Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Shakespeare. Die Erfindung des Menschlichen Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2000

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 42,00
4 gebraucht ab EUR 42,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Dies ist kein Buch, das man als Shakespeare-Fan oder -Kenner liest, sondern geniesst.Ich hatte mir das Buch zunächst nur geliehen - und ganz gelesen (über 1000 Seiten!) Nun muss ich es auch noch kaufen:Ich werde immer wieder darin lesen, sobald es um ein vertiefendes Verständnis der einzelnen Werke geht (das Buch behandelt Stück um Stück). Kein trockener Anglisten-Report, sondern eine Fundgrube interessantester Sichtweisen und radikaler Stellungnahmen zu Charakteren, Inhalten,Formen der Stücke.Auch auf die Frage, was für ein Mensch Shakespeare wohl war, werden - mit einleuchtenden Ableitungen belegt - erhellende Antworten gegeben .Darüber hinaus Geistes- und Kulturgeschichte vom Feinsten. Wer meint, Shakespeare zu kennen, dieses Buch aber nicht kennt, kennt Shakespeare nicht (und das sagt einer, der meint, ihn immer schon ganz gut gekannt zu haben) Also: hier bitte keine differenziertere Besprechung erwarten, sondern - trotz des Preises einfach kaufen. Umtausch mangels Enttäuschung ausgeschlossen. Prof.PM
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
so könnte man das Anliegen Blooms betrachten. Denn er ist verliebt in Shakespears Dichtkunst und er zeigt es mit Inbrunst und Mission. Ein Werk, welches nichts an Vergleichbaren hat, wenn es um Shakespeare geht. Sein [Blooms] Lebensmitte scheint so sehr mit der menschlichen Art Shakespeares verwandt, dass er die Leidenschaft der Liebe zur Leidenschaft der Erzählkunst transformiert. Er fesselt und begleitet den Leser in diese Welt, lässt andere Künstler, Literaten wie Kritiker sprechen und nutzt die brilliante Sprache Shakespeares mit Ziaten aus allen Werken zur Überzeugung der dahinterliegenden Botschaft. Shakespeare ist ein Grosser und mit ihm ist es Bloom.
Wenn man über teure Bücher spricht, vergleicht man Inhalt mit Preis. Dieses Buch ist nie zu teuer.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der voluminöse Band ist eine über 1000seitige Romanze und zwar über die große Liebe zwischen Harold Bloom und Shakespeare. Seine Leidenschaft ist ansteckend, vielfältig seine Ansätze um die einzelnen Stücke zu beleuchten, aber auch gleichzeitig immer wieder in Blooms Hauptthese vom Menschenerschaffer Shakespeare eingebunden. Leider neigt Bloom aber auch - wie so mancher Verliebte - etwas zur Wiederholung und Redundanz. Ein besseres Lektorat wäre dem Buch sicherlich gut bekommen - deswegen nur 4 Sterne. Auf jeden Fall aber: empfehlenswert für alle, die sich neu oder erneut in Shakespeare verlieben wollen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden