Facebook Twitter Pinterest
Scythe SCKTN-4000 Katana ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,56
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: procooling
In den Einkaufswagen
EUR 26,80
+ GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands
Verkauft von: TripleBuy
In den Einkaufswagen
EUR 27,78
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Scythe SCKTN-4000 Katana 4 CPU-Kühler

4.4 von 5 Sternen 109 Kundenrezensionen
| 8 beantwortete Fragen

Preis: EUR 27,75 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch Bauer s Computermarkt GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
59 neu ab EUR 25,45
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Packungsinhalt:Wärmeleitpaste
  • Produkttyp:Prozessorkühler

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Wird oft zusammen gekauft

  • Scythe SCKTN-4000 Katana 4 CPU-Kühler
  • +
  • Intel BX80662I56600K Core i5-6600K S1151 4x 3,5GHz Box 6MB 95Watt BoxWOF
  • +
  • Asus Z170 Pro Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z170, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle)
Gesamtpreis: EUR 418,47
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeScythe
Modell/SerieSCKTN-4000
Artikelgewicht481 g
Produktabmessungen10,3 x 14,3 x 10 cm
ModellnummerSCKTN4000
Prozessorsockel Buchse 754, Buchse 939, Buchse 940
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB007Q4XSDE
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.4 von 5 Sternen 109 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 1.464 in Computer & Zubehör (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung703 g
Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
Im Angebot von Amazon.de seit19. April 2012
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktbeschreibungen

KATANA 4 SCKTN-4000 - Prozessorkühler - ( Socket 775, Socket 1155, Socket 1155, Socket 1156, Socket 1366, Socket 2011, Socket AM2, Socket AM2+, Socket AM3, Socket AM3+, Socket FM1 )


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
... zwei Kritikpunkte habe ich. Doch zunächst das Wesentliche. Ich habe ihn seit etwa einem Jahr auf einem 1155 (i5-2500k). Overclocking oder dergleichen mache ich nicht, nur war der "K" damals genauso teuer wie das Grundmodell, also warum nicht? Auch unter Vollast - viel Bildbearbeitung, sehr viele, sehr umfangreiche Datenbankoperationen (da läuft eine Auswertung schon einmal ein paar Stunden) und auch das eine oder andere aktuelle Spiel - erreicht die CPU selten mehr als 45 °C und wenn auch nicht viel mehr. - Allerdings steht auch der Kühler durch das Gehäudedesign bedingt fast in einem direkten Luftstrom zwischen vorderem Ansauglüfter und achterem "Hinauspuster". Ebenso durch das Gehäusedesign bedingt hat er auch in alle Richtungen ein ein bißchen oder auch ein bißchen mehr Platz.

Eine Sache störte einmalig und von Anfang an und die andere zunehmend:

1. Der Einbau ist eine Katastrophe. Habe ich den Lüfter auf dem Kühlkörper, bekomme ich die Befestigungen auf dem Board kaum befestigt. Nehme ich den Lüfter vor dem Einbau ab, geht das zwar - einigermaßen - aber ich kann den Kühlkörper kaum wieder befestigen. Weiter werden zwei RAM-Bänke bei meinem Asrock-Board abgedeckt, low-profile RAM paßt aber noch immer darauf. Da hier immer ein Mittelweg zwischen Kühlerhöhe und Platz für die umliegenden Bauteile gefunden werden muß, will ich mich nicht beschweren, aber Speicher mit hohen Kühlkörpern könnte ich nur an den beiden äußeren Bänken anbringen.

-Allerdings - dafür kann aber der Kühler nichts - frage ich mich schon: es ist doch bekannt, daß die Kühler immer größer werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Hab den Katana jetzt seit 3 Wochen am Start und bin begeistert.
Meine CPU-Temp ist mit dem Katana um ~12°C im Idle gesunken (vorher mit AMD-Lüfter lag ich im Idle bei ~48°C!!).
Das Teil ist auch sowas von leise, daß man fast meint er würde nicht arbeiten. :)
Um die Lüftergeschwindigkeit zu steuern benutze ich das kleine Freeware-Tool "SpeedFan".
Verbaut habe ich den Katana auf einem Gigabyte-Board (GA-870A-USB3), auf dem ein AMD Phenom(tm) II X4 965 Processor (3415 MHz) werkelt.
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von amissal am 3. September 2015
Verifizierter Kauf
Habe den Kühler auf einem MSI A78m-E35 mit einem ADM A6-5400K und bin begeistert. Halteklammern an den Kühler schrauben. Alten Lüfter ab. CPU reinigen. Neue WLP dünn auftragen. Kühler MIT Lüfter auf die CPU und mit den Klammern festklammern. Geht einfach und hält. Meine Temperaturen liegen derzeit bei -18° zum Standard-Kühler. Vorher waren es 50° jetzt sind es gerade einmal 32°. Außerdem hört man ihn fast nicht. Meine CPU taktet derzeit auf 3800 MHZ und der Lüfter dreht sich 356 mal in der Minute.

Update mach einigen Stunden: Die Temperatur hat sich auf 31° eingependelt. Absoluter Wahnsinn.

Update 2: Habe nun die CPU mal auf 4400 MHZ getaktet. Jetzt habe ich bei 371 Umdrehungen eine Temperatur von 39°.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Auf der Suche nach einem passenden Kühler für mein Corsair 100R Tower (max 150mm) sowie Skylake kompatibel bin ich auf den Scythe Katana 4 gestoßen. Die Montage war zwar nicht ganz einfach, aber durch Push-Pins ließ sich der Kühler ohne probleme nachrüsten.
Im Vergleich zum Intel TS15A bringt er die gleichen Leistungen bei lediglich 1500 statt 2500 UPM und zudem kaum hörbar.
Ich bin sehr zufrieden und kann diesen Kühler nur weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
17. Januar 2014

Hatte davor den unerträglich Lauten Boxed-Kühler auf meinem FX8120 der bis zu 4900+ RPM drehte! Der Katana 4 dreht bei mir bis ca 2800 RPM was in deutlich leiser macht. Durch den größeren Lüfter ist er nochmals leiser. Durch die gute Qualität von dem Lüfter ist er zudem nochmals leiser. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Endlich bin ich diesen Lärmpegel des Boxed Kühler los!
Die kühlleistung hat sich zudem auch verbessert. Nach etwa 10min Härtetest mit Prime95 erreichte ich eine Temperatur von 60° Das sind ca 10° weniger wie davor. im Idle Modus habe ich ca 20° und 31° im Desktop-Betrieb. Das ist viel viel besser als mit dem Boxed Kühler und das bei unhörbarer Lautstärke. Boxed-Kühler: Idle 28° Desktop 40-45°.
Durchschnittliche Temperatursenkung: 10°-11°

Verbaut in Cooler Master Haf XM Gehäuse mit 200mm Frontlüfter 1x 200mm Top Lüfter 1x 140mm Top Lüfter 1x Corsair 140mm Systemlüfter.

Der Einbau war sehr leicht und ging ohne Probleme Man sollte aber nur die halbe Wärmeleitpaste verwenden die dabei ist und sich die andere Hälfte aufbewahren falls man zum Beispiel das Mainboard wechseln will.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Kam als Ersatz für meinen in die Jahre gekommenen Arctic Freezer 64 LP. Der Hersteller-Karton ist etwas knapp kalkuliert so daß ich mir 2 Lamellen beim auspacken leicht verbogen habe, die sich aber leicht wieder gradebiegen liessen.
Der Zusammenbau (für AMD) war leicht dank der beiliegenden Anleitung. Es wird die Original- Boardhalterung gebraucht die ich für meinen alten Kühler entfernen musste. Hier wäre ein Hinweis in der Produktbeschreibung gut, weil ich meine eher zufällig aufgehoben hatte. Oder man könnte die Plastikhalterung dazulegen und den Lüfter dafür 0,50-1,00€ teurer machen um auf Nummer sicher zu gehen.
Die Montage des Kühlers ist ziemlich einfach. Weder musste ich das Board ausbauen noch die RAM-Riegel entfernen und auch die Grafikkarte hätte wohl kaum gestört (auf einem Asus M4A785TD-V Evo mit Phenom X4 945).
Den Lüfter mit den recht dünnen Drahtbügeln wieder zu befestigen ist im Gehäuse dann doch etwas fummelig und war nur mit einer helfenden Hand möglich.
Ob dies mit ausgebautem Board viel einfacher ist, bezweifle ich fast weil die Bügel ziemlich stramm sitzen. Und während man den Lüfter festhält, den Draht an einer Seite einhängt und dann auf der anderen einhängen will, rutscht der Draht gern in der Mitte aus der Führung. Alles in allem ist der Aufwand aber vertretbar. Ich schätze die Einbaudauer im Gehäuse auf weniger als 10 Minuten.

Nachdem Neustart war ich etwas enttäuscht weil ich keinen Lautstärke-Unterschied gemerkt habe, nur die Temperatur war im Idle sofort 15° kühler als voher.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen