Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Selbstmord des Papste... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Selbstmord des Papstes: (Augenschlag 1) Taschenbuch – 29. Januar 2016

4.4 von 5 Sternen 40 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,85 EUR 5,99
5 neu ab EUR 9,85 2 gebraucht ab EUR 5,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein Roman der Superlative,. Der Thriller schraubt die Spannung von Kapitel zu Kapitel immer höher. Habe den Roman innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Ich kann diesen Thriller nur jeden ans Herz legen, unbedingt lesen. Ein Muss für jeden Thriller-Fan. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Selten einen Thriller gelesen der mich so mitgerissen hat. Es geht von Anfangen an voll aufs Gaspedal und es gibt keine Zeit um Luft zu holen bis zum Schluß.
Die Story ist auch einmalig. Der neu gewählte Papst hält am Ostersonntag eine Rede die die Welt erschüttern wird und begeht vor den Menschen in der Welt Selbstmord.
Daraufhin gehts drunter und drüber.
Michael Pilipp kennt keine Hemmungen und nimmt berühmte und bekannte Persönlichkeiten aus Politik und TV mit ins Boot. Das traut sich nicht jeder und lässt einen beeindruckt die Augenbrauen hoch ziehen.
Diese Vollgasveranstaltung geht bis zur letzten Seite und damit nicht genug, es wird ein zweiter Teil kommen. Dann denke ich, dass es dann wieder heisst: "fasten your seat belts"
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich finde das Buch von Michael Pilipp insofern interessant, als dass es Szenarien entwirft, die so oder so ähnlich tatsächlich eintreten könnten und weil der Roman eine Handlung auf sehr vielen Ebenen entwirft, die dann doch irgendwie miteinander verbunden sind. Das Buch ist temporeich geschrieben, d.h. die Handlung entwickelt sich sehr rasch und ohne Längen. Ich bin sehr gespannt auf die noch folgenden Bände der Reihe und freue mich besonders auf "Michelle und Isabelle", da ich die beiden Mädchen, um die es im nächsten Band gehen wird, schon aus Michael Pilitpps selbst produziertem Film kenne - und die real existierenden Vorbilder der beiden auch.
Kleine bissige Bemerkung einer praktizierenden (Alt-)Katholikin: Die im Buch anklingende Kirchenkritik ist zwar interessant, betrifft mich persönlich allerdings überhaupt nicht, weil alles, was in Kirche / Glaube wirklich wichtig ist eh nicht in Rom passiert...
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der neu gewählte Papst soll sich auf der Benediktions-Loggia den Gläubigen zeigen.
Er bekommt eine Panikattacke, verschwindet nach hinten und flüchtet später in Zivil ins quirlige Rom, um zu sich zu finden. Außerhalb des Vatikan weiß ja niemand, wie der neue Papst aussieht. Die Begegnungen mit anderen Menschen bestärken Kardinal Melville darin, nur noch einmal als Papst aufzutreten.
„Habemus Papam“ ist eine feinsinnige Komödie des Regisseurs Nanni Moretti, der selbst als Psycho-Analytiker mitspielt, dabei für die wartenden Kardinäle ein internationales Volleyball-Turnier organisiert.

Der Autor Michael Pilipp wählte die denkbar spektakulärste Variante: Der Papst springt über die Brüstung in den Tod, nachdem er auf Afrikaans die Auflösung der katholischen Kirche verkündet hatte.
Die Protagonisten, der erfolglose Komponist Manuel und die Journalistin Ramona, geraten in der Folge in einen Strudel von Ereignissen, der sie zu verschlingen droht.
Millionen Flüchtlinge strömen aus dem Nahen Osten und Afrika nach Mitteleuropa. In den Lagern kommt es zu Unruhen, viele Flüchtlinge strömen nach Berlin.

Michael Pilipp entwirft ein interessantes Szenario in dessen Rahmen er es ordentlich krachen lässt. Da wird gleich mal die Kuppel des Reichstages gesprengt, darunter macht er’s nicht. Die Protagonisten immer mittendrin.
Nach einer gedehnten Einführung in die Geschichte, nimmt sie rasante Fahrt auf. Es gibt auch ein paar überraschende, gelungene Wendungen, zum Beispiel, wenn sich herausstellt, dass manche der Anschläge gar nicht auf das Konto von Dschihadisten, Rechtsradikalen oder des Ordens Opus Dei gehen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Maike Hempel am 10. März 2016
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch hat mich wirklich begeistert. Ein Szenario, das den Zeitgeist trifft, ein wirklich überraschender Plot und ein fesselnder Schreibstil, der nie gestelzt wirkt. Ich habe mitgefiebert und konnte den Schmöker nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende hat mir richtig gut gefallen, weil es Hoffnung macht. Außerdem sind die unterschiedlichen Ansichten verschiedenster Gruppen zum Thema „Asylpolitik“ super rübergebracht und bieten einige Überraschungen. Für mich eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Hut ab und bitte mehr davon!
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bin begeistert vom Schreibstil, der Aussagentiefe sowie der Thematik selbst ' die in diesem Triller den Leser gefangen nimmt, weil der Hauptprotagonist 'Manuel Blum' in der Ichform die Welt um sich herum beschreibt; und insofern den Leser mit seinen Gedankengängen ' die oft menschlich allzumenschlich sind, gefangen nimmt.
Die in Michael Pilipp`s Buch: "Der Selbstmord des Papstes" - oft vorhandenen Situationskomiken und Sichtweisen des Protagonisten Blum wenn er über Freunde, Liebe und eigene Gedankengänge etc zwischen Handlungen emotional hin und her geschüttelt wird - werden problemlos vom Leser übernommen und quasi zu seinen eigenen gemacht.

Michael Pilipp beschreibt ein Horrorszenarium .. und jeder Leser wird, durch seine wirklich nicht übertriebene Beschreibung der Sachlage mit Bildern im eigenen Kopf selbst in Situationen durch den Ich-Schreibstil, ohne wenn und aber involviert.
Die Beschreibung der Dramatik kann wirklich eine reale Zukunftseinleitung sein und ist durchaus als realistisch zu betrachten.

Der Epilog hat mich persönlich so tief beeindruckt.
Lange noch saß ich vor dem Werk und viele Verknüpfungspunkte die teilweise im Buch nur angerissen wurden, ergaben eine Rundung und schlossen den Kreis ' der trotzdem einen weiterführenden 2. Teil des Buches für möglich hält.

Ein spannendes Werk vom Anfang bis zur letzten Seite - dieses Werk sollte großen Filmproduzenten schnellstens vorgelegt werden ' denn ich bin davon überzeugt, dass keiner das Buch ad akta legen würde denn Spannung vom Anfang bis zu Ende (ohne Unterbrechung) ist auch heute noch eine Herausforderung sowohl in der Umsetzung als Film wie auch als Thematik selbst.

Wolf Hahlbrock
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden