Facebook Twitter Pinterest
Shadows of the Dying Sun ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Shadows of the Dying Sun

4.9 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Shadows of the Dying Sun
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. April 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 8,49
EUR 5,47 EUR 8,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
37 neu ab EUR 5,47 1 gebraucht ab EUR 8,99

Hinweise und Aktionen


Insomnium-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Shadows of the Dying Sun
  • +
  • One for Sorrow
  • +
  • Across the Dark
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. April 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (Sony Music)
  • ASIN: B00IYSP4GU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.589 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The Primeval Dark
  2. While We Sleep
  3. Revelation
  4. Black Heart Rebellion
  5. Lose To Night
  6. Collapsing Words
  7. The River
  8. Ephemeral (album version)
  9. The Promethean Song
  10. Shadows Of The Dying Sun

Produktbeschreibungen

Aus dem Land der tausend Seen, mit tausend Melodien beladen und tausend Emotionen auslösend, kommt Shadows of the Dying Sun, das sechste Album der finnischen Melodic-Metal-Magier "Insomnium". Ein Album, das aus Melancholie, Schmerz und der Trostlosigkeit langer Winternächte geboren, so unnachgiebig und überwältigend wie ein Herbststurm und doch so wunderschön und erfrischend wie die ersten Sonnenstrahlen eines Frühlingsmorgens und friedlich wie ein milder Sommerabend ist.

Mag sein, dass Shadows of the Dying Sun als Albumtitel für eine finnische Melodic-Death-Metal- Band zunächst ein wenig klischeehaft klingt, doch wenn man einmal hinabgetaucht ist in die faszinierenden Klanggefilde, die "Insomnium" auf diesem Werk durchschreiten, ist Shadows of the Dying Sun tatsächlich der einzig mögliche Titel.
Furchtlos und schlaflos vertreiben "Insomnium" mit Shadows of the Dying Sun die Schatten der sterbenden Sonne und machen sich auf den Weg zu einem neuen Morgen. Zum Anbruch musikalischer Erhabenheit.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Schon das letzte Album "one for sorrow" war künstlerisch eine runde Sache, allerdings in meinen Ohren erbärmlich abgemischt. Die komprimierten Höhen versalzten mir den Hörgenuss gewaltig. Die Produktion von "shadows of the dying sun" macht dagegen richtig was her - organisch, kraftvoll und nicht bis zur Verzerrung getunt.
Aber viel wichtiger - das Album, die Songs, die Atmosphäre tönt sowas von überragend. Sehr lange hat mich kein Melodic Death Album von der ersten bis zur letzten Minute fesseln können. Jetzt ist es wieder passiert: Ein Gemisch aus epischen Amorphis, Dark Tranquility Keys zu haven-Zeiten, frühen Children of Bodom Riffmonstern, neuerer Anathema Melodik und der Kick Muskelkraft von Amon Amarth sollten alleine schon ein Garant für Genuss sein. Hier kommt noch die entscheidende Melange aus Growls, spoken Words und cleanen Vocals hinzu, die mit einem großartig fließenden Songwriting eine 5 Sterne Rezension mit Tendenz zum 6'ten Stern unumgänglich macht.

Ich lege mich fest - kein melancholisch gefärbtes Melodic Death Album wird in diesem Jahr mehr bieten. Ich hoffe die Jungs von Insomnium ernten die Lorbeeren für diese große Kunst. Wer auch nur im letzten Winkel seiner Seele Sympathie für diese Art von Musik entflammen kann, muss hier im eigenen Interesse zuhören. Großartig!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Schon seit langem bin ich ein großer Fan von Insomnium und habe daher sehnsüchtig auf das neue Album gewartet. Besonders gespannt war ich, da Markus Vanhala erstmalig am Songwriting beteiligt war. Meine Befürchtung, dass sich Insomnium immer mehr nach Omnium Gatherum anhören werden, haben sich in keinster Weise bestätigt. Klar hört man ganz deutlich den Einfluss des neuen Gitarristen, jedoch bekommen Insomnium dadurch nur einen neuen erfrischenden Sound ohne dabei die typischen Merkmale und Stärken zu verlieren.

Mit "Shadows Of The Dying Sun" liegt nun das 6. Studioalbum der Band vor und ich bin fest davon überzeugt, dass es das mit Abstand beste Album ist. Wie mein Vorgänger schon erwähnt hat, sollten Insomnium damit den Durchbruch schaffen und endlich die Anerkennung bekommen, die sie verdient haben. Im Metalhammer ist das Album zum Album des Monats gekrönt worden und ich hoffe darauf, dass dies nur der Beginn ist.

Das Album ist von vorne bis hinten durchweg stark. Kein Song fällt qualitativ ab und selbst das neuaufgenommene "Ephemeral" ist nochmal besser geworden als auf der EP. Die Vocals von Niilo sind einfach jederzeit unglaublich und man erkennt eine enorme qulitative Steigerung seiner Growls. Hinzu kommen die Clear- Vocals von Ville, die mutiger sind und mehr im Vordergrund stehen als jemals zuvor.

Shadows Of The Dying Sun ist die perfekte Symbiose aus Härte, Melodien und Melancholie und meiner Meinung nach schon jetzt das Metal-Album des Jahres 2014!

Anspieltipps: While We Sleep, Black Heart Rebellion, Lose To Night
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist wunderschön eine Band in ihrer Blütezeit miterleben zu dürfen. Den Selbstfindungsprozess haben Insomnium schon längst durchlebt, anders kann ich mir diese durchgängige und beständige Finesse ihrer Musik nicht erklären. Insomnium's Klangwelten sind einzigartig, ich kann diese Schönheit kaum in Worte fassen. Wer diese Gefühlsstürme kennt, wird auch mit Shadows of the Dying Sun wieder auf Seelenreise geschickt.

Meine Favoriten sind:
- The Primeval Dark (sehr düster und durchdringlich)
- While We Sleep (sehr veträumt und mitreißend)
- The River (mein absoluter lieblings Track. sehr brachial, umarmt und verschluckt dich.

Melancholie kann so schön sein.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich denke ich habe mir nun einen ausreichenden Eindruck vom neuen Album der Melodic Death-Meister machnen können und ich kann erneut sagen: SEHR überzeugend! Ich werde im Folgenden zu jedem Song ein paar Worte verlieren (ohne aber erst große Analysen dabei anzustellen):

The Primeval Dark
Absolut geniale Atmosphäre und die Melodie, die man schon aus diversen Videos im Vorhinein kannte wird sehr schön wetergeführt und zelebriert. Ich wage zu behaupten, dass Insomnium wahrlich die Meister der Introsongs sind!

While We Sleep
Hieran neu ist, dass der Klargesang von Ville Friman weiter in den Vordergrund tritt als zuvor. Ich war zuerst eher skeptisch was den Gesang angeht, aber ich finde ihn letztlich in Ordnung. Ville hat eine sehr kernige Stimme und seine Gesangspassagen wirken glücklicherweise nicht penetrant oder übertrieben, sondern fügen sich neben den gewohnt tiefen Growls von Niilo besser als gedacht in den Song ein. In der zweiten Hälfte des Songs wirds dann ziemlich entspannt und verträumt, sodass der Song am Ende mit einer Gitarren-Solopasage abgeschlossen wird. Insgesamt durchaus schön, wobei es vom Riffing her nichts Besonders ist und die Eingängigkeit bzw der große Aha-Moment etwas fehlt.

Revelation
Eines meiner Lieblingsstücke auf der Scheibe. Der Song war genau wie der davor bereits via YouTube veröffentlicht worden und hat meinen Geschmacksnerv sehr gut getroffen. Meine Lieblingsstelle ist eindeutig der Sprechpassage "Here at your feet [...]" Erste leichte Gänsehaut zu verzeichnen, sehr gut! Zum Ende hin wirds genau wie bei While We Sleep etwas ruhiger, Tonleitern fliegen durch die Gegend und ein Solo schließt das Stück ab.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen