Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Sextett Op. 33, Oktett Op... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buecher_baer80
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Artikel stammt aus Nichtraucherhaushalt!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sextett Op. 33, Oktett Op. 73

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,44 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Mai 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 12,44
EUR 10,85 EUR 4,87
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
6 neu ab EUR 10,85 4 gebraucht ab EUR 4,87

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Felix Weingartner
  • Audio CD (20. Mai 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: CPO
  • ASIN: B000RNUFVY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 468.050 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. 1. Allegretto Appassionato
  2. 2. Allegretto
  3. 3. Adagio: In Carattere D'una Improvisazione, Ma In Tempo
  4. 4. Danza Funebre
  5. 1. Allegro
  6. 2. Andante
  7. 3. Tempo Di Menuetto
  8. 4. Allegro Moderato

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Felix Weingartner wird den meisten Klassikhörer wohl eher als Dirigent denn als Komponist ein Begriff sein, was nun durch die teilweise Ersteinspielungen des CPO-Label geändert wird. Weingartner lebte von 1863 bis 1942, studierte bei Franz Liszt in Leipzig, war von 1895 bis 1905 Chefdirigent der heutigen Münchner Philharmoniker und übernahm 1908 für 3 Jahre die Leitung der Wiener Hofoper von Gustav Mahler. Neben seinen 7 Sinfonien komponierte er noch 1 Violinkonzert, 5 Streichquartette ein Oktett 1 Streichquintett. Die beiden Werke auf dieser CD das Sextet op. 33 für Piano und Streicher als auch das Octet op. 73 für Piano, Klarinette, Horn, Oboe und Streicher sind eine Repertoirerweiterung für jeden Musikliebhaber der einen Nebenweg zu Ferdinand Ries und Franz Schubert sucht. Vergleicht man z. B. die beiden Oktette von Schubert und Weingartner fällt einem sofort die Nähe der beiden eigenständigen Werke auf und somit ist es eine Repertoirerweiterung erster Güte. Das gleiche gilt für das Sextet op. 33 was sich auch mit dem Werk von Ferdinand Ries vergleichen lässt, welcher leider oft auch nur als Anhänger von Ludwig van Beethoven angesehen und so leider zum Teil auch nicht den Ruhm bekommt der ihm zusteht. Was die Protagonisten dieser Einspielung das Ensemble Acht und Oliver Triendl als Pianist hier leisten ist aller Ehre wert. Die Aufnahmequalität ist wie nicht anders zu erwarten bei CPO sehr gut, sowohl was die Räumliohkeit der Instrumente als auch was die Fingerfertigkeit der Spieler angeht. S T R E N G S T E N S zum Kauf empfohlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
während der dirigent weingartner auch heute noch über einen beträchtlichen bekanntheitsgrad verfügt, wird der komponist weingartner oftmals negiert. um es hart zu formulieren: diese negierung kann phasenweise mangels originalität der werke schon manchmal seine berechtigung haben. ganz anders steht es um die hier verewigten stücke! das sextet (1906) und das octet (1925) entstanden jeweils in schwierigeren lebensphasen weingartners und versprühen eine nicht zu erdrückende melancholie. interpretation und auch aufnahmetechnik lassen keine wünsche offen! eine hörenswerte cd, welche die eigene plattensammlung durchaus bereichert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden