Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sekten: Wie Menschen ihre Freiheit verlieren und wieder gewinnen können Taschenbuch – 1997

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 37,38
5 gebraucht ab EUR 37,38

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Margaret Singer ist Professorin für klinische Psychologie in Berkeley und widmet sich dem Thema Sekten seit über dreißig Jahren. Ihre Forschungsarbeit und ihre praktische Beratertätigkeit machen sie zu einer der weltweit anerkanntesten Expertinnen auf diesem Gebiet.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch beschreibt treffend auch Organisation, die auf den ersten Blick nicht wie Sekten aussehen.
Es beschreibt wie die Manipulation funktioniert und welche Schäden auftreten können - psychologisch fundiert.
Wertvoller Ratgeber für (potentielle) Aussteiger, Familienangehörige und Freunde.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch zeigt wie Sondergruppen durch Zwang und Lügen Menschen zu irrationalem Handeln verleiten. In der zweiten Auflage der englischen Originalausgabe ist noch ein Kapitel über terroristische Gruppen hinzugekommen (die im Endeffekt alle destruktive Kulte sind). Das meines Wissens nach qualifizierteste Buch zu diesem Thema! Wer Englisch lesen kann sollte sich die Neuauflage im Original anschaffen.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es ist eines der besten Bücher zu dieser Thematik, das ich gefunden habe.

Sehr gut verständlich werden die verschiedenen Methoden der psychischen und physiologischen Manipulation beschrieben, die in verschiedenen Gruppen angewendet werden, um die Teilnehmer/Mitglieder in eine Abhängigkeit zu führen.

Ich selbst war ca. 8 Monate in einer Art Psychosekte. Dort wurde eine spirituelle Ausbildung angeboten. Recht schnell veränderte ich mich, ohne es selbst wahrzunehmen.Ich war nicht mehr ich selbst - war zu Hause oft teilnahmslos, war nicht mehr so interessiert an meinen bisherigen Hobbies, usw. . Aber auf mein Umfeld zu Hause hörte ich nicht mehr. Denn ich war zu sehr den Ansichten des Meisters verfallen....da die gesamte Gruppe auch hinter ihm stand, und die alle schon länger dabei waren, ließ ich mich recht schnell immer weiter da hinein ziehen. Stellte alles, das von Außen in Form von leisester Kritik oder Skeptik kam, in Frage. Aber kam nicht auf die Idee, irgendwas anzuzweifeln, das in der Gruppe propagiert wurde.
Eine gewisse Zeit zumindest nicht. Insgesamt war ich wohl dann doch zu trotzig, denn je mehr mir gesagt wurde, was ich tun sollte - desto mehr distanzierte ich mich innerlich dann doch und stellte vieles in Frage. Bis ich dann als "Versager" betitelt wurde, weil ich die Übungen nicht mehr machen wollte und die Sinnhaftigkeit anzweifelte.
Es brauchte seine Zeit, und auch einen ziemlichen A...tritt, bis ich da dann ging (bzw. rausgeworfen wurde :-)), aber immerhin bin ich davon weg.
Die Monate danach waren schwierig - denn es distanzierten sich im Grunde alle Leute, die ich dort innerhalb der Gruppe als Freunde angesehen hatte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden