkeit und Vergeltung treffen die beiden auf zwielichtige Gestalten und blicken hinab in tiefste Abgründe, die bis in die höchsten Polizeikreise reichen. Manchmal liegt nur ein schmaler Grat zwischen Killer und Cop.

Movieman.de

REVIEW: Sylvester Stallone wurde 1976 durch seine Darstellung des Boxers Rocky Balboa zur Legende. Nach seinen Rocky-Filmen begeisterte er alsVietnamkämpfer John Rambo. Zuletzt begeisterte der sichtlich in die Jahre gekommene Schauspieler in dem Action-Spektakel The Expendables und dessen Fortsetzung. Regisseur und Drehbuchautor Walter Hill (Nur 48 Stunden "Die Warriors") besetzt mit Stallone nun die Hauptrolle des Auftragskillers James Bonoma alias Jimmy Bobo in seinem Action-Thriller Shootout Keine Gnade. Basierend auf dem französischen Comic Du plomb dans la téte von Alexis Nolent, stammt die Idee zu dem Buddy-Film von dem Darsteller selbst.Stallone beweist mit Jimmy, dass er noch immer als gnadenloser Kämpfer eine gute Figur macht und seine Gegner stets im Griff hat. Denn wenn es darum geht, den Gegner dauerhaft auszuschalten, geht Stallone wahrlich nicht zimperlich um. Hier werden Personen schneller zur Strecke gebracht, als man manchmal sehen kann. Und diese überhöhte Gewalt des Thrillers wird optisch durch literweise Kunstblut und Hirnmasse verstärkt, die jeden Mord effektvoll in Szene setzt. An Stallones Seite erkämpft sich Sung Kang (Fast & Furious 5) als engagierter Detective Taylor Kwon seinen Respekt, der die neuen Ermittlungsmethoden bevorzugt, allerdings ohne die Hilfe seines Smartphones aufgeschmissen wäre.Walter Hill spielt somit mit dem gängigen Motiv der ungleichen Partner, die zum Wohle der Sache als Team agieren. Das Wohl der Sache wird hier durch die tätowierte Schönheit Sarah Shahi (TV-Serie Life) verkörpert, die Jimmys Tochter Lisa spielt. Die Geschichte bietet nicht wirklich neue und innovative Ideen und auch die Logik ist nicht immer gegeben. Da die Handlung in dem Action-Spektakel ohnehin zur Nebensache wird, ist dies in vielen Sequenzen weniger dramatisch. Durch Sylvester Stallone kommt der Handlung ein besonderer Witz zu Teil, der die Handlung auflockert. Nicht zuletzt durch seine von Fahndungsfotos gesäumten Vergangenheit, die zu Beginn eingeblendet wird, um seinen Werdegang zu verdeutlichen. Aber auch ruhige Momente, in denen die familiäre Beziehung zwischen Vater und Tochter, die nicht immer einfach und harmonisch war, rücken zwischenzeitlich in den Blickpunkt. Wenn es um die Familie geht, zeigen selbst die härtesten Kerle einen weichen Kern. Und so bekommt die Figur des knallharten Auftragsmörders eine sensible Seite zugeschrieben, die seinen Gegnern schlichtweg fehlen.Dank des Drehbuchs von Alessandro Camon wird die Balance zwischen Humor und Action gehalten. Die Atmosphäre des Films, der komplett in Louisiana und New Orleans gedreht wurde, wird durch die Bilder dieser Szenerien getragen. Die markante Architektur der Gebäude und das eigenwillige Flair sorgen für einen stimmigen Hintergrund, in dem beispielsweise das Holzhaus von Jimmy perfekt zur Geltung kommt. Der extrem laute Sound und die stimmigen Effekte, die die Explosionen und rasanten Schusswechsel wuchtig in Szene setzen, bieten für die Actionfans nette Momente. Fazit: Überraschend kurzweiliger und amüsanter Actionfilm, bei dem Stallone trotz fortgeschrittenen Alters für seine Tochter die Waffen schwingt und die Muckis spielen lässt.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die befriedigend klaren Bilder lassen eine minimale Weichheit erkennen (0:05:44). Die Farben erscheinen etwas matt. Die Primärfarben können sich nicht erwartungsgemäß leuchtend präsentieren. Auch die Haut der Figuren erscheint etwas gräulich und mitunter fleckig (0:13:27). Die Schwarzwerte sind kräftig, erscheinen aber je nach Lichtquelle etwas milchig. Rauschelemente und Kompressionen stören nicht gravierend. Bei schnelleren Kamerabewegungen kommt es jedoch zu minimalen Detailverlusten. Die Kontraste können knackiger sein. In den Nachtaufnahmen verschmelzen die Figuren mit dem Hintergrund und lassen gelegentlich nur noch die Gesichter erkennen (0:41:10). Auch in den Tagesaufnahmen erscheinen die Kontraste düster und matt. Die Bildstärke ist befriedigend, schafft es jedoch nicht, die Details präzise erscheinen zu lassen. Gerade bei diffusem Licht erscheinen Regale und Einrichtungen nahezu aufgeweicht (0:51:12). Auch die Gesichter der Figuren erscheinen etwas zu weich und lassen dadurch keine markanten Eigenheiten erkennen (0:52:15).Der Raum ist angemessen gefüllt und lässt die Mission dynamisch erscheinen. Die ersten Schüsse sind leise und bleiben am Bild haften. Der Soundtrack ist stimmig und angemessen ausbalanciert, sodass der Hintergrund nicht übertönt wird. Die klaren und deutlichen Stimmen sind gut zu verstehen und klingen in beiden Tonspuren gleichermaßen hell und natürlich. Einige Schüsse (0:52:36) und die Explosion des Unterschlupfs (0:53:43) sind wuchtig und effektvoll inszeniert und nehmen den gesamten Hörbereich inklusive der hinteren Boxen ein.Das Bullet Feature lässt die Produktion sehr actionreich erscheinen. Auch der Blick hinter die Kulissen ist kurzweilig gestaltet, wenn auch nicht sonderlich spektakulär. Die umfangreichen Interviews bieten interessante Informationen. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Hier bekommt man einen Action Film von einem der weiß wie es geht. Oldschool Action im Stil der Achtziger Jahre, hierfür ist Stallone der Fachmann und dass sieht man dem Film auch an. Es wird geballert und gedroschen was Knarren und Fäuste hergeben. Dazwischen werden immer wieder knackige Onliner serviert sodass das ganze für Fans ne runde Sache wird. Sicher strotzt der Film nicht vor neuen Ideen und logisch ist auch was anderes. Auch merkt man Stallone teilweise an dass er dass ganze relativ routiniert und wohl auch im Schlaf spielen kann. Dennoch zeigt er der jungen Generation immer noch wie Action Szenen auszusehen haben, und bei keinem wirken Kampfszenen so hart und gut choreografiert wie bei Stallone. Zumal er mit Jason Momoa einen ziemlich guten Tanzpartner für diese Szenen hat. Der Film hat mit 91 Minuten eine angenehme Länge und wird zu keiner Zeit langweilig. Die Action selbst bezieht sich zum Großteil aus Mann gegen Mann Szenen und hat wenig Verfolgungsjagden mit Autos o.ä. zu bieten. Dadurch hat man aber auch komplett auf CGI oder sonstigen Schnick Schnack verzichtet. Es bleibt also der schöne altmodische Touch, den man heute ja nicht mehr so oft zu sehen bekommt.
Für Stallone und Action Fans also eine natürliche Kaufempfehlung.
1 Kommentar 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Drei Freunde werden unfreiwillig zu kleinen Gangstern. Ben tötet einen Ganoven aus Notwehr und alle drei flüchten aus Hongkong mitten in den Vietnamkrieg.
Tom ist habsüchtig und ihm interessiert nur das geraubte Gold eines Gangsterbosses dafür tötet er fast seinen Freund Frank.
Ben ist der beste Freund von Frank und er rächt sich am Ende an Tom.
Die melodramatischen Momente zwischen Ben und Frank möchte ich hier nicht verraten, denn der Film ist so voller Emotionen und dramaturgischer Dichte die eines Orson Welles oder Francis Ford Coppola gleich kommt.
Nie hat John Woo die Themen Freundschaft, Treue, Verrat und Ehre in so grandiosen, teilweise surrealen, dichten Bildern erzählt, wie in diesem Werk.
Fernab seiner meisterhaften Heroic - Bloodshed - Filmepen (Hard Boiled, A Better Tomorrow) ist "Bullet in the Head" ein anderes Genre: ein Antkriegs-Gangster-Filmdrama und das vielleicht beste Werk von John Woo!
Warum dieses anspruchsvolle, sehr intelligente Werk auf dem Index steht wissen wohl nur die Unwissenden!
Auf der FSK 18 - DVD von Laser Paradise befindet sich die internationale ungekürzte Version von ca. 125 Minuten Lauflänge nach Pal-System.
Bei den Extras ist das alternative Ende zu sehen, das auch zum Teil in asiatischen Versionen enthalten war/ist.
Dadurch, das der Film auf dem Index steht, bzw. indiziert ist, gibt es kein restauriertes Master und somit ist die Bildqualität nur etwas besser als VHS-Niveau.
Es gibt auch keine originale Tonspur, sondern nur die deutsche Tonspur in drei verschiedenen Qualitäten und die bisherigen fehlenden Szenen der deutschen Fassung, sind nur im Original ohne deutsche Untertitel zu sehen.

Fazit: 5 Sterne gibt es trotzdem von mir, da dieses rare Juwel, jeder wahre Cineast gesehen haben sollte!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
New Orleans: James Bonomo alias Jimmy Bobo (Sylvester Stallone) ist ein Auftrags-Killer alter Schule. Er hat nur wenige Regeln, aber an die hält er sich. Nachdem unmittelbar nach seinem letzten Auftrag sein Partner Louis Blanchard (Jon Seda) ermordet wird, weiß er das er gelinkt wurde. Als auch noch der Bulle Taylor Kwon (Sung Kang) aus Washington in New Orleans auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Denn Kwon will unbedingt an Bobo's Auftraggeber heran und schlägt ihm eine ungewöhnliche Zusammenarbeit vor. Bobo geht darauf ein, ist dies doch die einzige Möglichkeit an sein Geld zu kommen und gleichzeitig mit den Typen abzurechnen, die ihn betrogen haben. Eine Bedingung stellt er jedoch an den unerfahrenen Cop. Er hilft ihm nur, wenn nach seinen Regeln gespielt wird.

The Big Easy

Walter Hill hatte sie alle. Und eigentlich wäre er der perfekte Regisseur für die All-Star-Actionsause THE EXPENDABLES gewesen. Der Wegbereiter und spätere Meister des modernen Action-Kinos arbeitete in seiner nun beinahe Vierzig Jahre andauernden Regie-Karriere mit allen Ikonen des Genres zusammen. Mit Arnold Schwarzenegger drehte er RED HEAT (1988), mit Bruce Willis LAST MAN STANDING (1996), dazu kommen Arbeiten mit Nick Nolte (NUR 48 STUNDEN, 1982) und Mickey Rourke (JOHNNY HANDSOME, 1989). Nur einer fehlte noch auf seiner Liste: Sylvester Stallone. Mit ihm entstand unmittelbar nach dessen Erfolg mit THE EXPENDABLES (2010), der mit Ausnahme von Nick Nolte alle genannten Darsteller vereint, in New Orleans der Old-School-Killer-Thriller BULLET TO THE HEAD, in der "deutschen" Übersetzung SHOOTOUT.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Was immer es in den letzten 20 Jahren für Entwicklungen, für Veränderungen oder Trends im Actiongenre gegeben hat, Walter Hill scheißt drauf und präsentiert mit "Shootout" einen reinrassigen Actionthriller, wie er in der Form auch in den 80ern oder frühen 90ern hätte produziert werden können. Stallone ballert sich als Auftragskiller Jimmy Bobo durch einen blutigen Kracher, der sich ausschließlich auf seine Action und das auch im Alter unerschütterliche Charisma seines Hauptdarstellers verlässt. Stallone liefert eine amüsante, selbstironische und doch knallharte Performance, neben der die anderen Darsteller kaum eine Chance haben. Sly's Partner Sung Kang spielt solide, aber unauffällig, Christian Slater hat einfach zu wenige Szenen, Adewale Akinnuoye-Agbaje (ja, das musste ich abschreiben) nervt und Sarah Shahi als Bobo's Tochter ist halt schön anzuschauen. Einzig Jason Momoa schafft es, eigene Akzente zu setzen, zumindest physisch. Schauspielerisch ist da natürlich nicht viel zu holen, für einen beeindruckenden Bösewicht reicht's aber allemal.
Eine grobe Story ist durchaus vorhanden, prinzipiell gehts hier allerdings darum, in kurzweiligen 90 Minuten in möglichst viele Köpfe zu schießen. Wenn nicht gerade große Löcher in Köpfe gepustet werden, die Waffe kurzerhand unbrauchbar gemacht wurde oder halt zufällig zwei Äxte an der Wand hängen, gibt's auch mal einige Nahkämpfe zu sehen, die (vor allem am Ende) ziemlich brachial inszeniert wurden. Auch die üblichen Wortgefechte dürfen selbstverständlich nicht fehlen, wobei diese mal mehr, mal weniger witzig geraten sind. Für ein dauerhaftes Schmunzeln hat's bei mir allerdings gereicht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden