Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 5,03
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 22,98
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: ZUMM
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Seven (Special Edition)

4.4 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Erhältlich bei diesen Anbietern.
26 neu ab EUR 7,75 4 gebraucht ab EUR 5,03

Hinweise und Aktionen


Lisa Stansfield-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (31. Januar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Edel:Records (Edel)
  • ASIN: B00EOC6ENM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 43 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.198 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Can't Dance
  2. Why
  3. So Be It
  4. Stupid Heart
  5. The Crown
  6. Picket Fence
  7. The Rain
  8. Conversation
  9. Carry On
  10. Love Can
  11. You Can't Deny It
  12. Set Your Loving Free
  13. Time To Make You Mine
  14. Someday

Produktbeschreibungen

Lisa Stansfield ist eine einzigartige Frau. Über 20 Millionen verkaufte Alben weltweit, zahlreiche Top-10 Hits wie „All Around The World”, „Treat Me Like A Woman”, „If I Hadn’t Got You”, „Change” und „Someday” und mehr als 100.000 verkaufte Einheiten ihres letzten Albums The Moment vor acht Jahren sprechen eine eindeutige Sprache. Das letzte Studioalbum The Moment (2005) war ein erfolgreiches Kapitel einer Karriere voller Errungenschaften: Top 10 Hits wie ‚All Around The World’, ‚Change’, ‚All Woman’, ‚Treat Me Like A Woman’, ‚If I Hadn’t Got You’ und ‚Somedy’ machten Lisa zu einer der bedeutendsten Stimmen im „Sophisticated Pop”. Lisa erhielt zahlreiche Grammy-Nominierungen, gewann mehrere Brit Awards sowie den Ivor Novello- und den Silver Clef-Award. 
Ihre Performance von ‚I Want To Break Free’ mit Queen während der Freddie Mercury Tribute-Show zählt bis heute zu einem der größten Momente in der Pop-Geschichte. 

Nach einer langen musikalischen Schaffenspause ist Lisa Stansfield zurück - und das in Bestform. Nun kehrt die Grammy-Gewinnerin wieder auf die Bühnen der Welt und in die Ohren des Publikums zurück. Seven ist ein Album mit gefühlvollen, groovigen Songs wie die erste Single ‚Can’t Dance’ und sanften Pop-Balladen, die Lisa Stansfields einzigartige Stimme hervorheben und bei jedem Hörer die Frage aufwerfen, warum sie acht Jahre auf ihr neues Werk warten mussten... Stillsitzen ist keine Option.

Seven ist Lisa Stansfields 7. Studioalbum, gemeinsam produziert und komponiert mit ihrem Ehemann und langjährigen Songwriter-Partner Ian Devaney (dessen Credits u.a. die Soundtracks zu The Bodyguard und Indecent Proposal umfassen). 
Das Album wurde in Zusammenarbeit mit  John „JR"" Robinson (bekannt als „der meist gebuchte Drummer der Geschichte”) und dem Grammy ausgezeichneten Komponisten Jerry Hey in Los Angeles und Manchester aufgenommen. Beide waren auch an der Entwicklung der Werke Off The Wall, Thriller und Bad von Michael Jackson beteiligt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von ROTT TOP 500 REZENSENT am 31. Januar 2014
Format: Audio CD
… kommt die große inzwischen „alte“ Dame des Britischen Souls zurück, nach 10 Jahren Pause. Alt natürlich respektvoll gemeint, man muss aber schon festhalten, das aktuelle Künstlerinnen wie Adele, die das selbe Terrain beackern, locker noch Windeln trugen, als Lisa ihre großen Welterfolge feierte. Und einfach so gelingt hier tatsächlich dabei auch nochmal ein großer Wurf. 2012 hatte sie noch als Vorwarnung in England getourt, gab ein Lebenszeichen ab, und zeigte vor allen aber auch, dass ihre wunderbare Stimme immer noch die gleiche Magier erzeugen kann.

Die beiden vorab veröffentlichten Songs CARRY ON und CAN’T DANCE hatten schon einen Überblick gegeben, was auf „Seven“ zu erwarten ist, eine warme gefühlvolle Stimme, viele viele Streicher und zeitloser R&B, die ihr musikalisch den richtigen Back-Up geben. Und so geht es auf dem gesamten Album weiter, ab dem ersten Einatmen weis man sofort, wo und bei wem man sich befindet. Zum reinhören gibt es viele Anspieltipps: das schon erwähnte CAN’T DANCE ist ein 7oer Jahre Disco Nummer geworden, mit starken Chic Einschlag. WHY zeigt Lisa als Verführerin, sie schmilzt quasi dahin, sexy und voller Soul, bevor der Song dann pompös in einem Big Band Finale endet. Überhaupt die langsamen Nummern, mit LOVE CAN setzt Lisa sich selber ein Denkmal und erinnert ihre älteren Zuhörer wer die besten langsamen Schmusesongs ihrer Jugend geschrieben hat. Aber es geht natürlich auch etwas schneller. SO BE IT und THE CROWN sind schöne poppige R&B Nummern, aus einem anderen Jahrzehnt.

Das ganze klingt dabei vollkommen natürlich und locker, nicht nach krampfhaft erzwungenen Comeback. Der Mix mit der richtigen Menge von schnellen Nummern und langsamen Songs passt perfekt. Keine Ahnung, wo sie das hernimmt alles, aber es passt und ist eine mehr als angenehme Überraschung zum Beginn des Musikjahres.
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von F. S. TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. Februar 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
als Lisa Stansfield noch für Coldcut "People hold on" gesungen hat.
Danach hat Lisa Ihren eigentlichen Musikstil gefunden.
Dieser liegt in R&B, Soul, 70er Jahre Jazz, und Dance.
Und wer Lisa s Alben kennt, kennt auch das Seven Album, denn der Fan bekommt hier nicht mehr und nicht weniger
als genannte Musikstile.
Und diese sind perfekt abgemischt, zusammengestellt und mit Liebe dem Fan überreicht.
Das Album mag nicht sofort ins Ohr gehen, wie die früheren Chart Alben, man muß sich schon ein
bisschen mehr Zeit nehmen, und es öfters hören, dann erst gefällt 7.
Daher hab ich mit meiner Rezension auch gewartet.

Fazit:
Mir gefälllts.
Es wird natürlich kein No.1 Hit mehr für Lisa geben - was schade ist, denn sie hat eine
geniale Stimme.
Aber.... Sie ist nicht raus aus dem Musikbuizz, was dieses Album eindrucksvoll beweißt.
Für Lisa Stansfield Fans ist dieses 7 auf jeden Fall ein MUST HAVE !!!
Für alle, die Lisa nicht kennen:
Ihr könnt ja die Songs mal probehören.
Es erwartet Euch Soul, R&B und Jazz und ein paar hippe Dance Nummern, melodisch
schön arrangiert und ab und an sehr schön für verträumte Augenblicke.
Und hey, wem dieses Album gefällt.... Lisa hat noch viele andere schöne Album
auf dem Markt gebracht, die alle sehr hörenswert sind.
Ich bereue auf keinen Fall diesen Kauf, cant dance läuft momentan bei mir in Dauerschleife!
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ja, so ist es Lisa Stansfield war nie fort, deshalb ist es auch kein Come Back Album. Natürlich hat sie nicht jedes Jahr ein Album produziert, was bei keinem Künstler so sein muß. In der heutigen Zeit ist man ständig an Neues und wieder ganz Neues gewöhnt, nein, ich bin froh, daß ich ihre einzigartige Stimme und Interpretation des Songs genießen kann.
M.E. schließen sich die Lieder ein wenig an Affection an, ihre besondere Stimme kommt deutlicher zu Geltung. Außerdem bin ich - im Unterschied zu anderen Künstlern - der Meinung, wer sie einmal im Konzert live erlebt hat, muß ihre Musik einfach lieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ist zwar Typisch Lisa Stansfield - aber die Stimme ist genauso gut wie früher und die Musik auch genauso
gut wie früher.
Würde sagen Lisa Stansfield ist und bleibt ein Classiker in einem etwas neuerem Gewand.
Wenn Sie jetzt wieder da ist - hoffentlcih gibt es wieder mehr von Ihr.
Es sind leider wenige neue Sängerinnen, die auch was bringen, bzw. die man sich auch anhören kann.
Zuviele werden einfach überbewertet, obwohl da nichts dahinter ist.
Aber es gibt zum Glück Ausnahmen, wie z.B. Lisa Stansfield
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit ihrem ersten Hit "All around the world" höre ich schon Lisa Stansfield und habe mich sehr auf das neue Album gefreut. Ich halte fest: Sie kann's noch. Ihre großartige Stimme kommt auf diesem frisch klingenden Soul-Album hervorragend zur Geltung. Die 10 neuen Songs sind alle toll, daher möchte ich auf jeden einzeln eingehen und gestatte mir dabei Punkte von eins bis zehn zu vergeben:

Can't Dance (10/10): Hätte ein Disko-Hit werden können, ist aber leider als erste Single des Albums untergegangen. Großartiger Dance-Pop im Stil ihrer alten Hits "This is the right time" oder der Bootleg-Version von "People hold on". Allerdings auch der einzige Song seiner Art auf diesem sonst sehr Soul- und Jazz-lastigem Album.

Why (9/10): Hier schon gleich ein schönes Beispiel für ordentlich Jazz und Swing, erinnert mich an "How could you" von Lisas Album "Face up". Großartiges Orchester.

So Be It (8/10): Ruhiger Soul-Pop mit gutem Rhythmus.

Stupid Heart (10/10): Was als langsamer Blues beginnt, endet als Drama. Lisas Stimme erreicht hier wirklich Höchstform. Eingängig, kraftvoll, aufregendes Arrangement.

The Crown (9/10): Langsamer Soul in knisternder Atmosphäre. Großartiger Background-Gesang im Refrain.

Picket Fence (9/10): Schneller Soul-Pop mit coolem Groove, großartig gesungen, sehr eingängiger Refrain. I rest my case.

The Rain (10/10): Spektakulär. Ein musikalischer Sommerregen, der sich gegen Ende in einen stimmlichen Orkan steigert.

Conversation (9/10): Die einzige klassische Soul-Ballade auf dem Album, wie man sie von Lisa Stansfield kennt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden