Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

The Shack (Englisch) Taschenbuch – 1. Juni 2011

3.9 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen

Alle 36 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Juni 2011
EUR 22,06 EUR 10,93
4 neu ab EUR 22,06 7 gebraucht ab EUR 10,93

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

The Shack
EUR 8,99
(59)
Auf Lager.
click to open popover

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"When the imagination of a writer and the passion of a theologian cross-fefertilize the result is a novel on the order of The Shack. This book has the potential to do for our generation what John Bunyan's Pilgrim's Progress did for his. It's that good!" Eugene Peterson, Professor Emeritus of Spiritual Theology, Regent College, Vancouver, B.C. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Bibliothekseinband.

Werbetext

The powerful bestselling novel of how a grief-stricken man's encounter with God changes his life forever. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Bibliothekseinband.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Unbekannter Einband Verifizierter Kauf
The story evolves around Allen Phillips Mackenzie who has a troubled childhood and who loses his youngest daughter Missy to a serial killer. Evidence of a brutal murder is found in a shack far from the official roads. Few years later, Mackenzie goes there after receiving a strange message that was supposedly from God himself. He spends a weekend (or at least that is what he thinks it is a weekend) with God, Jesus and Holy Ghost. They help him understand the unconditional love behind everything that surrounds us and this time in the shack changes Mackenzie forever.

This book is certainly worth reading but not everybody will find all the answers in this book. My best friend found all questions she would ask God herself and, consequently, she loves the book. I have read better books about this subject so far. For example, the book still doesn't explain well the presence of evil and, in my opinion, gives the impression as if the world started 2000 years ago. Furthermore, sometimes I had a feeling that statements got repeated over and over again.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
dieses Buch habe ich schon 3mal durchgelesen und kann nicht genug davon bekommen. Es hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Es beantwortet auch die Frage: wieso lässt Gott LEID auf dieser Welt zu....

absolut empfehlenswert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I've read this book a couple of times over the past few years and still love it.
It might be a bit controversial, especially to the "normal" Christian, but it really is though-provoking.
It's not one of those books that will "lead you to God"; not one of those books I'd recommend my non-believing friends to read, as it would just throw them off balance and confuse them. But for the (Spirit-filled) believer, yes, I'd say it does encourage you to ask some deep and honest questions.. and evaluate your relationship with God and your level/depth of faith.
To the seeking and asking Christian, I believe this book holds a lot of answers.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von G. J. Matthia TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 18. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Zwischen uns sei Wahrheit, lieber Leser dieser Rezension. Das Buch, das ich hier empfehle, ist ein zwiespältiges Werk; ein gutes und ein bedenkliches Buch zugleich.
Vorab: Man darf nicht vergessen, dass man es bei der Lektüre mit einem Roman zu tun hat. Ein Roman darf vieles, was einem Sachbuch anzukreiden wäre. Zum Beispiel den Leser samt Protanonisten aus dieser Welt heraus in eine andere entführen. Nicht irgend eine außerirdische Sphäre, dies ist kein Science-Fiction-Roman, sondern - um es etwas vereinfacht auszudrücken - in unsere Welt, wie sie eigentlich sein sollte. Wie sie sich der Schöpfer gedacht haben mag, wenn man einen Schöpfer in Betracht zieht.

Wiliam P. Young, so heißt der Autor, auf diesem gedanklichen Weg zu folgen, fällt Europäern sicher schwerer als Amerikanern. Der Protagonist Mackenzie Allen Phillips, meist kurz Mack genannt, ist ein Typus Mensch, den es hier in Deutschland weit weniger häufig gibt als in der Heimat des Autors. Mack ist der typische Amerikaner, der selbstverständlich sonntags die Kirche besucht, vor dem Essen ein Dankgebet spricht und ein »christliches« Leben führt. Er zweifelt nicht an der Existenz Gottes, wenngleich er keine allzu persönliche Beziehung zu Gott pflegt, sondern landläufig-traditionell gläubig lebt: Man ist Christ, liest die Bibel und gehört einer Kirche an.
Im säkularisierten Europa trifft man solche Menschen womöglich noch in einigen ländlichen Gebieten in größerer Zahl an. In Amerika ist das noch immer eine Beschreibung der Mehrheit der Bevölkerung.

Zurück zu Mackenzie. Während eines Wochenendausfluges verschwindet Missy, die kleine Tochter, spurlos.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
I began reading this book without any knowledge of the plot - except for what was written on the back of it and the recommendation of my Pastor saying it was really good. After starting the book, I almost couldn't put it down and finished it in like four or five days. The storytelling captured my attention immediately. Every moment is described so brilliantly and detailed, it feels like you are there with the protagonist, experiencing everything with him.
This book transformed my relationship with God - it deepened and intensified it - especially my attitude towards the Holy Spirit. I can't wait for the movie to come out and I hope it will be as good as the book.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Any way we all like to cook," added Jesus. "And I enjoy food - a lot. Nothing like a little shaomai, ugali, nipla or kori banaje to make the taste buds happy."

I enjoyed this book up unto a point. When the family were all together and Mack's little daughter was still alive, all was well with me.
Nevertheless, after his little daughter Missy was killed during a camping trip and Mack had received the invitation from Papa who was supposed to be God, to join him at the Shack to talk, things changed in my eyes. As a Christian woman, I have learnt and read of the characteristics of God, the Father, His Son and His Holy Spirit, and those fictional characters that are put into this book to cover the Trinity cannot come near enough to what the Trinity depicts. Imagine an African American woman as God? I cannot handle that, nor can I handle the clumsiness and the so unholy mannerisms of the rest of the Trinity. That is my take and it comes over a bit like blasphemy to me. What would Jesus do? What would Jesus think?
Reviewed by Heather Marshall Negahdar (SUGAR-CANE 07/03/10)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen