Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Sell in May and go away?:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sell in May and go away?: Was die Börsenweisheiten von Kostolany, Buffett und Co. heute noch taugen Gebundene Ausgabe – 6. Dezember 2013

4.6 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,90
EUR 20,00 EUR 15,97
69 neu ab EUR 20,00 9 gebraucht ab EUR 15,97

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Sell in May and go away?: Was die Börsenweisheiten von Kostolany, Buffett und Co. heute noch taugen
  • +
  • Einfach erfolgreich anlegen: Entspannter Vermögensaufbau mit cleveren Strategien
  • +
  • Der entspannte Weg zum Reichtum
Gesamtpreis: EUR 56,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Launchpad
Neu: Amazon Launchpad
Entdecken Sie jetzt einzigartige Produkte und Innovationen von den talentiersten Start-Ups. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jessica Schwarzer ist leidenschaftliche Börsianerin. Die Historikerin schreibt seit fast 15 Jahren über Geldanlage. Vor allem Börsenpsychologie fasziniert sie. Bei Handelsblatt Online leitet sie das Ressort Finanzen. Seit 2008 arbeitet Schwarzer für Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung. Zuvor war sie mehrere Jahre lang freie Finanzjournalistin.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Die Börse ist für viele Menschen ein verwirrender Ort. Und weil das so ist, suchen sie nach irgendwelchen feststehenden Regeln. Doch solche Regeln gibt es nicht, jedenfalls nicht in der Form, wie sie in diesem Buch diskutiert werden.

Im Klappentext erfährt man zunächst einmal, dass in diesem Buch die bekanntesten Börsenweisheiten analysiert und überprüft werden. Es würde sich dabei um bekannte "Gesetze" der großen Investoren handeln, die Grundlagenwissen für jeden Anleger darstellen und für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen interessant seien. In Wirklichkeit hat man jedoch einen recht diffusen Text mit sich nicht selten offen widersprechenden Aussagen vor sich, aus dem man kaum etwas wirklich Nützliches entnehmen kann.

Geradezu typisch für das ganze Buch ist der dritte Abschnitt, in dem die Regel "Lege nicht alle Eier in einen Korb" diskutiert wird. Gemeint ist mit dieser Aussage, dass man sein Depot diversifizieren soll. Dieses Ziel erreiche, "wer wenig korrelierte, also wenig voneinander abhängige Anlageklassen mischt und damit unterschiedliche Risiken zu verringern versucht." In diesem Zusammenhang erwähnt die Autorin die Portfolio-Theorie des Nobelpreisträgers Markowitz, die sowieso kein normaler Anleger versteht. Das muss er auch nicht, denn ein paar Absätze weiter stellt sie dann fest, dass diese schöne Theorie mit dem Lehman-Debakel 2008 praktisch ad absurdum geführt wurde, wie viel andere Schönwetter-Theorien auch.

Der Höhepunkt dieses ganzen Abschnitts folgt jedoch am Ende. Dort erwähnt die Autorin schließlich, dass Markowitz selbst seine ausgeklügelte Methode niemals angewandt hat.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Fahre ich wirklich besser, wenn ich im Mai meine Aktien verkaufe und im Herbst erst zurückkehre? Stimmt es, dass man keine Aktien kaufen soll, wenn sie stark fallen wie ein Messer? Und trifft es zu, dass man genau dann die besten Einstiegschancen hat, wenn die "Kanonen donnern"? Wer sich ein bisschen mit Aktienanlage befasst, dem laufen sie fast zwangsläufig über den Weg - die oftmals sehr plastisch und sehr drastisch formulierten "Weisheiten" so genannter Börsengurus wie Warren Buffett oder André Kostolany.
Die Frage ist nur: Was bedeuten die Sätze genau? Und vor allem: Kann ich ein besserer Anleger werden, wenn ich mich daran halte? Jessica Schwarzer geht genau diesen Fragen nach. Wo steckt der tiefere Sinn einer Börsenweisheit, wie gut hat sie sich in den vergangenen Jahren bewährt und wie kann man sie im Alltag gebrauchen? Hier werden dem Leser leicht verständliche und unterhaltsame Antworten zu einigen der meist zitierten Weisheiten geliefert.
Das Ganze liest sich kurzweilig, bietet durchaus einen Mehrwert und ist in jedem Fall "nice to know", um beim nächsten Party-Gespräch über die eigenen Anlageerfolge und den aktuellen Markt eloquent mit debattieren zu können und eine gute Figur zu machen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Kluge Köpfe aus der Wirtschaft haben seit jeher Aphorismen benutzt, um das gebündelte Wissen um Märkte, Börsen und Aktienhandel schneller auf den Punkt zu bringen oder auch so zu vereinfachen, dass selbst Einsteiger die wichtigsten Regeln des Wertpapierhandels schnell verstehen und verinnerlichen. In ihrem Buch “Sell in May and go away? ” pickt sich Autorin Jessica Schwarzer 20 der geläufigsten “goldenen Regeln” heraus. Weisheiten der Grandseigneurs unter den renommierten Finanzexperten wie André Kostolany oder Warren Buffett, die mit ihrem Insiderwissen Millionen an der Börse scheffeln könnten.

Roter Reiter – Fazit: Unterhaltsam und lehrreich hinterfragt Jessica Schwarzer in “Sell in may and go away” die Bauernregeln der Spekulanten und Broker. Das richtige Buch für private Anleger, die die Gesetzmäßigkeiten der Börse kennenlernen möchten, ohne auf schwerfällige Wirtschaftsbücher zurückzugreifen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch von Jessica Schwarzer "Sell in May and go away?", soll laut Vorwort kein Buch über die Börse und deren Funktionieren sein. Vielmehr soll es sich die verbreiteten Weisheiten der Altmeister der Börse annehmen. Dabei stehe stets die Frage im Hintergrund, wie diese Weisheiten in der heutigen, sehr viel schneller Zeit, funktionieren.

Mein Fazit vorne weg: Für Börsen-Neulinge super!

Im ersten Teil geht es um die "Buy and Hold" Strategie von André Kostolany. "Kaufen und halten" und sich dann abwenden, um sich erst einige Zeit später wieder dem erworbenen Aktienpaket zuzuwenden. Die Überraschung soll positiv sein: satte Kursgewinne. Die Meinungen der Experten zu dieser Strategie gehen weit auseinander. Die einen raten eindringlich davon ab, zu kaufen und zu halten, um dann erst wieder nach Jahren sich seinem Gekauften und den Kursgewinnen hinzuwenden. Andere sind der Meinung, dass es gerade in der heutigen Zeit gut wäre zu kaufen und dann abzuwarten. Wie entscheidet man sich da richtig? Jessica Schwarzer bezieht sich in ihrer Antwort auf diese Frage auf volatile Märkte, kurzfristige Kursschwankungen und langfristige Anlagezeiträume. Sie gibt einem gute und praktische Beispiele an die Hand. SO verstehen auch Nicht-Börsianer den Sinn ihrer Worte.

Insgesamt gibt es 20 Kapitel. Jedes Kapitel widmet sich einer Weisheit. Schwarzer beschreibt und analysiert unter anderem die Strategien bzw. Theorien "Buy and Hold", laufe weder einer Straßenbahn noch einer Aktie hinterher oder das beim Denken ans Vermögen oftmals das Denkvermögen leidet. Selbstverständlich widmet sich Schwarzer in einem Kapitel auch dem Titel "Sell in May and go away? But remember to come back in September".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen