Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch rekommandera. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 34,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MedienSchätze
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schnelle Lieferung, Zustand: DVD weist leichte Gebrauchsspuren auf!!! Artikel die Werktags bis 16:15 Uhr bestellt werden und Samstags bis 11:00 Uhr bestellt werden gehen noch am selben Tag raus. S14
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Sein und Haben - Être et avoir

4.9 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 34,99
EUR 34,99 EUR 24,99
Verkauf und Versand durch rekommandera. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Sein und Haben - Être et avoir
  • +
  • Die Klasse
Gesamtpreis: EUR 43,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Georges Lopez
  • Komponist: Philippe Hersant
  • Künstler: Julien Cloquet, Laurent Didier, Gilles Sandoz, Nicolas Philibert, Katell Djian
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Französisch (DD)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: absolut Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 20. Oktober 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00009PM87
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.330 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Überall in Frankreich gibt es noch einige Schulen, die aus nur einer Klasse bestehen. Alle Kinder eines Dorfes, vom Kindergartenalter bis zum letzten Jahr der Grundschule, werden von einem Lehrer unterrichtet. Zwischen Isolation und Weltoffenheit teilen diese abgeschiedenen kleinen Gruppen den Alltag, im Guten wie im Schlechten.

"Ein Film von Nicolas Philibert"

In einer von ihnen, mitten im Herzen der Auvergne, wurde dieser Film gedreht: Es ist Winter. Lehrer Georges Lopez unterrichtet seit über 20 Jahren in der Schule des kleinen Dorfes. Im Klassenraum befinden sich um einen runden Tisch versammelt die Kleinen im Vorschulalter. Auf den Schulbänken sitzen die älteren Kinder. Die Vorschüler lernen lesen, während die älteren Kinder Mathematik haben. Es wird Sommer. In den letzten Tagen vor den großen Ferien heißt es Abschied nehmen.

>>Eine glatte 1. Fehlerlos. Mehr als nur ein Dokumentarfilm über die Schule. Sein und haben, ein Film über die Schwierigkeit, erwachsen zu werden. Mitreißend, intelligent, witzig, unetbehrlich.<<

Amazon.de

In Frankreich war Sein und Haben, Nicolas Philiberts Dokumentation über eine Zwergschule in der Auvergne, der Überraschungserfolg des Kinojahres 2002. Und auch bei uns ist dieser "kleine" Film mit seinem auf den ersten Blick so landesspezifischen Thema erstaunlich gut gelaufen. Doch letztlich ist dies gar nicht so überraschend, wie es zunächst scheint. Philibert konzentriert sich zwar ganz auf Monsieur George Lopez, den Lehrer dieser Schule, und die 13 Kinder im Alter von vier bis elf Jahren, die er unterrichtet, und vermeidet dabei alle vordergründigen Generalisierungen, aber gerade aus der scheinbaren Beschränkung ergibt sich hier eine allgemeine Gültigkeit. Indem Philibert das Leben in einem winzigen und eigentlich kaum repräsentativen Mikrokosmos unvoreingenommen nachzeichnet, gelingt es ihm, Gefühle und Sehnsüchte, Ängste und Bedürfnisse einzufangen, wie sie jeder Mensch kennt.

Nicolas Philibert hat während monatelanger Recherchen mehr als 300 französische Grundschulen besucht, bevor er sich schließlich für die in Saint-Etienne-sur Usson entschieden hat. Mit ihren wenigen Schülern ist sie einfach ideal für ein Projekt wie dieses. Philibert konnte jedem der Kinder so viel Aufmerksamkeit widmen, dass sie zu wahren Charakteren wurden. Wir erleben nicht nur, wie sie unter der Anleitung von George Lopez Lesen und Schreiben, Diskutieren und das Backen von Pfannkuchen lernen, wir sehen sie auch zusammen mit ihren Familien und erhalten so beinahe nebenbei noch einen Eindruck vom alles andere als leichten Leben im französischen Zentralmassiv.

Zudem hat Philibert in George Lopez einen Lehrer gefunden, der alle Ideale dieses Berufs, der eben auch eine Berufung sein sollte, verkörpert. Zunächst mag er noch etwas streng erscheinen. Doch je länger man ihn bei seiner Arbeit beobachtet, desto größer wird die Achtung, die man für ihn hegt. Diese Zwergschule, in der Vierjährige, die erst noch Lesen und Schreiben lernen müssen, zugleich mit Elfjährigen unterrichtet werden, die kurz vor dem Wechsel zum Collège, unserer Sekundarstufe I, stehen, hat natürlich etwas Archaisches. Doch was diese Kinder hier vor allem dank ihres Lehrers lernen, geht weit über den normalen Unterrichtsstoff hinaus. Wenn George Lopez etwa zwei miteinander kämpfende Jungen trennt und ihnen ohne jeden Anflug von Schulmeisterlichkeit die Sinnlosigkeit von Gewalt vermittelt, wird der Klassenraum tatsächlich zu einer Schule des Lebens. --Sascha Westphal -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Alle 22 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 22. November 2003
Format: DVD Verifizierter Kauf
In einer der letzten Zwergenschulen in Frankreich unterrichtet ein Lehrer ca. 10 Kinder verschiedenen Alters. Es ist ein Dokumentarfilm nicht im herkömmlichen Sinn, sondern höchst unterhaltend. Als stummer Zuschauer erlebt man mit welcher Hingabe und Liebe der Lehrer für seine Kinder und dessen Sorgen da ist, wie er mit ihnen "diskutiert", und wie er ihnen hilft auch den Abschied wieder von der Schule zu überwinden, weil sie inzwischen dafür zu "alt" sind. Ein jeder, der den Film gesehen hat, würde sich solche Pädagogen für seine Kinder wünschen.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 25. Dezember 2003
Format: DVD
Man muss keine Dokumentarfilme mögen, man muss nichts mit Kindern am Hut haben und man kann die Schule gehasst haben - und man wird diesen Film trotzdem lieben!
Monsieur Lopez, Pädagoge aus Berufung, und seine Rasselbande, die allesamt Mitten in Europa ferab von Benetton und Bugs Bunny groß werden, hat man schnell in sein Herz geschlossen. Die Szene, in der Monsieur Lopez den dicklichen Bauernjungen auf seinen todkranken Vater anspricht und dieser unvermittelt in Tränen ausbricht, ist eine der rührendsten, die ich bislang im Kino gesehen habe.
Ein Film, der haften bleibt und einen wie ein Schlag in die Magengrube trifft, obwohl er doch "nur" Ausschnitte aus einigen Monaten eines Schuljahres zeigt...
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette Verifizierter Kauf
Als ich nach Ende von Sein und Haben aus dem Kino musste, war mir sofort eines klar: Wird diese Dokumentation als DVD oder Video veröffentlicht, schlage ich zu!
Nicolas Philibert zeigt in 1,5 Stunden das alltägliche Leben einer Ein-Zimmer-Schule, wie es sie in Dörfern in Frankreich des öfteren zu sehen gibt. Das Filmteam begleitet die Grundschulklassen durch ein ganzes Schuljahr, zeigt erste Schreiberfahrungen, peinliche Momente an der Tafel, das Lernen mit den Eltern zuhause, aber auch typische Streitigkeiten der Kinder.
Es rührt den Zuschauer ebenso wie den Lehrer, wenn das Schuljahr zu Ende geht und jeder einzelne Schüler seinem Monsieur Lopez ein Küsschen des Dankes auf die Wange drückt. Das ist der einzige Moment, in dem bei diesem großartigen Pädagogen die ein oder andere Träne zu sehen ist.
Alles in allem eine Dokumentation, die zu keinem Zeitpunkt gestellt oder manipuliert wirkt - Philibert überzeugt mit den verschiedenen Facetten, die ein Schulleben zu dem machen, was es ist: Eine einzigartige Erfahrung.
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist einer der schönsten Filme die je über Pädagogik gedreht wurde.
Es wird eine kleine französische Dorfgrundschule in der noch alle Kinder von der Vorschule bis zu 6. Klasse in einem Raum unterrichtet werden für ein ganzes Jahr begleitet. Der Lehrer ist die Ruhe in Person und nimmt seine Kinder Ernst. Doch die eigentlichen Stars sind die Kinder selbst wie sie weinen und lachen, lügen und lernen, sich Bleistifte in die Nase stecken und das erste mal eine Sieben an die Tafel malen.

Das ganze wird liebevoll aus dem Hintergrund beobachtet und auch die Familien der Kinder werden beachtet.
Dieser Film ist für Lehrer, Eltern und für solche, die es mal werden wollen unbedingt zu empfehlen. Er ist leise, lustig und ein bisschen traurig.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nicht "Haben oder Sein", wie es früh einmal Erich Fromm gegenpberstellte, sondern: hier hat man Anteil am Lernen, indem man sich selbst wird!
Besser kann man lernen nciht erklären.
so wollten wir alle Schule haben, so wollten wir alle Lehrer sein und unsere inder Lehrer haben.
Zeit.
Beziehung.
eingebettet in die Um- und Mitwelt.
Wenig Papierkram und Bürokratie.
Wachsen lassen und wachsen zuschauen, sehen, beobachten. Lernen.
In jedes Seminar mit dem Film, und alle, die sich mit Schulpolikik "beschaftigen": ansehen, bevor ihr wieder eine Reform der refomierten Re-reform heraushaut!!!!
Super Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Genauso wie Monsieur Georges Lopez in dem Film - Etre et avoir - wollte ich auch schon immer meinen Beruf als Sozialpädagoge ausüben. Gerade deshalb bin ich Sozialpädagoge geworden, weil ich geglaubt habe, dass ich diese Arbeit mit der gleichen liebevollen Hingabe und Berufung, sowie mit der gleichen Passion, wie Monsieur Georges Lopez, hier in Deutschland ausüben kann. Mein großer Wunsch war es, Kindern und Jugendlichen, aber auch benachteiligten Familien zu helfen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden. Allerdings musste ich, genauso wie viele andere Sozialpädagogen auch feststellen, dass ein solches Arbeiten, wie in dem Film - Etre et avoir - gezeigt wird, hier in Deutschland leider bisher in keiner einzigen Einrichtung möglich war.

Wer hier in Deutschland - egal in welcher Einrichtung (Schule, Schülerhort, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung oder Kinderheim etc.) mit einer derart liebevollen und menschlichen Art arbeitet wie Monsieur Georges Lopez, der kommt einerseits unweigerlich in die Konfrontation, oder besser gesagt in das Fadenkreuz unserer gründlich bürokratischen Vorgaben, vor allem konzeptioneller Vorgaben - wie zum Beispiel Lehrplänen, Regelwerken und genauen Arbeitsvorschriften, welche auch ohne Ausnahme exakt einzuhalten sind - und erntet andererseits unweigerlich - Neid, Missgunst, Mobbing und Widersache - von den Kollegen, die dieses Verhalten eher als Einschleimen bei den Kinder interpretieren, weil der Kollege, durch diese Arbeitsweise wesentlich besser, oder höher bei den Kindern angesehen ist, als diejenigen, die mit aller Härte nur darauf achten, dass eine Konzeption oder ein Regelwerk - Eins zu Eins - umgesetzt wird.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden