Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Antiquariat-Jordan
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Taschenbuch Goldmann Verlag, 320 Seiten 1462ch
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

See der Dunkelheit Taschenbuch – April 2005

4.2 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, April 2005
EUR 0,01
8 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 1,54

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ruth Rendell wurde 1930 in South Woodford/London geboren. Zunächst arbeitete sie als Journalistin, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Seitdem hat sie über dreißig Bücher veröffentlicht. Dreimal bereits erhielt sie den Edgar-Allan-Poe-Preis und zweimal den Golden Dagger Award. 1997 wurde sie mit dem »Grand Masters Award« der Crime Writer's Association of America, dem renommiertesten Krimipreis, ausgezeichnet und darüber hinaus von Königin Elizabeth II. in den Adelsstand erhoben. Ruth Rendell, die auch unter dem Pseudonym Barbara Vine bekannt ist, lebt in London.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
"See der Dunkelheit" ist in seiner kompakten Konsequenz sicherlich eines der besten Bücher von Ruth Rendell.
Martin hat im Toto einen Riesengewinn gemacht, mit dessen Großteil er bedürftige Mitmenschen beglücken will. Ist er aber wirklich ein so guter Mensch, wie zu sein glaubt? Hat er nicht seinem Freund gegenüber, dem er eigentlich das Totospielen verdankt, den Gewinn schamhaft verschwiegen ? Ist er also nicht nur ein Opfer, dem im Laufe der Geschichte recht übel mitgespielt wird, sondern auch ein Mittäter ?
Ruth Rendell gibt niemandem die Schuld - so wie es ihre Art ist. Sie erzählt und beschreibt nur mit einiger Ausführlichkeit und zeigt doch eine geradezu maliziöse Freude an den Abgründen, die sich vor ihren Protagonisten auftun. "See der Dunkelheit" ist also kein klassischer Krimi nach dem Whodunit-Muster, sondern ein veritabler Psychothriller, auf den diese Klassifizierung wirklich passt.
Ein feines Lesevergnügen !
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieser Roman ist mein persönlicher Favorit von R. Rendell. Einer der Romane, in denen kein Kommissar ermittelt, sondern einfach der Wahnsinn der Dunkelziffer krimineller Delikte den Leser in seinen Bann schlägt. Man sieht sich dem wahnsinnigen Finn völlig ausgeliefert und hofft immer wieder, daß er das (fast) normale Leben von Martin, Francesca und Tim nicht kreuzt - vergebens.
Die Hauptfiguren sind liebevoll gemalt, haben Tiefe und Charme und entstammen verschiedenen Milieus.
Die Handlung läuft in vier Strängen, einmal aus der Sicht von Martin Urban auf der Suche nach der Frau für's Leben. Der wahnsinnige Finn hat seine Sicht der Dinge. Ab der Mitte läßt uns Francesca Brown wissen, was sie von Martin Urban wirklich hält. Tim Sage ist irgendwann doch mal offen und ehrlich.

Das Ende hatte ich so nicht erhofft. Man ist entsetzt. Welcher Krimiautor hat schon den Nerv seine Hauptfiguren, die er vorher so aufwändig und mit einem schönen Schuss Humor gezeichnet hat, über die Klinge springen zu lassen?
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ruth Rendell ist hier eines ihrer allerbesten und psychologisch stimmigsten Bücher gelungen. Zwei Erzählstränge streben auf ihren unvermeidlichen und schicksalhaften Schnitt- u. Höhepunkt zu. Zusätzlich verleiht das mehrmalige Wechseln der Erzählperspektive (vor allem als der Roman plötzlich auf die Sichtweise Francescas wechselt) der Geschichte unheimlichen Drive und Spannung.

Es ist ein Buch über Betrug und Selbstbetrug, Liebe, Altruismus an der Grenze zur Dummheit, Rücksichtlosigkeit und Geldgier und darüber, dass "Gutgemeint" meistens das Gegenteil von "Gut" ist. Es ist aber auch eine Geschichte einer Katharsis der Hauptfigur Martin, des hoffnungslos konservativen, unglaublich naiven Steuerberaters, dessen Leben nicht mehr in den erhofften wohlgeordneten Bahnen, sondern vollkommen aus dem Ruder läuft. Wie bei Ruth Rendell üblich, kommt auch der schwarze Humor nicht zu kurz: Zwei Personen (Martin und Finn) reden, mit wahrhaft tödlichem Ergebnis, aneinander vorbei.

Die Spannung bleibt bis zum Schluss.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 1. Mai 2003
Format: Taschenbuch
Wem der Mankell zu melancholisch und Jeavery Deaver zu nervenaufreibend ist, der sollte es mal mit dem Buch „See der Dunkelheit" von Ruth Rendell versuchen.
Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil - der Leser kann sowohl entspannen, wird aber gleichzeitig von der Story mitgerissen. Der Handlungsverlauf steigert sich stetig.
Fazit: ein geniales Buch, was ähnlich wie es Minette Walters es schafft, die Abgründe der scheinbar kleinbürgerlichen Wohlständigkeit aufdeckt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Also, ich finde dieses Buch ziemlich langamtig. Der angekündigte Mord findet bereits auf den ersten Seiten statt und ist anspruchslos. Im eigentlichen wird eine Liebesgeschichte zwischen Martin, Tim und Francesca erzählt die sich durch den Rest des Buches zieht. Der " unheimliche "Finn läuft als Nebenfigur. Zum Schluß hin entscheidet sich Rendell dann doch noch für ein kurzes, spannendes Stück in dem die Liebesgeschichte ein dramatisches Ende findet. Tröstet aber leider nicht über die langamtigkeit des Mittelteils hinweg. Fazit: Es gibt bessere Rendells!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden