Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 3,52
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schnitt Broschiert – 11. Mai 2012

4.2 von 5 Sternen 205 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 11. Mai 2012
EUR 15,00 EUR 0,01
1 neu ab EUR 15,00 32 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 4,49

SPIEGEL Bestseller
Lassen Sie sich inspirieren von den SPIEGEL Bestseller Titeln aus Belletristik, Sachbuch, Hörbuch, Kinderbuch,... Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [50kb PDF]|Leseprobe Jetzt reinlesen [262kb PDF]|Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Marc Raabe hat mit diesem fulminanten Psychothriller seinen beachtenswerten ersten Roman vorgelegt.", Krimi-couch.de, 01.05.2012

"Ein Psychothriller wie ein Griff in die Steckdose. Hier steht man unter Dauerspannung." , Denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 30.07.2012

Buchrückseite

Er jagt Dich. Er kennt Dich. Er findet Dich. Bald.

Ein kleiner Junge beobachtet einen grausamen Mord. Und er vergisst. Dreißig Jahre lang. Bis seine Freundin in die Hände eines gefährlichen Psychopathen gerät. Nur wenn er sich erinnert, kann er sie retten. Doch das bringt ihn in tödliche Gefahr.

»Ein fulminanter Psychothriller« Krimi-Couch.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
"Schnitt" ist Marc Raabes Debüt in Sachen Psychothriller. Hätte ich dies nicht gewusst, würde ich mich wahrscheinlich noch immer auf der Suche nach weiteren Büchern des Autoren befinden, denn wie ein Debüt, ein erster Versuch, liest sich dieses Buch ganz sicher nicht!
Ich muss allen Leuten davon abraten, das Buch zu lesen, die nur wenig Zeit zur Verfügung haben, denn einmal begonnen, ist es fast unmöglich, es wieder aus der Hand zu legen, ich weiß, wovon ich spreche.

Gabriel, der Hauptprotagonist ist ein Mensch mit viel Vergangenheit, vielen Problemen und einem klitzekleinen Problem in Sachen Impulskontrolle. Liz, seine Freundin, ein Paradebeispiel in Sachen Stärke und Selbstbewusstsein - doch wieviel Stärke bleibt, wenn man überfallen und verschleppt wird und in den Händen eines Psychopathen aufwacht?

Ein rasanter Thriller, der immer, wenn man denkt, man könne etwas durchatmen, das Tempo anzieht, ein Buch, für das der Begriff Pageturner erfunden zu sein scheint - definitiv eines der besten Bücher, die ich in diesem Jahr gelesen habe und ich hoffe, wir dürfen uns auf weiteren Lesestoff von Marc Raabe freuen.
1 Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von anyways am 12. September 2012
Format: Broschiert
Was geschah in der Nacht des 13. Oktobers 1979, an deren Ende zwei schwer traumatisierte minderjährigen Waisen, vor den Leichen ihrer Eltern und dem abgebrannten Haus stehen?
29 Jahre später kann sich der Ältere, Gabriel, immer noch nicht an diese schreckliche Nacht erinnern. Er hat in den vergangen Jahren eine wahre Odyssee, vom Kinderheim über die geschlossene Psychiatrie, bis ihn sein jetziger Chef dort rausholt. Seit 20 Jahren arbeitet er nun für ein Sicherheitsunternehmen, das Alarmanlagen baut und wartet. Zu seinem jüngeren Bruder David hat er keinen Kontakt, nur ein Lichtblick gibt es seit ein paar Monaten. Durch Zufall lernt er die Journalistin Liz kennen und lieben. Diesem Glück steht nur etwas im Wege: Der Person, die über die Ereignisse von vor 29 Jahren genauestens Bescheid weiß, und er hat was dagegen. Die dramatischen Ereignisse beginnen mit einer Alarmauslösung in einer alten Villa und enden mit der Entführung von Liz. Gabriel muss sich seiner Vergangenheit stellen um Liz zu retten.

Warum geht eine junge, schwangere Frau nachts, ohne Begleitung, durch den nahegelegenen Stadtpark spazieren? Das war der erste kleine Wermutstropfen der mir auffiel, denn wie in einem Horrorfilm möchte man jetzt die Protagonistin warnen sich nicht allzu sicher zu fühlen. Trotzdem verfügt dieses Debüt, um gut gesetzte Spannungsbögen, interessante Wendungen, zwielichtige und vielschichtige Persönlichkeiten. Zwischendurch weiß man nicht wer Feind oder Freund ist. Wichtig ist auch, dass ein Thriller, trotz einiger Schwächen, zu fesseln vermag. Das schafft der Autor zweifelsohne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kalamaria TOP 500 REZENSENT am 26. Mai 2012
Format: Broschiert Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Eine Zäsur in seinem bisherigen Leben erfährt der 11jährige Gabriel durch eine fürchterliche Entdeckung, die er im Keller des elterlichen Hauses macht. Es erfolgt ein nachhaltiger Einschnitt in sein Leben und in seine kindliche Seele, der alles bisher Dagewesene verändert - und das wahrlich nicht zum Vorteil. Seine Eltern werden am selben Abend ermordet - möglicherweise von ihm selbst. Gabriel wird von seinem kleinen Bruder David getrennt, kommt in eine psychatrische Klinik, später dann wird er rausgeholt von Juri, dem Inhaber eines Sicherheitsdienstes, der bis zu seiner Volljährigkeit seine Vormundschaft übernimmt und ihm Arbeit in der Firma verschafft, die er über Jahre ausübt.

Doch was hat Gabriel eigentlich gesehen? Er hat nicht den Hauch einer Erinnerung, auch nicht daran, was mit seinen Eltern geschah. Er wächst zu einem verhärteten Mann heran, erst die Journalistin Liz findet - wenn auch nur langsam - Zugang zu ihm. Sie erwarten ein gemeinsames, zunächst von Gabriel ungewolltes Kind... doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Es finden Entführungen, Verhaftungen und Jagden durch das ganze Land statt.

Ein saftiger Thriller mit allem Drum und Dran? Nun, für mich leider nicht. Die Figuren sind zwar eindringlich, aber doch sehr bemüht gezeichnet. Der Autor hat aus meiner Sicht nicht die sprachliche Ausdruckskraft, die Vorgänge mitreißend zu schildern und flüchtet sich allzu oft in Schilderungen von Brutalität und Gefühlskälte, die - zumindest für mich - auch bei einem Psychothriller nicht in einem solchen Ausmaß vorhanden sein müssen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Um es kurz zu machen: Da bin ich auf die Ankündigung von Amazon hereingefallen. Es wird eine Empfehlung abgegeben und man lässt sich verführen, dieses Buch dann auch zu kaufen und zu lesen.Aber was für eine Enttäuschung, dieses Buch ist einfach nur ein Schundroman, schlecht geschrieben, langatmig, unglaubwürdig. Das Buch liest sich wie ein schlechtes Drehbuch für eine schwülstige RTL-Produktion.Der Plot ist ja durchaus interessant, Kind erleidet Trauma oder um es eben wissenschaftlich zu formulieren, eine PTBS, also eine posttraumatische Belastungsstörung und kann sich an die schrecklichen Ereignisse seiner Kindheit nicht mehr erinnern und lebt das Leben eines zurückgezogenen Securitymannes ohne irgendwelche gesellschaftlichen Kontakte bis auf seinen täglichen inneren Monolog mit seinem Helden der Jugend, Luke Skywalker aus Starwars. Ja, bis er dann eines Tages eine toughe Journalistin kennenlernt und sich verliebt und langsam auch anfängt, seine alltägliche Paranoia zu überwinden, wobei es schon eigentlich ziemlich unglaubwürdig ist, wie die beiden zusammenkommen, aber so sei es, Papier ist geduldig.
Bis dann diese Frau entführt wird und er sich seiner Vergangenheit stellen muss und soll, weil es eben der Entführer eigentlich auf ihn abgesehen hat, weil sie beide ein dunkles Geheimnis umgibt. Es folgen dann gut 400 Seiten teilweise sehr unglaubwürdiger Schilderungen von Verfolgungsjagden, Verrat durch den eigenen Bruder, Verrat durch den Chef seiner Securityfirma und so weiter.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden