Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sebastiao Salgado. Genesi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Dein Buch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 6 Bilder anzeigen

Sebastiao Salgado. Genesis: Trade Edition Gebundene Ausgabe – 8. September 2015

4.5 von 5 Sternen 48 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 49,99
EUR 49,99 EUR 39,96
68 neu ab EUR 49,99 10 gebraucht ab EUR 39,96 1 Sammlerstück ab EUR 198,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Hinweis: Dieser Artikel enthält mehrere leere Seiten, die zur Entspannung des Betrachters dienen.

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Sebastiao Salgado. Genesis: Trade Edition
  • +
  • Das Salz der Erde (Limited Edition, tlw. OmU)
  • +
  • Sebastião Salgado. GENESIS (Taschen Print Sets)
Gesamtpreis: EUR 81,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Fotograf:

Sebastião Salgado, geb. 1944 in Aimorés, Brasilien, studierte Wirtschaftswissenschaften und begann 1973 seine Karriere als Fotograf. Seine Fotoprojekte, für die er über hundert Länder bereiste, sind in seinen Büchern dokumentiert, darunter Other Americas, Sahel, l’homme en détresse, Sahel, el fin del camino, Arbeiter: Zur Archäologie des Industriezeitalters und Migrations. Salgado erhielt zahlreiche Auszeichnungen, und seine Arbeiten wurden und werden in aller Welt ausgestellt.

Die Herausgeberin und Autorin:

Lélia Wanick Salgado, geb. in Vitoria Brasilien, studierte in Paris Architektur und Stadtplanung. Ihr Interesse an der Fotografie entdeckte sie in den frühen 1970er Jahren. Sie konzipierte und gestaltete Fotobände und organisierte Ausstellungen vor allem zum Werk von Sebastião Salgado. 1994 gründeten Lélia Wanick Salgado und Sebastião Salgado die Bildagentur Amazonas Images in Paris, die Salgados Werk exklusiv betreut. Lélia ist die Direktorin der Agentur.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Durchblättern dieses an und für sich großartigen Bandes ist ein leider eingemischtes Vergnügen: So grandios die Fotos sind, so unüberlegt ist die Buchaufmachung. Ob wohl es zum allergrößten Teil doppelseitige Fotos sind, hat man das normale Buchhochformat gewählt, sodass durch jedes dieser Fotos in der Mitte der Buchfalz des dicken Bandes läuft, der keinen befriedigend Blick auf das Gesamtfoto zulässt. – Wie einfach hätte man das im Verlag vermeiden können, indem man beim Buch ein Querformat gewählt hätte, dass auf doppelt breiten Seiten ein ungestörtes Betrachten der Fotos ermöglicht hätte. Vom buchtechnischen Aufwand her wäre das unproblematisch machbar gewesen. Und was wäre es dann für ein Vergnügen, diesen Band durchzublättern und dabei die großen Fotos ganz betrachten zu können, ohne in der Mitte einen sich aufwölbenden Falz zu haben!
Layoutmäßig besonders unsinnig ist auch, dass es immer wieder ausklappbare Seiten gibt, die aber keineswegs dazu genutzt werden, um wenigstens ein paar der großformatigen Fotos ohne störenden Buchfalz zu präsentieren, sondern um darauf allerhand kleinformatigere Fotos beizufügen, die problemlos im vorhandenen Format unterzubringen gewesen wären.
Für die Fotosubstanz und das inhaltliche Konzept des Bandes können fünf Sterne vergeben werden, für die buchtechnische Aufmachung dagegen nur einer - macht zusammen nur drei Sterne.
2 Kommentare 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sebastiao Salgado ist ein faszinierender Fotograf, der schon als Person unheimlich beeindruckend ist. Seine Fotos sind wirklich gut. Dazu muss man sicher nichts mehr sagen. Genesis ist das aktuell letzte große Projekt des brasilianischen Fotografen. Nachdem er am Menschen und dem, was Menschen anderen Menschen an Leid verursachen, fast verzweifelte, wandte er sich der Natur zu und der Schönheit des Planeten. Es ist ein Bild voller Hoffnung, dass letzte, noch unberührte Naturräume zeigt und Naturvölker, die noch weitestgehend von der Zivilisation unberührt sind. Über mehrere Jahre, mit teils enormem logistischem Aufwand, besuchte er Orte überall auf der Welt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Was ich etwas schade finde bei einem Buch von diesem Preis ist die Druckqualität. Leider ist es nur ein Rasterdruck. Das fällt nicht auf, wenn man nicht sehr genau hinschaut und sehr gute Augen hat. Will man aber etwa mal Details mit einer Lupe ansehen, sieht man die Rasterung. Es gibt Fotobücher, die in deutlich bessere Auflösung und ohne Raster gedruckt sind. Das hätte ich mir hier auch gewünscht. Schade. Trotzdem aber gefällt mir das Buch.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Schwarz-Weiß-Bilder einer nicht real scheinenden Welt, die jedoch wirklich ist,
auch wenn wir die abgebildeten Orte nicht selbst betreten und die darauf 'festgehaltenen Menschen'
nicht selbst getroffen haben.
In diesen Bildern spiegelt sich die Natur der Erde in fremder Schönheit, in Härte und Kälte, in Beweglichkeit und Starrheit,
in Wärme und Fülle, in Strukturen und Flächen wider.
Anfängliche, bloße Neugierde wandelt sich während der Betrachtung zu einem unbedingten Verlangen,
das in diesem Bildband Fremd-Aufgezeigte selbst zu bereisen und Hoffnung keimt auf und der unbedingte Wille,
die Natur und den Menschen, als Teil derselben, unter NATURSCHUTZ zu stellen, damit möglichst viel erhalten bleiben
und in Zukunft weiterleben kann.
Jene, die sich bewusst sind, dass der Mensch schon zu lange im Begriff ist, ALLES AUSZUBEUTEN,
ohne Rücksicht auf die eigene Spezies, also; ohne Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen, sich selbst den Ast
absägt auf dem er sitzt, all jenen muss dieser Bildband vorkommen, wie DAS LETZTE BALD VERLORENE PARADIES.

SW-BILDER, die es IN SICH haben.

Andreas van Appeldorn (avafoto.tl.de)
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
wahnsinnig gute bilder schlecht gesetzt und gedruckt.schade.
viele dieser wunderbaren bilder werden duch den flaz einfach zerstört, besser wäre ein querformat!
und oder kleinere mit weiss aussenrum...
die bilder selbst sind meisterwerke. salgado eben.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Vorangeschickt sei, dass ich seit Jahrzehnten selbst fotografiere. Ich bewundere Sebastio Salgado für seine Kunst. Er ist für mich einer der Größten. Trotzdem oder gerade deswegen fällt es mir nicht leicht, in einer Rezension seinem Buch "Genesis" gerecht zu werden.

Betrachtet man dieses Buch aus politischer Sicht und berücksichtigt man den erklärten Wunsch des Fotografen, die Verletzlichkeit der Natur bildlich darzustellen und dem Schutz verletzlicher ursprünglicher menschlicher Kulturen zu dienen, dann hat er das mit den Bildern in diesem Buch geschafft und er hat sehr hohe Verdienste erworben. Sebastio Salgado ist für mich einer der "menschlichsten" Fotografen überhaupt.

In fotografischer Hinsicht bin ich nicht ganz glücklich mit diesem Buch. Sebastio Salgado hat in diesem Buch einen erheblichen Teil seines fotografischen Lebenswerkes zusammengefasst. Dabei hat er über Jahrzehnte eben nicht nur politisch oder ethisch ehrenwerte Bilder gemacht, sondern auch bedeutende Kunstwerke geschaffen, die in der Tradition der großen Schwarz-Weiß-Fotografen des vorherigen Jahrhunderts liegen und den Betrachter berühren und mitnehmen. Leider enthält "Genesis" nicht nur großartige Bilder. Das Buch enthält unglaublich VIELE Bilder. Teilweise wurden in diesen Bildband auch Bilder aufgenommen wurden, deren fotografische Qualität aus meiner Sicht nicht ganz so überzeugend ist. Da stimmt mal eine Komposition nicht so ganz. Oder ein ähnliches Motiv ist an anderer Stelle vergleichbar oder in besserer Weise bereits abgedruckt. Manchmal stockt man bei "Wiederholungen".
Vielleicht hätte man manche der "Aufklappseiten" mit jeweils ca.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen