Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Seesaw ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Seesaw

4.4 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,17 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Seesaw
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. Mai 2013
EUR 19,17
EUR 10,27 EUR 10,36
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 10,27 1 gebraucht ab EUR 10,36

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • Seesaw
  • +
  • Don't Explain
  • +
  • Live in Amsterdam
Gesamtpreis: EUR 48,65
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. Mai 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Import
  • ASIN: B00BY8DIT2
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 181.015 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Beth Hart und Joe Bonamassa bieten mit ihrem neuen Album der Musikwelt wieder ein erstklassiges Werk an. Obwohl ich es erst seit zwei Tagen besitze, erlaube ich mir dennoch schon ein Urteil. Die Musikstücke, die die beiden sich ausgesucht haben, sind wahrhafte Glanzbilder am Musikhimmel. Auf die einzelnen Songs gehe ich hier nicht näher ein, da sich diesbezüglich „Moody Blues“ mit seiner Rezension schon viel Mühe gegeben hat. Insgesamt ist "See Saw" meinem Erachten nach jazziger ausgefallen als das Vorgängeralbum („Don't Explain“). Hierfür stehen solche Songs wie „Them There Eyes“, „If I Tell You I Love You“, "See Saw" oder „A Sunday Kind of Love“. Und klar doch, es ist ein Bluesalbum. Aber die musikalische Bandbreite ist im Vergleich zu „Don't Explain“ deutlich größer geworden. Hierfür steht dann auch so ein tolles Stück wie „Nutbush City Limits“. Dieser tolle Song,der vor Jahren von Tina Turner bereits exzellent dargeboten wurde, hat sich nicht auf diese CD verirrt. Er passt richtig gut in das Gesamtwerk. Auch wenn dieser Song richtig gut ist, gibt es für mich aber noch andere Highlights: „Rhymes“ zum Beispiel kommt angenehm relaxt rüber und beinhaltet schöne Bläserpassagen und einen gelungenen Backgroundgesang. Der Titelsong „See Saw“ ist ein stimmgewaltiges Feuerwerk, der auch wieder kräftig bläsermäßig unterstützt wird. Ein besonderer Leckerbissen ist aber auch „Miss Lady“. Da geht es richtig fetzig zur Sache. Bislang ist aber „If I Tell You I Love You“ mein Lieblingsstück auf dem Album. Gitarre, Akkordeon und zudem wieder die kratzige Stimme von Beth Hart. Traumhaft!
Beth Hart und Joe Bonamassa haben wieder ihr bewehrtes und außerordentlich gutes Musikerensemble an ihrer Seite.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Cover kennst du doch irgendwie, war mein erster Gedanke. Einer alten Bluessocke wie mir war natürlich sofort die Ähnlichkeit zu einem legendären Albumcover eines gewissen B.B. King aufgefallen. Joe Bonamassa soll mal gefragt worden sein, welches sein Lieblingsalbum wäre. "Live at the Regal" soll er geantwortet haben. Nun haben wir eine Erklärung für die Gleichheit.

Auf dem neuen "Seesaw" Album verlassen sich Beth und Joe ganz auf die musikalische Crew vom Erstling " Don't Explain". Allerdings hört man bei den ersten Klängen heraus, das sich soundtechnisch doch einiges getan hat, zumindest für meine Ohren. Das Album wurde satter abgestimmt und klingt rundherum angenehmer.

Mit "Them There Eyes", einem Song von Billie Holiday geht es auch gleich gut los.Beth singt hier gleich sehr sexy und es swingt und groovt einfach wuderbar. Überhaupt geht Beth Hart auf dem gesamtem Album mit ihrem unvergleichlichen Organ so um, dass es teilweise schon fast nicht mehr jugendfrei ist. Eben typisch Beth Hart.

Mit "Close To My Fire" geht es moderner weiter. Der Elektro-Pop song wird von Beth etwas härter als das Original vorgetragen und Joe Bonamassas Gitarre ersetzt hier erstklassig die Elektronik.

"Nutbush City Limits" gefällt mir um Längen besser als das Original von Tina Turner. Der Song klingt, als wäre er erst heute speziell für die beiden entstanden. Beth singt sich die Lunge heiss.

"I Love you more than you'll ever know" erinnert in der Interpretation ein wenig an Amy Winehouse, nur das Beth Hart den Song intensiver vorträgt.

Auch der Country-Rock kommt mit "Can't Let Go" nicht zu kurz.Klasse hier die Slide-Gitarre von Bonamassa.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von E-Max VINE-PRODUKTTESTER am 25. November 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Sicher, ein wenig Kalkül mag man unterstellen. Der zur Zeit angesagte Gitarrist für alle, die Sängerin mit großem Potenzial, aber ohne allzu große Karriere (und damit günstig zu buchen) - beide mit Wurzeln im Blues, ein adrettes Paar, eine Bündelung an Talent. Joe nimmt mit, was er kriegen kann, der Mann scheint unerschöpflich, nach Black Country Communion nun also als Duo mit der Rockröhre. Nachdem der Erstling Don`t Explain ganz gut lief, hat man nachgelegt. Und nicht schlecht! Was ist dagegen zu sagen, wenn Musiker ihren Markt bedienen? Immer finden sich Puristen, die da Verrat schreien - aber ist das gerechtfertigt? Wer würde nicht das Eisen schmieden, so lange es heißt ist? Die beiden CDs der beiden Künstler sind für beide kein Grund, sich zu schämen. Das ist gut gemachte Musik.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich liebe Beth Hart's Stimme und die Frau ist eine Wucht,ich finde auch Bonamassa ganz geil auch wenn er etwas zu sehr mit neuen Releases um sich schmeißt . Es könnte den Effekt der Übersättigung zur Folge haben und das wäre sehr schade.Gut,kommen wir zur Scheibe. Die Interpretationen dieser Soul,R&B und Blues Klassiker sind durchweg hervorragend gelungen und Beth macht aus den Songs wahre Schmuckstücke. Ganz besonders gut finde ich NUTBUSH CITY LIMITS,ich hätte nie gedacht das jemals jemand in der Lage sein könnte ,Tina bei diesem Song Paroli zu bieten oder Seesaw,absolut Spitze. Joe streut hier und dort seine gefühlvollen Soli ein und gibt den Song den letzten Schliff. Ich finde es gut obwohl mir das erste Album der Beiden noch einen Tick mehr gefällt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden