Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 1,62
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Brit Books DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Einfach Brit: Wir haben von unserem England Lager Bücher von guter Zustand auf über 1 Million zufriedene Kunden weltweit versandt. Wir sind bemüht, Ihnen mit einem zuverlässigen und effizienten Service zu allen Zeiten begangen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Shades of Earth: An Across the Universe Novel (Englisch) Gebundene Ausgabe – 15. Januar 2013

4.7 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 15. Januar 2013
EUR 22,67 EUR 1,62
4 neu ab EUR 22,67 14 gebraucht ab EUR 1,62
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

PRAISE FOR SHADES OF EARTH:

"A fabulous job of integrating science fiction and YA romance."—USAToday.com

"Great science fiction...recommend[ed] for both teenagers and adults." —Wired.com

"Comes to a fittingly explosive conclusion in this satisfying series ender. . . . A propulsive storyteller with a knack for jarring surprises and raising the stakes." —Booklist

"Throughout the series, Revis has brought real and immediate emotions to sci-fi scenarios . . . and here she invests that skill in making readers feel, along with her protagonists, the awe and wonder facing humanity as the characters step out onto an alien planet for the first time."  —Horn Book Reviews

"Wraps up questions with elegant surprises and fresh moral dilemmas . . . Revis is a truly original voice." —BCCB

"Brings it home on a planet far from home." –Kirkus Reviews

PRAISE FOR THE ACROSS THE UNIVERSE TRILOGY:

"Entirely original, deeply compelling, and totally unputdownable--I've found a new favorite!" —Carrie Ryan, New York Times bestselling author of The Forest of Hands and Teeth

"A murder mystery, a budding romance, and a dystopian world gracefully integrated into a sci-fi novel that blows away all expectation." —Melissa Marr, New York Times bestselling author of Wicked Lovely

"A horrifying and deliciously claustrophobic masterpiece that's part sci-fi, part dystopian, and entirely brilliant." —Kiersten White, New York Times bestselling author of Paranormalcy and Supernaturally

"A fast-paced, action-packed follow-up . . . that explores not only the nature of authority and loyalty but fear of the unknown and fulfilling one's personal destiny." —LA Times

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Beth Revis is the author of the New York Times bestselling Across the Universe series. Shades of Earth, the third book in the trilogy, will be published in Spring 2013. Beth lives in rural North Carolina with her husband and dog, and believes space is nowhere near the final frontier.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Cover

Das Cover zu Shades of the earth passt auf seine Art wieder genau zu den Vorgängern. Mir gefällt die Andeutung von Grün und Gras auf dem Cover, was man ja irgendwie sofort mit Erde verbindet und so auch mit dem Titel des Buches in Einklang bringt. Obwohl es schlicht und simpel wirkt, strahlt es eine Portion SFI aus und das ist mehr als passend für das Genre und somit gefällt mir persönlich die Gestaltung des Buchcovers sehr gut.

Kurze Inhaltsbeschreibung

Amys und Elders Entschluss auf die Erde zu fliegen und damit die Godspeed hinter sich zu lassen steht fest. Trotz Orions Warnungen wollen sie auf dem neuen Planeten eine Heimat finden. Sie sind wild entschlossen und voller Vorfreude doch bereits auf dem Weg zur neuen Erde treten Komplikationen auf. Nach einigen Schwierigkeiten landen Amy und die anderen und nach der rührseligen Widervereinigung mit den ‚eingefrorenen’ Wissenschaftlern und Militärs beginnt die Arbeit, sich ein neues Zuhause aufzubauen. Doch Orions Warnungen waren keine Lügen. Etwas ist auf dem neuen Planeten. Etwas Gefährliches, was nicht von dieser Welt ist und es beginnt zu töten …

Schreibstil und Storyverlauf

Der Abschlussband der Godspeed-Reihe war phänomenal spannend. Der SFI Roman hatte nahezu (für mich) Thrillerelemente und ich pendelte oft zwischen Sorge um die liebgewonnenen Figuren und der Furcht vor dem unbekannten Fein hin und her. Ich konnte das Buch jedenfalls kaum aus der Hand legen. Die SFI Bezüge finden sich hier nicht mehr in der Idee der Godspeed wieder, sondern in dem fremden Planeten, der fremden Natur, den fremden Tiere usw. Ich fühlte mich ein bisschen so, wie wenn SG1 durchs Stargate ging und einen neuen Planeten besuchte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
In der ersten Hälfte des Buches hat Beth Revis es wie immer geschafft, mich mit ihren Ideen und Wendungen zu überraschen. Danach leider nicht mehr. Ich konnte einige der Twists lange vorhersehen. Das war es allerdings nicht, was das Ende für mich geschmälert hat, sondern die Tatsache, dass der Plot immer löchriger wurde. Die Ideen an sich waren gut und ein würdiger Abschluss für die Trilogie. Aber einiges war unlogisch oder nicht genug durchdacht und das ist einfach schade, denn das hätte man sicherlich auch noch in den Griff bekommen können. Außerdem hat mir das World Building nicht so gut gefallen, weil es nichts besonderes war, sondern auf Dinge zurückgreift, die in der Science Ficition eigentlich schon total ausgelutscht sind.
Ohne zu spoilern möchte ich noch sagen, dass ich es schade fand, dass Beth Revis den Ansatz ihres Endes nicht durchgezogen, sondern sich auf der letzten Seite doch noch den Konventionen gebeugt hat.
Trotzdem konnte ich das Buch nicht weglegen, es war wie immer sehr spannend und es zu lesen lohnt sich auf jeden Fall.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Endlich verläßt das Shuttle die Godspeed und macht sich auf die Reise in eine unbekannte Welt. Amy, Elder und einige Freiwillige haben sich im Shuttle auf die Mission Centrauri-Earth begeben und sehen sich schnell mit den Vor- und Nachteilen des schnellen Aufbruchs konfrontiert.
Der Autorin gelingt es einmal mehr den Leser an die Protagonisten zu binden und diese aus dem Orbit hinunter in die neue Welt zu begleiten. In ausführlichen Beschreibungen, wiedermals aus abwechselnder Sicht von Amy und Elder, kommt man sehr schnell in dem Buch an. Man beginnt sich zu fragen, ob die Monster es wirklich wert sind, gefürchtet zu werden und ob der wunderschöne Planet ein zu Hause sein kann.
Die Ereignisse um die neue Kolonie geben sich regelrecht die Klinke in die Hand, so dass die Beziehung zwischen Amy und Elder (ein bisschen leider) wieder in den Hintegrund rückt. Spannend bleibt es allemal, so dass man bald nicht mehr weiß wem man trauen kann und wem besser nicht.
Das Ende der Trilogie ist überwiegend gut gelungen, dafür dass es stets spannend bleibt und die Protagonisten nichts an Sympathie eingebüßt haben. Im Gegenteil, die stetige Entwicklung hat sogar Spaß gemacht mit zu erleben. Ein Stern Abzug gibt es dafür, dass sich die Ereignisse am Ende zu sehr überschlagen und teilweise nur angerissen werden. Vielleicht hätten ein paar Seiten mehr hier Abhilfe geschaffen!?

Fazit: Unbedingt lesen, denn es gibt keine Vorhersehbarkeiten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Please note that this review contains spoilers for people who haven't read A MILLION SUNS!

You haven't yet recovered from the adrenaline rush named A MILLION SUNS and you need a break? That's something the thrilling last book in the ACROSS THE UNIVERSE series can't serve with. SHADES OF EARTH continues the strong and action-packed storyline you've surely come to love in the previous books.

Here's a short reminder how the second book ended:

'"It's worth it." I move to touch him, but he grabs my hand first, squeezes my fingers, then let's me go.
"What was it you said to Doc?" Elder asks. "About faith?"
"I don't remember," I say with a dry laugh. "I was too busy trying not to get killed."
"Well, whatever it was - you were right." His hands rests over the auto-pilot launch button.

"Ready?" he asks.
"Ready."'

And I was SO ready for the next book then! Fine, you know that Amy and Elder are alive, but what about the fact that the new planet has been there all along? I wante to scream! And then they didn't push that launch button in the end of book two? That was just mean, because anything would be possible after that. So, you can imagine my outburst of joy when I finally held my copy of SHADES OF EARTH in my hands.

With the new planet within reach, Beth Revis' possibilities to continue the story seemed endless. Isn't the idea of a new world scary and exciting all at once? Amy, Elder and their group could build an entire new world or be attacked any time. Beth made sure that this planet wouldn't be a snooze.
After the landing, our group is surrounded by unknown land and after only a few hours on their new planet, they know that they are not alone.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen