Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schwarzbuch Globalisierung. Eine fatale Entwicklung mit vielen Verlieren und wenigen Gewinnern. Gebundenes Buch – 2002

Willkommen. Ihre ersten Schritte bei Amazon. Klick hier.
4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch
EUR 0,97
 

Der neue Roman von Kindle #1 Bestsellerautorin Izabelle Jardin
"Goldfields": Packend und gefühlvoll hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Schule & Lernen
Entdecken Sie eine große Auswahl an Schulbüchern und Lernhilfen. Mehr erfahren

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Die wirtschaftliche Globalisierung", schreibt Jerry Mander, "hat wahrscheinlich die fundamentalste Umstrukturierung der politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse auf unserem Planeten mindestens seit der industriellen Revolution zur Folge. Trotz des Ausmaßes der globalen Neuordnung haben jedoch weder unsere gewählten Politiker noch unsere Bildungseinrichtungen, noch die Massenmedien je eine glaubwürdige Anstrengung gemacht, uns den Charakter des neuen Systems oder die ihm zugrunde liegende Philosophie zu erklären."

Das Schwarzbuch Globalisierung ist eine Reaktion auf dieses schmähliche Versagen der Medien. In 27 Beiträgen untersuchen die Autoren die Instrumente des Globalismus, die ihm zu Grunde liegenden Theorien und seine bedrohlichen Auswirkungen: den zunehmenden Verfall gesellschaftlicher Ordnung, die Zunahme von Armut, Heimatlosigkeit, Obdachlosigkeit und Entfremdung, die Zerstörung lokaler Traditionen und Wirtschaftssysteme sowie die beispiellosen ökologischen Kosten eines auf exponentiellem Wachstum fußenden Wirtschaftsystems.

Aber sie ergründen auch die Alternativen. Das Ziel des Buches bestehe darin, so Mander, "zu zeigen, dass die Globalisierung aufgehalten und so bald wie möglich rückgängig gemacht werden muss". Das mag auf den ersten Blick utopisch erscheinen, und doch ist die Antwort vielleicht ganz einfach: die Wiederbelebung kleinerer, lokaler, diversifizierter und mindestens teilweise autarker Wirtschaftssysteme bei gleichzeitiger Rückbesinnung auf die Prinzipien staatlicher Souveränität und demokratischer Teilhabe am wirtschaftspolitischen Entscheidungsprozess.

Wie gesagt, die Vorstellung eines radikalen Richtungswechsels mag vielen völlig irreal erscheinen, aber sie ist letztlich ohne Alternative. Die globalisierte Wirtschaft wird nicht lange überleben können. Sie kann nicht so gestaltet werden, dass sie allen nutzt. Sie ist nicht nachhaltig. Und sie ist nicht reformierbar. Darin sind sich Jerry Mander und sein Mitherausgeber Edward Goldsmith einig. Und dank einer zunehmend kritischen Öffentlichkeit besteht auch erstmals die reelle Chance, dass diese Erkenntnis sich durchsetzen wird -- der Ignoranz der Medien zum Trotz. --Stephan Fingerle

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jerry Mander studierte an der Business School der Columbia Universität und leitete in den sechziger Jahren eine große Werbeagentur in San Francisco, ehe er seine Talente für Kampagnen zum Schutz der Umwelt einsetzte. 1971 gründete er Public Interest Communications, die erste gemeinnützige Werbeagentur für sozial- und umweltpolitische Aktionsgruppen. Darüber hinaus verfasste er zahlreiche Bücher. Heute ist er Präsident des International Forum on Globalization, Programmdirektor der Foundation for Deep Ecology und Mitglied des Public Media Center, einem gemeinnützigen Werbeunternehmen für soziale und Umweltfragen. Edward Goldsmith ist Autor und Mitautor einer Reihe von Büchern, die sich mit Fragen der ökologischen und sozialen Entwicklung befassen. 1969 gründete er die Zeitschrift „The Ecologist, heute Europas führendes Umweltmagazin. Er lehrte an mehreren Universitäten und ist Mitglied des International Forum on Globalization (IFG), einer Vereinigung von sechzig Organisationen aus zwanzig Ländern, die Aufklärung über Fragen der globalen Wirtschaft betreibt sowie Kampagnen organisiert.


5 Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

1-5 von 5 Rezensionen werden angezeigt

24. Juli 2013
Format: Gebundene AusgabeVerifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
21. Dezember 2016
Format: Gebundene Ausgabe
18. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
13. November 2002
Format: Gebundene Ausgabe
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
11. August 2002
Format: Gebundene Ausgabe
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?