Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von fp7850
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Original Scan - Internationaler Versand auf Anfrage - flotter Versand - Leinengebunden ohne Schutzumschlag - etwas nachgedunkelt - 5
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Seeungeheuer - Mythen, Fabeln und Fakten Gebundene Ausgabe – 20. März 1997

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 20. März 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 189,98 EUR 4,99
1 neu ab EUR 189,98 9 gebraucht ab EUR 4,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Sie dachten, Sie wüßten alles über den Ozean, weil Sie "Der weiße Hai" 1-4 gesehen haben? Irrtum! Nehmen Sie all Ihrem Mut zusammen, legen Sie die Schwimmflossen an und springen Sie kopfüber vom 10-Meter-Brett in Richard Ellis' Bestiarium der Tiefsee! Der Autor geht wissenschaftlich fundiert, aber dennoch unschlagbar unterhaltsam Meeres-Mythen auf den Grund und wartet sogar mit Ungeheuern auf, über die sich wahrscheinlich noch die wenigsten Gedanken gemacht haben. Dabei kombiniert er Ausschnitte aus der populären Berichterstattung (z.B. Zeitungen bis hin zum Revolverblatt etc.) mit Weltliteratur (u.a. spürt er dem Wahrheitsgehalt von Jules Vernes Seeungeheuern nach) und bahnbrechenden Erkenntnissen über altbekannte Monster. Z.B. erklärt er überzeugend, warum die "Seeschlange" eigentlich ein Riesenkalmar ist, rekapituliert noch einmal alle Ansatzpunkte, Nessie zu erklären und zeigt den offiziellen amerikanischen Fragebogen hinsichtlich Monstersichtungen vor. Ein beeindruckendes, grandioses, super zu lesendes Buch, das jeder im Regal haben sollte!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist endlich mal komplett frei von Sensationssucht und man erfreut sich beim Lesen der spannenden Sachlichkeit. Es werden verschiedenen Kryptiden vorgestellt und auch näher betrachtet. so manchem Romantiker werden die plausiblen Erklärungsversuche nicht gefallen, dem wissenschaftlich Interssierten jedoch um so mehr.
Ein sehr gutes Buch zu dem Thema!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Meines Wissens nach hat der Autor Richard Ellis sich nie selbst als Kryptozoologe bezeichnet. Mit diesem Buch hat er aber zweifellos eines der seriösesten Werke zur Kryptozoologie abgeliefert.
Er behandelt das Monster von Loch Ness, Seeschlangensichtungen, Riesenkalmare, Wale, Haie, Globster usw.
Ellis gibt offen zu, das er nicht an Nessie, Riesenaale, den Megalodon und andere Lieblingsmonster der Kryptozoologie glaubt und argumentiert überzeugend dafür, dass hinter den Seeschlangen Riesemkalmare stecken. Genauso offen gibt er aber auch zu, dass er sich Vorfälle wie die Seeschlange von Gloucester nicht erklären kann und dass die Globster/Blobs von gigantischen Oktopoden stammen könnten.
Alles in allem ein sehr lesenswertes und sehr gut recherchiertes Buch.

(Mir ist allerdings aufgefallen, das der Lektor wohl die ersten paar Kapitel verschlafen hat. Die sind voll mit Tippfehlern!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Werk Seeungeheuer von Richard Ellis entführt einen in die lange Geschichte der mehr oder weniger mystischen Kreaturen aus dem nassen Element. Dabei wird sachlich, fachlich und gut recherchiert vorgegangen, Augenzeugenberichte werden eingehend durchleuchtet und viele Fakten zusammengetragen. Heraus kommt ein wirklich gutes Buch zu einem Teilbereich der Kryptozoologie. Zu den wenigen Werken die es in deutscher Sprache gibt ist dieses hier neben "Riesenkraken und Tigerwölfe" wohl eines der besten. Wer sich für Nessie, Sirenen, Riesenkraken und Riesenhaien ernsthaft interessiert und der Wahrheit auf den Grund gehen will, der ist hier genau richtig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Seeungeheuer - von jeher faszinieren sie den Mensch. Richard Ellis ist es gelungen, das beste Buch zu diesem Thema zu schreiben. Nessie, Riesenkraken, der schreckliche Leviathan, viele Mythenwesen werden in diesem Buch behandelt - auch jene die sich als real herausgestellt haben. Außerdem ist der Textfluss gut und nicht zu trocken. Wer sich schon immer für mystische Kreaturen interessiert hat - für den ist dieses Buch ein absolutes Muss!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden