Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch zoreno-deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 8,97 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: GEBRAUCHT,Volle Garantie.Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann. dauern kann.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 9,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 12,12
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Shine a light -spec-

4.1 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen

Verkauf und Versand durch zoreno-deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Import
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • ASIN: B005D4ZK4O
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 192.453 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Bei aller Skepsis vor jeder neuen Stones-Veröffentlichung und der bangen Frage: "Ist es Mick Jagger & Co gelungen, an ihre alten Erfolge anzuknüpfen?" kann ich vor diesem Soundtrack nur den Hut ziehen!!!

Die Stones bieten auf diesem neuen Live-Album eben keine 0-8-15-Setlist, sondern eine sehr spezielle und grandiose Titelauswahl, von mittlerweile Gassenhauern bis zu versteckten, bisher weniger gespielten und gehörten Edelsteinen aus der gewaltigen Song-Sammlung der Stones.

Allein schon das sehr selten live gespielte, sarkastisch-schaudrig-schöne "Faraway Eyes" rechtfertigt den Kauf dieses Soundtracks, ganz zu schweigen von dem sehr kraftvoll gespielten "Champagne & Reefer" und der wunderschönen, von Keith gesungenen Ballade "You Got The Silver"!

Auch die beinahe Club-Atmosphäre aus dem New Yorker Beacon Theatre und auch die Gastmusiker und -sänger runden ein Album ab, über das sich kein Fan beschweren kann und das als Appetithappen für alle gelten kann, die sich einen ersten Eindruck von der Stones-Livemusik verschaffen wollen.

Kritikern, die behaupten, die Stones hätten ihren "Zenit" bereits überschritten, kann ich nur in einem Recht geben: Bei mittlerweile knapp 47jähriger Bühnenerfahrung wird es den Stones sicherlich schwer fallen, noch weitere 40 Jahre aufzutreten.

Allerding hoffe ich sehr, sie werden noch ihr 60. Bühnenjubiläum schaffen und uns bis dahin noch mit viel guter Rock-, Blues, Folk-, Raggae-, Funk-, Country-Musik und weiteren genialen Balladen, neuen wie bisher unveröffentlichten aus dem Schatzkästchen der Band, versorgen.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Bernd Floyd TOP 1000 REZENSENT am 26. März 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da es schon sehr viele Stellungnahmen zu diesem sehr guten Livealbum gibt, werde ich mich mit meiner Rezension kurz fassen. Zunächst einmal möchte ich die tolle Tonqualität dieses Livealbums zu dem Konzertfilm von Martin Scorsese erwähnen. Die Songauswahl lässt fast nichts zu wünschen übrig. Highlights gibt es zu genüge. Wunderbar, dass solche Songs wie "As Tears Goes Tears Go By", "Faraway Eyes", "Tumbling Dice" und "I'm Free" in die Setlist aufgenommen wurden. Herausausragend ist für mich allerdings der Song "Champagne & Reefer". Dieser wird gemeinsam mit dem begnadeten Buddy Guy vorgetragen. Diesen Song spielten die Stones bereits mit Muddy Waters live at the Checkerboard Lounge in Chicago 1981. Und nun mit Buddy Guy! Einfach nur traumhaft schön! Alleine hierfür hat sich für mich die Anschaffung der Doppel-CD gelohnt. Auch "Little T&A" von dem Album "Tattoo You" und von Keith Richards vorgetragen ist ein Ohrenschmaus.
Das soll es denn nun auch schon aus meiner Sicht gewesen sein. "Shine A Light" bietet über die von mir erwähnten Songs natürlich noch weitaus mehr. Um das Ganze auch visuel genießen zu können, habe ich mir dann auch noch die DVD gegönnt.
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Toby Tambourine TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. April 2008
Format: Audio CD
Parallel zum gleichnamigen Film veröffentlichen die Stones ihre 5. Live-CD seit 1991. Muss ein guter Abend gewesen sein: bis auf Paint it black, Little T&A und I'm free (29.10.'06) stammen sämtliche Aufnahmen vom 2. Konzert (1.11.'06); interessanterweise eine gute Woche nach den Filmaufnahmen für das Konzert am 22.10.'06 im Zilker Park, Austin, Texas (s. 4fach-DVD "The biggest Bang").

Die Gesamtlaufzeit dieser Doppel-CD von nur rund 101 Minuten ist allerdings eine Enttäuschung, zumal ja die Japan-Ausgabe mit Undercover mindestens einen weiteren Titel von den beiden Konzerten im Beacon enthalten soll, und das wird nicht der einzige gewesen sein. Schade auch, dass mit Shine a Light der Titelsong von Film und CD nur kurz im Abspann angespielt bzw. ans Ende der CD gehängt wird.

Ohne einige "Schlachtrösser" geht es offenbar nicht - in diesem Falle Start me up, Brown Sugar, Satisfaction, Jumpin' Jack Flash, Sympathy for the Devil und Tumbling Dice. Ironischerweise sind die 3 letztgenannten Titel genau die, die CD 1 der "Live Licks" einigermaßen komplettiert hätten.

Es gibt diesmal zwei Hauptgründe für den Kauf dieser CD: zum einen sind hier mit She was hot, Loving Cup, As Tears go by, Some Girls, Faraway Eyes, You got the Silver, Connection, Little T&A und Champagne and Reefer 9 Titel enthalten, die bisher noch auf keinem offiziellen Stones-Live-Tonträger veröffentlicht wurden (All down the Line gab's '95 schon mal live auf der Like a Rolling Stone Maxi-CD). Bezeichnend finde ich allerdings, dass keiner der hier vertretenen Songs jünger als 25 (!) Jahre ist. Ich hätte mich über eine Live-Version z.B. eines "Bigger Bang"-Titels gefreut.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Heavy 80 am 23. August 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Klar, Get yer Ya, Yas out ist ein tolles Live Album, auch heute noch. Aber muss man es deshalb bis in alle Ewigkeit vor alles andere stellen. Ich denke, eher nicht. Denn erstens, waren viele großartige Stones Songs Damals noch nicht geschrieben und die will man ja schließlich auch mal auf einem Live Album hören, und zweitens, will man eine Band ja auch immer auf dem jeweils aktuellen Stand Live hören. Mit Shine a Light liegt jedenfalls ein echter Live Hammer der Stones vor, wie ich finde. Die Band sprüht vor Energie und die Songs sind Zeitgemäß Interpretiert. Jumping Jack Flash legt auch gleich amtlich vor. Das Riff
Ist absolut tight und etwas härter gespielt als auf älteren Live Aufnahmen. Das Passt also schonmal. Shattered macht da gleich weiter, wenn es vielleicht auch nicht einer der beliebtesten Songs ist, gefällt er mir jedenfalls hier sehr gut. Dann kommt eine Hammer Version von She was Hot. Mega!!! Deftige Gitarren und ebenfalls sehr taff gespielt. All down the Line knallt dann auch gleich fett hinterher. Überhaupt ist der erste Teil des Albums sehr rockig gespickt, bis dann mit As tears go by das Gas zurückgenommen wird. Auch sehr schön gespielt der Song. Tja...und in dieser bestechenden Form gehts dann auch eigentlich das ganze Album durch und immer wieder wechseln sich härtere mit eher ruhigen Nummern ab. Mick Jagger ist gut bei Stimme wie ich fnde, und er macht bei allen Songs einen sehr guten Eindruck. Viele sehen das ja hier anders, also ich kann das nicht bestätigen. Natürlich stimmt nicht jeder Ton den er singt, aber mal ehrlich, das war doch schon immer so. Gut manchmal japst er ein bisschen, was aber nicht wirklich ins Gewicht fällt und auch das war schon frûher so.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden