Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

Sei schlau, stell dich dumm Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

3.7 von 5 Sternen 221 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 6,45

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 1 Stunde und 50 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 14. Oktober 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005VS84C2
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Eigentlich hab ich nichts gegen die Katzenberger, im Gegenteil sie hat etwas symphatisches, "normales" an sich, was mich auch zum Kauf des Buches gebracht hat.
Was soll ich sagen... ich habe das Buch nicht zu Ende gelesen, habe etwa nach der Hälfte entnervt aufgegeben. Der gewählte Schreibstil und die Sprache entsprechen eher dem Niveau von 14jährigen Aldi-Parkplatz Helden als einer erfolgreichen Geschäftsfrau. Das Buch wurde von einem Ghostwriter geschrieben und entgegen anderer Meinungen kann ich nicht zustimmen das ihm dies gelungen ist. Letzendlich ist es eine (oft sinnlose) Anreihung von (ausgebauten) Zitaten der "Katze". In heutigen Zeiten kann man diese bei Interesse auch mit bekannten Suchmaschinen nachlesen.

Bei allen Bemühungen ich kann diesem Buch einfach nichts Gutes abgewinnen. Spart euch das Geld und guckt - wenn ihr die Katzenberger unbedingt "erleben" wollt - lieber ihre Sendungen auf Vox!
4 Kommentare 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 7. November 2011
Format: Taschenbuch
Wer diesem Buch relativ unbefangen gegenübertritt, was beim Stichwort Katzenberger zugegebenermassen nicht einfach ist, wird von der Qualität angenehm überrascht sein. Aber das lässt mich auch daran zweifeln, dass es Daniela Katzenberger ganz ohne fremde Hilfe schrieb. Den Namen eines allfälligen Ghostwriters zu verschweigen, könnte ich ihr nicht einmal gross übel nehmen. Denn solange das im deutschen Sprachraum noch immer ein Tabu ist, ist es nicht unbedingt die Aufgabe der kleinen Sternchen, mit dem guten Beispiel voranzugehen.

Wer diese locker hingeworfene Lebensbeichte, rasante Erfolgsgeschichte und luftige Teenagerstory nicht ausschliesslich durch moralisch gefärbte Brillengläser liest, kann sogar einiges lernen. Allem voran, wie die heutige Mediengesellschaft funktioniert und wie man ihre Gesetze für den eigenen Aufstieg einsetzen kann. Allerdings muss man dazu Grenzlinien überschreiten, hinter denen die meisten Zeitgenossen das Geschehen lieber von weitem betrachten. Nicht so Daniela Katzenberger, wie sie in beherzter Offenheit zugibt. Wenn Daniela Katzenberger noch vor dem Inhaltsverzeichnis mit den Worten "Ich bin gern eine Tussi. Das ist doch kein Schimpfwort!" zitiert wird, ist das mehr als nur Koketterie. Und lese ich die Geschichten ihrer Kindheit und ihrer Familie nehme ich der Katzenberger auch ab, dass sie zu ihren politischen Unkorrektheiten steht. Das kommt auch in der Passage zum Ausdruck, in der sie ihren leiblichen Vater "Zigeuner" und nicht Sinti oder Roma nennt. Denn schliesslich müsse er selbst am besten wissen, was er sei und wie er genannt werden wolle.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare 98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Ich bin gerne eine Tussi. Das ist doch kein Schimpfwort!"

Die Katzenberger veröffentlicht ein Buch - muss das denn sein?
Das ist eine Frage, die ich mir bis jetzt selbst nicht beantworten kann. Fakt ist: Ich bin kein Fan dieser Frau, ob ich es je werde, steht in den Sternen. Allerdings respektiere ich sie für ihre Karriere, die sie quasi aus dem Nichts geschaffen hat.

Die insgesamt 232 Seiten waren für mich zum Teil recht unterhaltsam, manchmal aber auch eine Qual.
Einige Sachen aus ihrem Leben sind schon ganz witzig erzählt, aber manchmal sind da auch Sachen bei gewesen, die ich einfach nicht wissen wollte. Es ist ja ganz nett, dass Frau Katzenberger sehr viel aus ihrem Leben erzählt, aber wie oft und mit welcher Zahnpasta sie sich die Zähne putzt oder wann und wo sie zum ersten Mal ihre Periode bekommen hat, interessiert mich dann doch nicht.
Auch die Information, bei welchem Song ihr Bruder seine Unschuld verloren hat, war dermaßen unnötig, schließlich wollte ich etwas über Daniela Katzenberger erfahren und nicht über ihren Bruder.
Sehr interessant sind dagegen ihre Beautytipps und ihre Erfahrungen mit der Brustvergrößerung. Sehr offen spricht sie von ihren Naturbrüsten und wie ihr Körpergefühl sich verändert hat.

So schwach dieses Buch anfängt, so stärker wird es auch mit der Zeit. Besonders amüsant fand ich Geschichten mit ihrer Mutter. Ihre Mutter Iris Klein kannte ich bereits aus dem Big Brother Haus und fand sie da auf ihre ganz eigene Art und Weise unterhaltsam. Von daher habe ich mir da einiges erhofft und wurde nicht enttäuscht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Man hört tatsächlich beim Lesen im Kopf die Stimme von der Katze, so autentisch ist das Buch geschrieben.
Man kann sich darüber streiten, Fan oder nicht, ich finde das Buch einfach nur herrlich geschrieben und man bekommt
einen Einblick in die Jugend der Katze, die auch nicht immer leicht für sie war.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hat mir die Wartezeit in der KFZ-Zulassungsstelle versüßt :) Ich muss sagen es war wirklich lustig und unterhaltsam. Das einzige was mich nicht ineterssiert hätte, wie ihr Bruder wann und wie sein erstes Mal hatte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von CabotCove VINE-PRODUKTTESTER am 28. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
... aber bitte bring' keine Bücher mehr raus...

Ich bin weder Katzenberger-Fan noch eine "Gegnerin" (wenn man das überhaupt so sagen kann, denn ich finde das Wort in diesem Zusammenhang eigentlich auch zu hart) - ich habe ihre Sendung aber sporadisch verfolgt und fand sie eigentlich ein interessantes Phänomen in der heutigen Fernsehlandschaft: ehrlich, redet, wie ihr "die Schnüss" gewachsen ist und lässt sich nicht für dumm verkaufen. Daher wollte ich auch gern das Buch lesen - obwohl ich vorher durch ein Interview von ihr schon wusste, dass sie das wohl entweder gar nicht selbst oder zumindestens nicht ganz allein geschrieben hat.

Das finde ich schade und das merkte man dem Buch auch an meiner Meinung nach. Zwar liest es sich im Grunde, wie sie spricht, aber ich denke, Manches hätte sie wahrscheinlich nicht so geschrieben.

Die Aufmachung ist ganz nett gemacht, aber die an den Seitenrändern "eingeworfenen" Sprüche wiederholten sich leider nach einer Weile, das hätte man besser lösen können.

Auch dass am Ende noch Mutter Katzenberger unbedingt was schreiben wollte, okay... Aber dass dann noch Manager und sämtliche Entourage ihren Senf dazu gibt, hätte ich jetzt nicht mehr gebraucht. Das hatte in dem Buch, in dem wir mehr über sie erfahren wollten, nichts zu suchen, finde ich, denn sie haben eh fast alle dasselbe geschrieben, nur mit anderen Worten.

Ich hätte mir gewünscht, dass das Buch ein wenig mehr über sie verrät - für mich bot es nichts Neues leider. Von daher kann ich als Fazit leider nur sagen: enttäuschend und auf für Fans nicht unbedingt eine "Pflichtlektüre"...
3 Kommentare 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen