Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Seerücken: Erzählungen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Schutzumschlag angerissen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Seerücken: Erzählungen Gebundene Ausgabe – 10. März 2011

3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95
EUR 5,69 EUR 0,76
62 neu ab EUR 5,69 22 gebraucht ab EUR 0,76

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Seerücken: Erzählungen
  • +
  • Wir fliegen: Erzählungen (Fischer Taschenbibliothek)
Gesamtpreis: EUR 27,95
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Stamm, geboren 1963, studierte einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie und übte verschiedene Berufe aus, u.a. in Paris und New York. Er lebt in der Schweiz. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor. Er schrieb mehr als ein Dutzend Hörspiele. Seit seinem Romandebüt ›Agnes‹ 1998 erschienen fünf weitere Romane, fünf Erzählungssammlungen und ein Band mit Theaterstücken, zuletzt die Romane ›Nacht ist der Tag‹ und ›Weit über das Land‹ sowie unter dem Titel ›Die Vertreibung aus dem Paradies‹ seine Bamberger Poetikvorlesungen.

Literaturpreise:

Rheingau Literatur Preis 2000
Bodensee-Literaturpreis 2012
Friedrich-Hölderlin-Preis 2014
Cotta Literaturpreis 2017
ZKB-Schillerpreis 2017


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Man weiß, als Leser gar nicht, was man von Peter Stamm am liebsten lesen möchte.
Die Romane sind sehr gut, dennoch, die Erzählbände sind kleine Wunder, das beweist der Autor immer wieder.
Hier in dieser Erzählsammlung, geht es um Menschen, die sich so oft über die Gewohnheiten ihrer Selbst oder der Partner befragen, junge und ältere Menschen, Einsiedler, Paare, Liebende, Einsame.
Eine Frau die im Wald lebt und ihre Reifung erst später erkennt, ein junges Paar die ihre erste Wohnung gemeinsam bezieht, ein Schriftsteller, der sich in die einsame Bergwelt zum schreiben zurückzieht und wahrlich Kurioses erlebt.
Stamm, ist sogar als Betrachter und Protagonist mit in drei Geschichten verquickt.
Die Sprache ist fein, hier gibt es kein Wort was zuviel wäre. Die Beschreibungen präzise und durchdacht.

Ein unglaublich tolles Buch!

Anja Ciaxz
23. Mai 2011
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Peter Stamm schafft es wieder einmal, in seinen neuen Erzählungen die grossen Themen rund um die Liebe zu streifen. Ausser der letzten Geschichte ("Coney Island") gefallen mir alle anderen. Besonders packend waren für mich "Sommergäste" (wo die Hauptfigur als Gast in einem einsamen Hotel logiert und das Ende wunderbar offen ist), "Sweet Dreams" (eine Art Hintergrundstory für eine seiner Erzählungen, wunderbar) oder "Der letzte Romantiker" (gemeint ist nicht die Hauptfigur, sondern ein Komponist, der aber hier auch eine Rolle spielt). Stamms Sprache ist wie immer knapp gehalten, wichtig ist immer, was er zwischen den Zeilen weglässt. So kann jede/r Leser/in den eigenen Gedanken nachgehen. So muss gute Literatur sein.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nicht alle Kurzgeschichten in "Seerücken" sind gleich fesselnd. Am Packendsten sind kurioserweise eher die längeren Erzählungen. Denn nur diese bieten genügend Raum, damit sich Stamms lakonischer Stil entfalten und den Leser einfangen kann wie ein großes grobmaschiges Netz. Diejenigen, die die mitunter etwas zu bedeutungsschwangeren und zu viel Verzagtheit verbreitenden Texte auf Dauer nicht aushalten können oder möchten, die sollten vom "Seerücken" ihre Finger lassen. Andere seien vorgewarnt: Wer mit diesem Erzählband zum ersten Mal auf die sich bedächtig drehende, stets rumorende Welt von Peter Stamm trifft, wird auch nach den übrigen Werken süchtig werden.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn man sich auf das Neue Buch von Peter Stamm, mit seinen zehn Erzählungen einlässt, erlebt man Momente des Berührtseins. Die Protagonisten, haben tragen alle ein wenig Einsamkeit in sich, haben Ziele, Wünsche, Bedürfnisse, Sehnsüchte. Ob erfüllt oder nicht, vielleicht dann doch eher nicht. Obwohl die Menschen bei Peter Stamm sich im Leben eingerichtet haben, versuchen sie auszubrechen aus der Mittelmässigkeit, als ob man mehr vom Leben wollte, als das was man bereits kennt. Das Neue Buch von Peter Stamm liest sich wie eine Anteilnahme, an Lebensschicksalen, Lebensverläufen, es sind kleine Ausschnitte in gelebte Menschenleben, wo wir wie einen Ausschnitt daraus ganz nah herangeholt erleben dürfen. Man spürt schon förmlich vorher, sobald es auf ein Ende einer der wunderbaren Erzählungen des Autors zugeht, dass man davon betroffen, angesprochen, manchmal freudig, manchmal seltsam davon berührt ist. Sogar danach, vernimmt man wie eine Art Echo in sich, und frägt sich was wohl aus den Protagonisten mittlerweile geworden ist, oder wie es ihnen wohl jetzt geht, so nahe können einem diese Erzählungen gehen, die schon fast etwas sehr Persönliches, ja etwas fast Intimes in sich tragen. Obwohl ich kein grosser Freund von Erzählungen bin, bin ich dann doch seltsam aber auch tief angerührt von jenen Erzählungen, die einem wie eine Kostbarkeit begegnen, dessen wirkliche Dimension und Bedeutung, einem wie erst im Nachhinein, erst in den eigenen Horizont von Realisierung gelangt.

Ein Schriftsteller, der in ein verlassenes Berghotel geht, ohne zu realisieren, dass es verlassen ist. Er trifft dort eine seltsame Frau, die ihn als Hotelgast aufnimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Peter Stamm, der in Winterthur lebende, mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Schriftsteller, schreibt Prosa, Hörspiele und Theaterstücke. Sein erster Roman "Agnes" erschien 1998, es folgten die Romane "Ungefähre Landschaft", "An einem Tag wie diesem" und "Sieben Jahre". Der vierte Roman war sein bisher bester, eine höchst verwirrende Geschichte, einer unter der Oberfläche fortschreitend implodierenden Katastrophe. Sein neuer Erzählband "Seerücken" wurde in der Kategorie Belletristik für den Preis der Leipziger Buchmesse 2011 nominiert. Die Jury fand übereinstimmend, dass Peter Stamm in diesem Band "rätselhaft schillernd und beunruhigend genau von Menschen erzählt, denen das Leben nicht im großen Stil gelingt".

Man könnte glauben "Seerücken" sei auch eine ungefähre, unendliche Landschaft, wo am Horizont der See in den Himmel übergeht, doch wenn man bei Wikipedia recherchiert, dann findet man unter der Bezeichnung einen in Richtung West-Ost verlaufenden Hügelzug, Relikt einer Hochebene, ein mit einzelnen Bauernhöfen und kleinen Dörfern dünn besiedeltes, schlecht erschlossenes Gebiet im Kanton Thurgau. Das ist eine Gegend die dem präzise, klar und Glasscherben scharf formulierenden Stamm sehr nahe ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden