flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 2. Juli 2017
Eigentlich wollte ich dieses Buch als Hörbuch kaufen über Audible. Bei Audi wurde mir dann angezeigt, das ist ein hier zu passendes Kindel Buch gibt und die Funktion Wispersynch. Also ging ich über den Link auf Amazon und Kauf dir das Kindlebuch zusammen mit dem Audiblebook. Als ich jetzt das Buch hören wollte und parallel dazu lesen, stellte ich fest, dass das Audiobook nicht das ist, was ich bei Audible ausgesucht hatte. Die Geschichte ist die selbe, nur leider muss ich die Sprecherin nicht.
Gegen die Geschichte von Jane Austen natürlich, ist nichts negatives zu sagen. Die Geschichte selbst verdient sicher fünf volle Sterne.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juli 2017
Der Text ist in Schreibmaschinenform reproduziert und am Schluss hat es 2-3 Hinweise, wie man den Text lesen soll. Aber so was kann man in 3 Minuten selber verfassen (so lange ist es wohl beim Verfasser dieser "Student"-Edition gegangen). Der Titel "Student and Teacher Edition" ist im besten Fall irreführend im schlechtesten Fall betrugsverdächtig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. November 2013
Sense and Sensibility ist vielleicht etwas weniger "spritzig" als Pride and Prejudice oder Persuasion, ist und bleibt trotzdem ein toller Roman. Jane Austens feiner Humor begeistert wie immer und die schöne englische Sprache ist immer ein Genuss.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Juni 2015
Ich habe von Jane Austen bereits Stolz und Vorurteil als Penguin Classic gelesen. Abgesehen davon, dass Jane Austen einfach ein wundervolles Englisch verwendet hat sie auch ein tolles Gespür für Emotionen. Die Einführung zum jeweiligen Werk durch den Verlag ist toll und mit viel Liebe gemacht. Außerdem liefert es dem Leser noch ein tieferes Verständnis für das Buch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. März 2016
I love all of Jane Austen's books, they are timeless classics and greatly entertaining, with a keen eye for the human psyche.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Februar 2013
Beautiful book with Jane Austen's beautiful writing style a must for every fan. Perfect for relaxing days at home on the couch :D
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. November 2012
Alles wie beschrieben. Gute Qualität Bin sehr zufrieden, danke gerne wieder..
Schreibe hier nur noch weil ich muss. Super toll
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Oktober 2016
Auch dieses Buch von Jane Austen hat mir sehr gefallen. Nachdem ich bereits mehrere Werke dieser Autorin gelesen habe, kann ich nicht mehr aufhören! ;) Sie schreibt phantastisch und ihre Geschichten treffen genau meinen Geschmack. Aber nicht nur meinen, sonst wären ihre Bücher ja nicht auch heute noch so beliebt...
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die beiden Schwestern Elinor und Marianne Dashwood. Beide stehen sozusagen für ein bestimmtes Prinzip. Während Elinor die vernünftige und rational bestimmte der beiden Schwestern ist, ist Marianne impulsiv und emotional. Das zeigt sich auch in den romantischen Beziehungen, die die beiden jungen Frauen haben - oder nicht haben. Obwohl Elinor heimlich verliebt ist, unterdrückt sie ihre eigentlich starken Gefühle, weil sie sich nicht viele Chancen ausrechnet und es ihr aus gesellschaftlicher Sicht vernünftiger erscheint, ihren Gefühlen nicht nachzugeben. Die jüngere Marianne hingegen hat gleich zwei Verehrer, fühlt sich aber nur zu einem der beiden hingezogen. Beide Schwestern durchlaufen während der Geschichte eine persönliche Entwicklung. Aber das (überraschende) Ende möchte ich hier nicht verraten. Fazit: Ein super Buch, das nicht nur leichte Kost und Romanze bietet, sondern auch zum Nachdenken anregt. Klare fünf Sterne von mir für dieses schöne und recht günstige Taschenbuch! Sense and Sensibility (ApeBook Classics; Allowance Edition) (Victorian Writers)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juli 2014
Gute und pünktliche Lieferung - gutes Buch - guter Preis - für die Schule Optimal gestaltet -kann man gut weiterempfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Februar 2007
Most people who have read Jane Austen will have read Pride and Prejudice. With a title like Sense and Sensibility, most readers will assume that the two books can be interpreted and enjoyed in the same way. Other than having three word titles that employ alliteration in the first and third words, the two novels are more different than similar.

While Pride and Prejudice is primarily about miscommunication, Sense and Sensibility is about the maturation of two sisters as they find themselves confronted by adversity. The former topic allows Ms. Austen more room to roam, but within the later topic she has plenty of opportunities to display her story telling and comic talents. While maturation is an important sub theme in Pride and Prejudice, you see maturation better developed in Sense and Sensibility.

When their father dies, Elinor, Marianne and Margaret find themselves in exile from their family home with their mother. The family estate had been left to their half brother whom their father exhorted to take care of them. But that promise is soon diluted into doing almost nothing through the selfishness of his wife and his vacillation. A relative kindly offers them a country cottage near his home and takes obvious pleasure in their company.

At this modest new home, Elinor found herself entertaining the welcome attentions of Edward Ferrars. Elinor's younger sister, Marianne, is all aflutter over John Willoughby who seems to be committed to her. In fact, everyone assumes that there will soon be wedding bells for Marianne and Willoughby.

All of these pleasant connections are, however, soon disrupted. Willoughby leaves and ignores Marianne. Elinor finds out an unexpected secret about Ferrars that puts her on her caution in pursuing their relationship. As these complications develop, Marianne soon finds herself distraught despite having attracted another suitor, the reliable, but older, Colonel Brandon. Elinor steps into the breach to try to help her sister regain her equilibrium. Both learn what a broken heart can feel like and adjust in their own separate ways.

In vintage Jane Austen style, all bets are off near the end of the book as characters take unexpected steps that open up new possibilities. There's no one quite like Jane Austen for pulling great twists in her romantic comedies. These twists will cause your jaw to drop.

Try not to compare this book to Pride and Prejudice. It's clearly a lesser work, but one that can certainly be enjoyed in its own right.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken