Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schwarzer Rauch (Darian & Victoria) Taschenbuch – 22. Juli 2013

4.3 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
 

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefanie Hasse wurde 1980 als älteste von zwei Geschwistern in Blaubeuren auf der schwäbischen Alb geboren. Unweit dieses Ortes spielt die Handlung ihrer Fantasy-Trilogie rund um Darian und Victoria. Neben dem Schreiben ist Lesen das große Hobby der ganzen Familie.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Über einen E-Book-Flashmob bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe gleich mit dem Lesen begonnen. Aufhören konnte ich danach nicht mehr.

INHALT:
Victoria erfährt, dass sie gemeinsam mit ihrer besten Freundin ein Kind des Mondes ist. Ab sofort braucht sie nachts keinen Schlaf mehr, sondern erhält unter dem Funkeln des Mondes ihre Ausbildung. Einer der Mitschüler ist Darian, der ihr zuerst gar nicht auffällt, doch er scheint Interesse an ihr zu haben ...

MEINUNG:
Die Geschichte um Victoria und Darian ist ganz bezaubernd. Wie so oft in All Age-Fantasy ist der Ausgangspunkt ein junges Mädchen, das sich in einen gleichaltrigen oder etwas älteren „dunklen“ Jungen verliebt. In diesem Fall ist Victoria bereits achtzehn, allerdings noch ein wenig unbedarft. Von ihrem Verhalten her hätte ich sie eher auf sechzehn geschätzt und bemerkte erst beim Zurückblättern, dass sie schon zwei Jahre älter sein soll. Dafür ist sie liebenswert und erhält im Verlauf des Buches unglaubliche Fähigkeiten, um eine Aufgabe für die Menschheit erfüllen zu können, der eine Sechzehnjährige definitiv nicht gewachsen gewesen wäre. Der dunkle Junge Darian stammt tatsächlich aus der Dunkelheit – was das in der Geschichte bedeutet, will ich hier nicht ausführen –, wandelt sich aber aus Liebe zu Victoria. Mir hat sein Charakter gut gefallen, weil er eine wirklich massive Entwicklung durchmacht. Victoria dagegen bleibt sich treu, darf allerdings viel Neues lernen.
Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, ist spannend und übt einen Sog aus, dem man sich nur schwer entziehen kann. Besonders fasziniert haben mich die verschiedenen Fähigkeiten, die die Mondkinder erhalten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es geht um Auserwählte - diesmal vom Mond auserwählt, die im Laufe des Buches merken, das sie eine dunkle Gegenseite haben, die sie verdammt genau kennt. Und es geht um die Auserwählte der Auserwählten ... ok, muss wohl so sein... und es geht um Liebe. Um Liebe die aus Berechnung erwächst und am Ende alle Grenzen überschreitet und alle Fesseln zerreißt - auch die der Vorhersehung.
Das Einzige, was sich nicht einfügt, wirklich erklärt, ist die Rahmenhandlung. In ihr tritt eine Person auf, die keinen ersichtlichen Bezug zur Haupthandlung hat und während am Anfang der halbe Mond zu sehen ist, findet das Ende bei einer Mondfinsternis statt... scheinbar am selben Tag... Hmm.
Aber ich kann das Buch trotz dieses kleinen Makels empfehlen. Es ist gut geschrieben und lässt sich leicht lesen und vermag es auch, den Leser zu fesseln.
Ich nehme an, dass die Person aus der Rahmenhandlung in den wohl folgenden Teilen einen Platz bekommen wird. :)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Koriko VINE-PRODUKTTESTER am 13. Februar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schwarzer Rauch

Story:
Jede Nacht träumt Victoria von Darian, obwohl es in ihrem Leben nur ihren Lebenspartner Alex gibt. Als sie eines nachts den Blutmond im Garten ihres Hauses beobachtet, kommen ausgelöschte Erinnerungen zurück – an ihre Bestimmung als „Kind des Mondes“, die unvorstellbare Fähigkeiten, die ihr vom Mondgott geschenkt worden sind und die Ausbildung, die sie für ein Jahr mit anderen jungen Männern und Frauen beschritten hat, um ihre Kräfte kontrollieren zu lernen und für das Gute einzusetzen. Doch da ist auch die Erinnerung an Darian, mit dem sie eine tiefe Liebe verbindet und den sie in ihren Träumen stets hat sterben sehen und von dem sie nicht weiß, ob er überhaupt noch lebt …

Eigene Meinung:
Mit „Schwarzer Rauch“ legt Stefanie Hasse eine Neuauflage ihres, bei BOD erschienen, Romans „Erben des Mondes: Grimoire lunaris“ vor, der sich vorwiegend an Romantic Fantasy Fans richtet. Gleichzeitig handelt es sich um den Auftakt der Trilogie „Kinder des Mondes“ und beleuchtet die Ausbildung der frischgebackenen Kinder des Mondes, zu denen Victoria, ihre Freundin Sina und Damian gehören, sowie das Kennenlernen von Victoria und Damian. Auch werden die Hintergründe rund um die Mondstätten, die alten Legenden und die Kinder selbst beleuchtet, die dem Roman einen fantasievollen und facettenreichen Rahmen geben. Stefanie Hasses Grundidee ist durchaus interessante und wird durch viele kleinere Ideen und einiger guter Nebenstränge ausgeschmückt und erweitert. Dadurch ist die Hintergrundwelt sehr komplex und weiß zu faszinieren, was die Stärken des Romans ausmacht.

Allerdings fehlt der Autorin Zeit die Handlung kontinuierlich voranzutreiben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Jede Nacht träumt Victoria von Darian. Sie ist sich jedoch sicher, dass sie keinen Mann mit diesem Namen kennt. Oder etwa doch? Eines Nachts steht der Blutmond am Himmel, ein roter Vollmond. In genau dieser Nacht erwacht Victoria wieder, sie erinnert sich an alles, daran was sie ist. Ein Kind des Mondes mit besonderen und starken Fähigkeiten.

In ihrem 18. Lebensjahr ist die Nacht des Vollmondes und Victoria, die mit drei anderen Kindern bei ihrer Geburt auserwählt wurde ein Kind des Mondes zu sein, erhält ihre Gaben und Fähigkeiten. Sie beginnt ihre Ausbildung in der Mondstätte, jede Nacht. Ihre Eltern bekommen davon nichts mit. Außer ihr ist auch ihre beste Freundin Sina ein Kind des Mondes. Die zwei anderen sind Mike und Darian. Zwischen den jungen Leuten entwickelt sich in ihrer Ausbildung eine Freundschaft und auch zärtliche Bande werden geknüpft. So kommen sich Sina und Mike, sowie auch Victoria und Darian näher. Sie werden ein Paar, und es könnte alles so schön und friedlich sein, wäre da nicht die dunkle Seite, die nach mehr Macht trachtet und alles daran setzt, diese zu erhalten.

Auf Victorias Schultern lastet eine schwere Last und sie ist eine starke Persönlichkeit, die sich zu Ende hin in eine Kämpferin entwickelt, die für sich, ihre Freunde und die Rettung der Welt vor dem Bösen alles tun würde, sogar sich selbst zu opfern, wenn es nötig wäre. Sie ist die Hoffnung der Kinder des Mondes den Kampf gegen das Böse zu gewinnen, die dunklen Mächte zurück zu schlagen. Noch steht sie am Anfang ihres Weges und all die ihr vom Mond geschenkten Fähigkeiten und Gaben haben sich noch nicht gezeigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden