Facebook Twitter Pinterest
EUR 7,43 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von SMF Distribution Ltd.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,83
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
In den Einkaufswagen
EUR 7,86
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: moviemars-amerika
In den Einkaufswagen
EUR 7,87
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99

At the Gate of Sethu (Limitiertes Digipak inkl. 2 Bonustracks) Limited Edition

4.5 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,43
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 29. Juni 2012
EUR 7,43
EUR 7,43 EUR 5,68
Vinyl, 29. Juni 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 85,00
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch SMF Distribution Ltd.. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
27 neu ab EUR 7,43 4 gebraucht ab EUR 5,68

Hinweise und Aktionen


Nile-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • At the Gate of Sethu (Limitiertes Digipak inkl. 2 Bonustracks)
  • +
  • What Should Not Be Unearthed
  • +
  • Repentless
Gesamtpreis: EUR 24,41
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Juni 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Limited Edition
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B007Y2W45G
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.309 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Enduring The Eternal Molestation Of Flame
  2. The Fiends Who Come To Steal The Magick Of The Deceased
  3. The Inevitable Degradation Of Flesh
  4. When My Wrath Is Done
  5. Slaves Of Xul
  6. The Gods Who Light Up The Sky At The Gate Of Sethu
  7. Natural Liberation Of Fear Through The Ritual Deception Of Death
  8. Ethno-Musicological Cannibalisms
  9. Tribunal Of The Dead
  10. Supreme Humanism Of Megalomania
  11. The Chaining Of The Iniquitous
  12. Enduring The Eternal Molestation Of Flame (Instrumental)
  13. The Inevitable Degradation Of Flesh (Instrumental)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Wie soll man solch ein Album beschreiben?
Ich würde es als absoluten Monolithen bezeichnen.
Ein Album wie aus einem Guss.
Es klingt nicht mehr nach Nile? Warum verlangt jeder das die Band sich noch immer nach dem Album anhören sollen mit denen man Zugang zu der selbigen geschaffen hat? Find ich doch ziemlich unfair für jeden Künstler. Gerade auf diesem Album find ich die Mischung sehr gelungen zwischen Geballer und Orientalen-Elementen, gerade die Mischung das man nicht denkt in eine kitschige fiktive Welt abzugleiten. Nile schafft es gekonnt die Größe Macht und Faszination für das alte Ägypten in ein kraftvolles Stück Musik zu pressen.
Die Aufnahme an sich ist meines Erachtens Gold wert, alleine die Räumliche Auflösung bei Slaves of Xul ist extrem gut. Aus meiner Sicht klingt dieses weniger Nasal, wie die Vorgänger. Das kann ich nur begrüßen.
Das Anfangsriff von „The gods who light up the sky at the gates of sethu“ ist sowas von Gänsehautverdächtig.
“The Fiends Who Come To Steal The Magic Of The Deceased” ja was soll man dazu noch sagen?
Es ist zu sagen das dies wirklich ein Album für eine vernünftige! Stereoanlage ist.
Auf einem Laptop oder klein Anlagen wirkt das Album einfach nicht aaaaaaber,
wenn da nicht das aber wäre, wenn man Zuhause ein gutes Stereosystem hat mit potenten Boxen, einen Verstärker der durchaus in der Lage ist verzerrfrei das Signal an die Boxen zu bringen, dann ist dieses Album einfach mächtig groß brutal und für den ein oder anderen Gänsehautschauer gut.
Meine Empfehlung:
-LP oder CD kaufen
-Vorher in vernünftige Boxen Geld investieren(Oh ja das lohnt immer!)
-Auf die Nachbarn scheißen und mal gepflegt den Lautstärkeregler auf ' stellen
-Zurücklehnen und 52 Minuten geballte Musik hören!
-Evtl eine Zigarette danach anstecken.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das NILE- Gefühl:
NILE sind seit jeher subjektiv gesehen von drei Dingen besonders stark geprägt:
Erstens, getreu dem Namen der altägyptischen Kultur mit all ihren Mythen, Sagen und Göttern musikalisches Leben einzuhauchen. Zweitens: Technisch gesehen ein Sahnehäubchen nach dem anderen abzuliefern. Drittens: Ein scheinbar beständiges Drängen nach Neuem; das Wagnis, neue Dinge auszuprobieren, ohne die Wurzeln zu verlassen.
Gerade das letzte ist es mit der Zeit geworden, was mich als NILE- Hörer an jedem Album der Band um Urgestein Karl Sanders von neu auf fasziniert- so auch an "At the Gate of Sethu".
NILE schaffen es, den Hörer bei jedem Album rücksichtslos ins kalte Wasser zu schubsen. Sucht man nach Anknüpfungspunkten zum vorherigen Werk "Those Whom the Gods Detest", wird man in gewohnter Weise beim ersten Hören nicht gleich fündig.
Das schöne an "At the Gate of Sethu" ist, dass es mich problemlos wie bislang jedes NILE- Album zum mehrmaligen Hören animiert. Natürlicherweise sucht man nach Hooklines in den Liedern, die aber beim ersten Hören gar nicht so ersichtlich werden. Da es bei derart technischem Death Metal ohnehin schwierig ist, sich den roten Faden in jedem Lied langfristig zu merken, ohne mehrere Stunden mit dem Studium des Albums zu verbringen, muss man "At the Gate of Sethu" zwangsläufig mehrmals hören, um ein Gefühl für die Songs zu bekommen.

Das Album:
Es bringt meines Erachtens nichts, sich die Songs einzeln anzuhören. Verglichen mit "In Their Darkened Shrines" etwa sind die Lieder weitaus mehr ineinander verstrickt, was separates Hören erschwert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hab einige male diese cd angehört und ich muss sagen, da stimmt was nicht. Ich bemühe mich sehr aber ich werde mit "At The Gates Of Sethu" nicht warm. Ich persönlich schätze Nile bis ins unendliche, bin selbst ein riesen fan, habe und liebe die vorherigen 5 alben (hab sogar 2 exemplare von "Anhiliation of the wicked", einmal für daheim und einmal fürs auto) und trage stolz sweatshirts von ihnen um die gegend aberdiesmal will es nicht. Ich weiß nicht was fehlt, der nile sound ist vollkommen wiedergeben, wie immer anders als der vorherige album...vielleicht ist es diesmal zu anders. Mir fällt wirklich nicht viel dazu ein, bin selber nämlich etwas baff (wolbemerkt, nicht enttäuscht). Naja, da sie eine meiner lieblignsbands sind werde ich es weiter versuchen und evtl in Zukunft auf diese Rezension wieder zurück kommen (wenn man sowas Rezension nennen kann), mal sehen ob sich bis dahin was getan hat zwischen mir und der platte
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Schritt zurück nach vorn! Die neue Nile kommt im brachialen Ethnogewand, wie mans gewohnt ist von Karl Sanders und seinem kongenialen technicdeath Partner Dallas Toller-Wade. At The Gates Of Sethu ist kein einfaches Album, mit dem man schnell per DU wird, wie im übrigen keines der amerikanischen BibleBelt Herkömmlinge.Die 3 bekannten Facetten, brachiales "uffe-Fresse", technisch höchst anspruchvolles Riffgewitter und Melodiebögen die einen fühlen lassen, man wäre auf einem Basar in Kairo, sind auch hier wieder die Trademarks, wobei eindeutig mehr wert auf das brachiale und das Riffgewitter gelegt wird. Lediglich 2 Instrumentale, "Slaves Of Xul" und "Ethno Musical Cannibalism" entführen vollends ins Morgenland.

Textlich ist der Name des Albums Programm. Sethu, das Tor zum Jenseits, wird in den Texten thematisiert. Obs das verroten des eigenen Leichnams bei der Mumifizierung ist ("The Fiends Who Come To Steal The Magick Of The Deceased") oder das selbstredende "Tribunal Of The Dead".

Jeder Song hat seine Linernotes von Karl Sanders, ausführlicher als mans von der Schwemme der Re-Releases diverser Moneymakerscheiben gewohnt ist.
5 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren