Facebook Twitter Pinterest
5 Angebote ab EUR 31,92

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Seven Swans

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Seven Swans
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. Dezember 2012
EUR 43,48 EUR 31,92
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 43,48 3 gebraucht ab EUR 31,92

Hinweise und Aktionen


Sufjan Stevens-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (21. Dezember 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sounds Familyre (Cargo Records)
  • ASIN: B0001F7U9S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.146 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
6:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
6:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

kulturnews.de

Sufjan Stevens will 50 Alben aufnehmen, für jeden US-Staat eins. Trotz des großen Projekts nimmt sich der Leisetreter aber auch Zeit für Zwischenprojekte wie dieses. Auf "Seven Swans" singt er von Trauer und Liebe, und da haben Staatsgrenzen nichts zu suchen. Songs wie "To be alone with you" verziert er mit Banjowänden, schüchternen Gitarren, Chorgesang und Flüstern. Dann schweift er ab und erzählt von Hexen und Drachen, Vätern und Schwestern, von Luzifer und Gott. Man muss Sufjan Stevens wirklich zuhören und den Lautstärkeregler höher drehen; dann betört seine Mischung aus US- und britischen Folk-Traditionen. Bleibt nur zu hoffen, dass jetzt nicht Heinz Rudolf Kunze auf die Idee kommt, für Sachsen, Hessen oder Bayern Platten aufzunehmen. (cs)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 3. Januar 2005
Format: Audio CD
Wunderbare Platte!
Die Lieder des amerikanischen Songwriters beginnen oft mit sparsamen Banjo- oder Gitarrenfiguren und öffnen sich dann mittels Chor- oder Keyboardeinlagen gen Himmel, was ja auch sehr schön zu den tiefreligiösen Inhalten passt. Aber lass dich davon nicht abschrecken, lieber säkularisierter Mitteleuropäer. Diese Scheibe bietet auch rein musikalisch genug zu Tränen rührende Schönheit. Man höre nur die beiden Abschlussstücke "Seven Swans" und "The Transfiguration" - Apokalypse und Erlösung - und versuche dann eine Gänsehaut zu unterdrücken.
Ans Herz gelegt sei auch sein Album über Michigan. Der Gute plant ja je eine Platte zu allen 50 US-Staaten... endlich mal ein Musiker der auf ein langes Leben spekuliert :)
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zugegeben, mit diesem Sufjan Stevens-Album tat ich mich zunächst ein wenig schwer. Vielleicht auch, weil es im Vergleich zu "Michigan" und "Illinois" überraschend schlicht und sparsam um die Ecke kommt. Aber "Seven Swans" ist ein wahre Perle, die immer besser und besser wird. Gerade die angesprochene Einfachheit verleiht den Songs letztlich ihre einzigartige Schönheit. Es hat ein bisschen gedauert, aber mittlerweile rangiert "Seven Swans" in meiner Gunst ganz weit oben. Tolle Platte, fünf Sterne.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zwischen den beiden durchinstrumentierten Zauberplatten "Michigan" und "Illinois" gelang Sufjan Stevens mit dem vorliegenden "Seven Swans" ein abermals harmonisch bewegendes, allerdings sehr viel stilleres, sparsameres Werk:
Banjo, Gitarre, Orgel, Schlagwerk, dazu kraftvolle, christliche Texte - zusammen wunderbare Musik eingerahmt von den persönlichen Höhepunkten "All the trees of the field will clap their hands" und "Transfiguration".
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
This ability of this guy to gracefully articulate a personal spirituality is on the level of Van Morrison and Leonard Cohen. Banjo and acoustic guitar take prominence here but they often get overshadowed by organ, synths or electric guitar through the course of a song so that what starts out as simple, minimalist 1970s voice & strumming may end in a rousing symphony, with many stages in between. Yet both lyrics and music remain accessible throughout. Fragile at times but never precious, the sound resonates on mystical and magical wavelengths.

Although many of the songs have intricate and complex arrangements, two distinct styles seem to characterize the album. The acoustic guitar type includes That Dress Looks Nice On You, the yearning To Be Alone With You, the somber Abraham, Size Too Small and A Good Man Is Hard To Find. They at least all commence with guitar before evolving into multilayered soundscapes and are generally of a slower tempo, often containing brooding vocals. One hears faint echoes of Nick Drake or even James Taylor - the introspective singer-songwriter archetype.

The Banjo-driven numbers exhibit a more ecstatic type of devotional expression, tending to be on the mid to uptempo side with addictive melodious and percussive textures. The mood varies sharply, from the exultant praise of All The Trees Of The Field through the eerie track In The Devil's Territory with its ominous synth patterns to the hopeful We Won't Need Legs To Stand with its atmospheric synth-scapes. Plus you get the comforting and reassuring He Woke Me Up Again, the intense Seven Swans with its eschatological imagery and the pure ecstatic joy of The Transfiguration.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren