Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
Serenity Is The Devil
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €

am 22. April 2002
Dieses Album ist einfach zu gut um Wahr zu sein. Für ein Debutalbum bietet es eine unglaubliche Menge genialer Songs und katapultiert IoC an die Spitze des Future Pops. Eine erfrischende, mal nicht so düstere Stimme und sehr gelungene Melodien begeistern und regen zum tanzen an. Die größte Überraschung: Die Balade "situations like these", die im vollen Kontrast zum Rest des Albums steht, aber dennoch tadellos dazupasst.
Wer tanzbare Elektronische Musik im Stile von VnV Nation mag, kann zugreifen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
....am Himmel des Electronic/ Industrial/ Noise....!!
Aufmerksam und seitdem Fan wurde das Girl, als es vor Jahren auf einem von vielen
der beliebten Kölner Amphi- Festivals ( warum war ich wohl da?? ) die Band ICON COIL
hören und bestaunen durfte. NATÜRLICH traten <3Apoptygma Berzerk<3 gleichwohl und
am selbigen Tag dort auf. Tja, so entdeckt man halt viele Künstler aus diesem Musik- Genre,
die sich in Ohr und Hirn einbrennen. Unvergesslich. Konzerte sind eben das Tor zur Musikwelt.
Begonnen haben ICON COIL 1998 mit Andy als Ein- Mann- Projekt. Lang ist`s her.
Die EP " One Nation under Beat " ist das erste Werk der Band und wurde bald darauf von dem
Longplayer SERENITY IS THE DEVIL ergänzt.
SERENITY IS THE DEVIL- ein ungeheuer atmosphärisches, dichtes Gesamtwerk und niemals ein
Abklatsch von irgendwas.
Stark wie Apoptygma Berzerk, spitze wie z. B. auch das " Covenent "- Album " Northern Lights "!
Siehe auch dazu meine Rezension...when you will.:-)

**********************************************************
ZEHN Songs= 53.37 Minuten! ( Rrrrummmssss! )
**********************************************************

Fazit:

Andy LaPlegua, seit 2003 (glaube ich) auch Frontman bei Combichrist,
reisst mich mit seiner Stimme eh in Trance.
Bevor es an die Debüt- Arbeit ging, landete ein weiterer Song auf dem " Sex, Goth & Electronics "- Sampler.
Alles GUT. Alles WOW!
77 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2004
Icon of Coil haben mit diesem Album Maßstäbe im Bereich Electro/Futurepop gesetzt.Eine CD ohne nennenswerte Schwächen,die man auch nach Jahren noch gerne hört.Als Anspieltipps würde ich "regret","former self" oder auch "floorkiller" empfehlen,ohne die restlichen Tracks abzuwerten.Fazit:die mit Abstand bisher beste IOC-Veröffentlichung,sollte in keiner guten Electro-Plattensammlung fehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Machines Are Us
8,09 €
One Nation Under Beat
9,55 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken