Facebook Twitter Pinterest
Sentence Of Death/Inferna... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von kill-o-zap
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kein Barcode
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Sentence Of Death/Infernal Overkill

4.1 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. Juni 1988
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
EUR 7,09 EUR 7,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
23 neu ab EUR 7,09 5 gebraucht ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen


Destruction-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Sentence Of Death/Infernal Overkill
  • +
  • Mad Butcher/Eternal Devastiation
  • +
  • Spiritual Genocide (Ltd. Digipak mit 2 Bonustracks und mit Patch)
Gesamtpreis: EUR 43,22
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Juni 1988)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000006H7W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.393 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Intro
  2. Total Desaster
  3. Black Mass
  4. Mad Butcher
  5. Satan's Vengeance
  6. Devil's Soldiers
  7. Invincible Force
  8. Death Trap
  9. The Ritual
  10. Tormentor
  11. Bestial Invasion
  12. Trash Attack
  13. Antichrist
  14. Black Death

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Nach ihrer ersten Attacke in Form der Mini-LP Sentence Of Death, auf der sich mit "Mad Butcher" immerhin einer der größten Bandhits befindet, legten Destruction mit dem Longplayer Infernal Overkill qualitativ noch einige Briketts zu.

Gleich vom Opener "Invincible Force" an, zeigt das Trio wer im Kampf um den deutschen Thrash-Metal-Thron die Nase vorne hat und verweist ihre Konkurrenz auf die hinteren Plätze. Ein Killerriff jagt das nächste, was Songs wie "Tormentor", "Bestial Invasion" (der beste Track der Band überhaupt), das Instrumental "Thrash Attack", "Antichrist" oder der Rausschmeißer "Black Death" eindrucksvoll unter Beweis stellen. Destruction haben mit Infernal Overkill eine der genialsten deutschen Metal-Scheiben veröffentlicht, was vor allen Dingen in der herausragenden Gitarrenarbeit ihres Flitzefingers Mike begründet liegt. Sein schnelles und präzises Spiel wird durch die melodischen Soli gekonnt aufgelockert und fasziniert immer wieder aufs Neue. Die aggressive und brutale Stimme von Frontmann Schmier setzt dem Ganzen die Krone auf und rundet den Silberling gekonnt ab. Destruction sind nach wie vor die beste deutsche Thrash-Metal-Formation und Infernal Overkill das nationale Thrash-Metal-Highlight bislang! Buy or die! --Armin Schäfer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von marcolino1107 TOP 500 REZENSENT am 9. April 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es war 1984, als eine junge Band aus dem südbadischen Weil am Rhein sich aufmachte die deutsche Thrash-Szene ordentlich aufzumischen. Der Name war Programm, DESTRUCTION walzte alles nieder was ihnen vor die Instrumente kam - hart, erbarmungslos und mit voller Wucht feuerten die drei ein wahres Stahlgewitter ab. Die 84er Debüt-EP "Sentence of Death" gehört bis heute zu den Thrash-Klassikern und hatte mit "Mad Butcher" eine bis heute unvergessene "Thrash-Hymne" hervorgebracht. Aber auch die restlichen Songs von "Sentence of Death" sind absolute Granaten, hier reiht sich Nackenbrecher an Nackenbrecher, das ist Thrash-Metal in seiner reinsten Form. Aus heutiger Sicht gefällt mir vor allem der "Garagen-Sound", der das Raue und Ungeschliffene der Musik noch einmal besonders heraushebt. Damals ist mir das vielleicht nicht so aufgefallen weil sehr viele Veröffentlichungen diesen speziellen Sound hatten.

Bereits ein Jahr nachdem DESTRUCTION mit ihrem sensationellen Debüt für Furore gesorgt hatten, feuerten sie mit "Infernal Overkill" gleich eine zweite Breitseite ab. "Infernal Overkill" stand seinem Vorgänger in Sachen Härte und Geschwindigkeit in nichts nach, wer sich Thrash-Metal auf die Fahnen geschrieben hatte, der kam nicht umher von diesem Album begeistert zu sein.
DESTRUCTION waren knallhart und ihre Musik schoss förmlich aus den Boxen, die drei waren nicht darauf aus "Gefangene" zu machen - der Albumtitel spricht Bände! Das DESTRUCTION zu dem standen was sie machten, bewiesen sie auch durch ihr Erscheinungsbild, die drei Jungs waren komplett in Leder gekleidet und vollbegangen mit Patronengürteln und Nieten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von closer am 29. September 2015
Format: Audio CD
Dieses Review betrifft nur Sentence of Death.Ich hatte hatte mir das Vinyl gleich nach ihrer Veröffenlichung ich glaube im September '84 gekauft.Ich war einfach von den 3 Typen auf den Cover so angetan ha ha. Was soll ich sagen ,als die Nadel von meinen billigen Plattenspieler auf den ersten Song bzw.das Intro und dann Total Desaster traf war ich begeistert.Das hatte ich noch nicht gehört.Gut ich hatte alle Venom Lp's aber das hier fand ich fantastisch,und dann auch noch aus Deutschland.Black Mass und Mad Butcher waren(und sind) der Hammer.Eine tolle Ep .Ich und mein Kumpel fanden das ganze so tierisch geil das wir dachten die sind ja noch besser als Venom ha ha.Im ernst das war meine Jugend,es mußte immer extremer werden.Danke Schmier für diese Zeit und Erinnerrung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Was soll man noch groß zu diesen beiden Meisterwerken sagen bzw schreiben?!
Jeder Metal Freak der Thrash Metal geil findet muß diese Zerstörung eigentlich kennen und im cd Schrank stehen haben!
Nicht???? :-o
Na dann bewegt euren faulen Metal Arsch und besorgt euch dieses Meisterwerk!
Besser kann Thrash Metal nicht klingen als Schmier und Konsorten damals in den Achtzigern aufs Metalhungrige Volk losgelassen haben;-)
The End is Near Luzifers Legion of Death are ready for Attack......theyve got only one Aim ............. TOTAL DESTRUCTION !!!
UUaaargh :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
ZERSTÖRUNG wird im Debüt (das erste deutsche Thrash Metal Album) der Band wirklich groß geschrieben. Beeindruckend ist vor allem der unnachgiebige Härte, mit der die Band schon damals zu Werke ging.

Inspiriert von Venom stellt Destruction die Vorbilder mit "Infernal Overkill" noch in den Schatten: Das Grollen einer solchen Stimme hatte man noch nicht gehört und die Gitarrenriffs brachen sämtliche Nacken. Das ist der Stoff der hart macht.
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein Meilenstein des deutschen Trash-Black-Death-Metal!
Wer kennt und liebt ihn nicht, den MAD BUTCHER?

Ich finde es sehr traurig, das solch gute Musik heute nicht mehr gemacht wird.

Irgendwann sterben diese unglaublich harten Helden der Metalscene aus, und was haben wir dann noch?

Nur noch unsere Vinyl - Schätze.

Wer dieses Album noch nicht hat, sollte unbedingt kaufen!
Er bekommt zwei Super - Metal Alben zum Preis von einem!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Wylt am 5. September 2008
Format: Audio CD
...zu all dem, was hier schon über Band und Platte(n) gesagt wurde: Allein der Track "Tormentor" reicht, um zu ahnen, welchen Stellenwert diese Platte für die damals noch embryonale Keimzelle des Norwegian Black Metal hatte und warum selbst Black Metal Bands jüngeren Geburtsdatums Schmier und Co. zu den stilprägenden Einflüssen zählen.
Here are the roots, dudes!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren