Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Das Schwarze Auge, Abenteuer, Nr.92, Winternacht Broschiert – Oktober 1999

3.9 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 34,95 EUR 25,00
1 neu ab EUR 34,95 1 gebraucht ab EUR 25,00 2 Sammlerstück ab EUR 50,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Das Schwarze Auge, Abenteuer, Nr.92, Winternacht

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Beim ersten Durchblättern des Abenteuers "Winternacht" fällt auf, daß an vielen Stellen einfach auf ein gradliniges Konzept wie es aus den meisten bereits erschienen DSA-Abenteuern bekannt war, fehlt. Die Autoren verwenden ein Baukastensystem, welches es dem Spielleiter ungemein leicht macht, das Abenteuer auf seine Spielgruppe abzustimmen. Auf der anderen Seite könnte dieses System allzu unerfahrene Spielleiter ein wenig in Schwierigkeiten bringen, da die im Baukasten vorgestellten Szenen meist nur angerissen sind. Am besten gefällt mir an "Winternacht" jedoch der zweite Teil der Handlung. Hier geht es nämlich nicht mehr um Kämpfe und Zufallsbegegnungen (wie im ersten Teil), sondern um ein gruseliges Verwirrspiel, durch das die Spieler erst am Schluß durchblicken werden. Wenn hier der richtige Spielleiter am Werk ist, dürfte es selbst am Spieltisch ordentlich schaurig hergehen und für Spielspaß der anderen Art sorgen. Ein wenig störend habe ich die teilweise klischeehaften Beschreibungen im ersten Teil des Abenteuers empfunden, die dem Leser spüren lassen, daß dies noch nicht der eigentliche Teil des Abenteuers ist. Aber auch hier ist es dem Spielleiter freigelassen, ob er diesen Teil der Handlung ausführlich ausspielt oder mit wenigen Zwischenhandlungen abtut. Die (leider sehr spärlichen) Innenillustrationen der Zeichnerin Caryad sind einmal mehr brilliant und übermitteln sehr gut die Stimmung der einzelnen Szenen. Als Fazit ist zu sagen: Ein Abenteuer, was an Ideenreichtum besonders im zweiten Teil glänzt und mit dem man, so man den richtigen Spielleiter findet, sehr viel Spaß haben kann.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Gruppenabenteuer von Momo Evers und Sven Wasner spielt im nördlichen Bornland bzw. im Nivesenland. Nach einer etwas ungewöhnlichen „Heldenrekrutierung" (wann bekommt man seine Aufträge schon durch Wölfe?) erklärt der weise Nivesenschamane Kailäkkinen den Helden von den Prophezeiungen, daß die Winter nunmehr zwei Winter lang wären und hart und entbehrungsreich sind, und die Karenherden die altbekannten Wege gehen obwohl nun dort große Gefahren lauern. Da die Nivesenstämme immer mit den Karenherden ziehen bittet er die Heldengruppe einen Stamm in Richtung Osten zu begleiten um sicherzustellen, daß alles ohne Probleme von statten geht, aber wie man es sich denken kann, wäre dies der Fall würde es kein Abenteuer geben...
An diesem Abenteuer gibt es viele schöne Dinge, wie z.B. die guten Hinweise für den Spielleiter (wie z.B. „problematische" Heldentypen zu behandeln sind) oder die schönen Illustrationen von Caryad - aber aus zwei Gründen gefällt mir dieses Abenteuer nicht zu 100 Prozent. Einerseits (wobei dies der kleinere Grund ist) hätte das Datum der Veröffentlichung besser koordiniert sein können (in der WunderWelten gab es vor einigen Ausgaben einen guten Artikel der zum Thema passt, das Schicksal im hohen Norden wurde auch schon im Aventurischen Boten angeschnitten usw.), wobei man dies schlecht den beiden Autoren anlasten kann. Andererseits fehlt mir bei der Geschichte des Abenteuers irgendwie der besondere Pep, aber eventuell bin ich durch die furiose Kampagne der Sieben Gezeichneten etwas zu sehr an bombastische Abenteuer gewöhnt... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Winternacht konfrontiert die Helden mit der Entstehung des Eisreichs Glorania. Zusammen mit einem Nivesenstamm werden die Helden ins kalte Wasser geworfen und sind plötzlich in einer Alptraumwelt eines Dämons gefangen. Das mag jetzt abstrus klingen - ist es aber nicht. Ohne überflüssige Dungeonszenerien und hinter jedem vierten Eiszapfen verborgene Ungeheuer gelingt es der Autorin, den Schrecken Gloranias einzufangen - manche Szenen (etwa die Erstbegegnung mit dem Grolm) erscheinen zunächst nicht weiter immens wichtig, dass sie es aber sind, stellt sich später heraus. Auch im Finale gewinnt eine Szene vom Abenteuerbeginn plötzlich eine enorme Wichtigkeit, nachdem sie dazwischen völig unwichtig erschien.
Bei der Ausarbeitung des Nivesenstammes beschränkt das Abenteuer sich auf ein paar Personen, diese sind jedoch liebevoll ausgearbeitet.
Hilfreich für den Meister (auf den in Winternacht einiges an Komplexität zukommt) sind die zahlreichen langen Meisterinfotexte, insbesondere zum Spiel in der Alptrasumwelt.
Alles in allem ist Winternacht eines der schönsten DSA-Abenteuer und DAS ideale Einstieg-in.-die-Schwarzen-Lande-Werk.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von stephan am 3. Januar 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
recht spannend aber nicht das beste abenteuerbuch. für anfänger nicht unbedingt geeignet, fortgeschrittene spieler werden ihren spaß daran finden. vorallem wenn sie geübt darin sind, abenteuer ein wenig zu modifizieren, verspricht es lange zeit spaß und spannung
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden