Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von elias-miene
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schwupps, da war der Bauer weg - Schachaufgaben und Lösungen aus dem ZeitMagazin Taschenbuch – 1. Januar 1998

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Januar 1998
"Bitte wiederholen"
EUR 4,98
2 gebraucht ab EUR 4,98

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Das Buch enthält Texte mit Aufgaben, die im ZEIT-Magazin in den Jahren bis 1998 erschienen sind (inzwischen erscheinen Pflegers Schachrätsel im "Leben"-Teil der "ZEIT"). Das Buch ist sozusagen die Fortsetzung von "Taktik und Witz im Schach" (nur leider deutlich teurer).
Wer die Rätsel aus der Zeit kennt, weiß was ihn erwartet und kann einfach zugreifen. Für alle anderen: Die Texte sind kurz und amüsant und behandeln alle möglichen Themen, die sich irgendwie mit Schach in Verbindung bringen lassen. Die Rätsel am Ende des Textes sind meist Stellungen aus tatsächlichen Partien (nur selten Problemschach-Aufgaben) und unterschiedlich schwer. Anfänger werden wohl nur die wenigsten direkt lösen können, aber vielleicht trotzdem etwas dabei lernen. Bessere Vereinsspieler sind wohl nur selten ernsthaft gefordert, schätze ich.
Für mich ist das Buch die perfekte "Gute-Nacht-Lektüre", jeden Abend 3-10 min Gehirnjogging vorm Einschlafen. Und 5 statt 4 Sterne hätte ich vergeben, wenn das Buch unter 10 Euro kosten würde.
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden