Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Schmidt Spiele - Thurn un... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 4,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von KULTur-Antiquariat
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Kartonbild leicht unterschiedlich! 48164. Brettspiel. Hans im Glück / Schmidt Spiele, 2006. 2 - 4 Spieler, ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. Achtung! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Enthält eventuell verschluckbare Kleinteile! Kartonbild leicht unterschiedlich! Meistens mehrere Exemplare auf Lager. Auswahl / gewünschtes Spiel/Info: 038847/414105. Karton mit ein, selten zwei der folgenden leichten Mängel: Karton mit minimalen - leichten Gebrauchsspuren, 1 Ecke kann minimal gestossen sein. Spielmaterial wie neu. Kontrolliert und nachgezählt: vollständig. ISBN: 4001504481643 Alle Bestelleingänge bis 11 Uhr werden mittags am selben Tag an die Versandfirmen übergeben. Der Versand ins Ausland ist gegen Zahlung der Portokosten möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,86
+ EUR 2,50 Versandkosten
Verkauft von: dodax-shop
In den Einkaufswagen
EUR 21,86
+ EUR 2,50 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 23,07
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ImLaden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Schmidt Spiele - Thurn und Taxis, Spiel des Jahres 2006

4.0 von 5 Sternen 90 Kundenrezensionen

Unverb. Preisempf.: EUR 27,99
Preis: EUR 25,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,04 (7%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
71 neu ab EUR 16,00 23 gebraucht ab EUR 9,90 1 Sammlerstück(e) ab EUR 11,00 1 B-Ware & 2. Wahl ab EUR 17,99
  • Auszeichnungen Spiele: Österreichischer Spielepreis "Hit mit Freunden", Deutscher Spielepreis - Platzierungen, Nominierungsliste "Spiel des Jahres", Spiel des Jahres
  • Autor Spiele: Seyfarth, Karen, Seyfarth, Andreas
  • Geschlecht: Mädchen und Jungen
  • Spiel Gut Auszeichnung: Ja
  • Spieldauer: ca. 60 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet, Achtung! Enthält verschluckbare Kleinteile. Erstickungsgefahr.
  • Zielgruppe: Jugendlicher

Wird oft zusammen gekauft

  • Schmidt Spiele - Thurn und Taxis, Spiel des Jahres 2006
  • +
  • Hans im Glück 48169 Thurn & Taxis: Glanz und Gloria (1. Erweiterung)
  • +
  • ABACUSSPIELE 08122 - Hanabi von Antoine Bauza, Spiel des Jahres 2013
Gesamtpreis: EUR 50,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht9 g
Produktabmessungen28 x 19 x 7 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 10 Jahren
Modellnummer48164
LernzielStrategie, Taktik
Sprache(n)Deutsch published, Deutsch
Modell48164
Anzahl Spieler2 bis 4 Spieler
Zusammenbau nötigNein
Batterien notwendig Nein
Batterien inbegriffen Nein
MaterialKunststoff
Farbewie angegeben
ZielgruppeUnisex
  
Weitere technische Informationen
  • Sie wollen wissen, wie das Spiel funktioniert? Hier finden Sie die Spielregeln ! [PDF]
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB000E0JYDK
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.0 von 5 Sternen 90 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 12.615 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung998 g
Im Angebot von Amazon.de seit31. Mai 2006
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Thurn und Taxis

Spiel des Jahres 2006 - Mit Vitamin B und der richtigen Taktik geht bei Thurn und Taxis die Post ab. Das neue Strecken-Planungsspiel ermöglicht eine raffinierte Postkutschenfahrt mit Hindernissen

Mit Mut, Geschick und den richtigen Verbindungen zur Obrigkeit haben es die Edlen von Thurn und Taxis zu Reichtum und Ansehen gebracht. Vor allem zu Beginn des 17. Jahrhunderts, als dem geschäftstüchtigen Adelsgeschlecht Amt und Würde eines Reichserbengeneralpostmeisters verliehen wurde, war dies der Lizenz zum Gelddrucken gleichzusetzen. Von da an ging bei den Thurn und Taxis im wahrsten Sinne die Post ab!

Viel zu erben gibt es auch für die zwei bis vier Spieler, die bei dem neuen Taktikspiel mit ihrem eigenen Postkutschenunternehmen auf einer historischen Landkarte die besten Verbindungen zwischen A und B schaffen. Durch eine geschickte Streckenführung errichten sie in den Städten möglichst viele Poststationen. Denn nur dort gibt's wertvolle Bonusplättchen; nur dort kann man die Kutsche Gewinn bringend um Sitzplätze vergrößern. Da alle Postler möglichst schnell das größte Stück vom Kuchen haben wollen, wird der Platz auf der Landkarte immer knapper. Wer da noch günstige Verbindungen finden möchte, muss vorher gut aufgepasst - oder richtig taktiert haben. Oder aber, er muss die richtigen Leute kennen. Denn grad', als wär' Thurn und Taxis ein Stück von heute, ist der Erfolg nur mit einer gehörigen Portion Vitamin B möglich. Wer sich gut mit dem Amtmann, dem Postillion, dem Postmeister oder dem Wagner stellt, kann mit deren Unterstützung rechnen. Und mit Siegpunkten.

Trotz des sehr einfachen Spielkonzeptes, das sich das Autorenpaar Karen und Andreas Seyfarth ausgedacht haben, ist Thurn und Taxis überaus raffiniert und vielfältig zu spielen. Die zentrale Frage, in welche Richtung die eigene Postkutsche denn nun fahren soll, stellt sich bei jedem Zug von neuem. Ein echtes Dilemma: Denn kaum glaubt man, eine Lösung gefunden zu haben, schnappen einem die Mitspieler die Strecke schon wieder vor der Nase weg. Oder aber die "Amigo-Connection" schlägt zu. Schließlich soll man Beziehungen nicht nur haben, man muss sie auch nutzen.

Amazon.de

Ab geht die Post!

Vor über 500 Jahren begründete Francesco Tasso das moderne Postwesen. Franz von Taxis, wie er nach der Erhebung in den deutschen Reichsadel 1512 hieß, war ein freier und findiger Unternehmer. Er richtete 1490 im Auftrag Kaiser Maximilians eine ständige Postlinie zwischen Inssbruck und Brüssel ein. Die Geburtsstunde der modernen Post. In diesem Spiel schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Postbarons, der im Süden der heutigen Republik versucht, lange und sich lohnende Strecken zu befahren.

Im Osten liegen die Städte Carlsruhe, Mannheim und Freiburg; im Süden Basel, Zürich und Innsbruck und im Westen Linz, Pilsen, Budweis, Salzburg und Lodz. Dazwischen noch 11 weitere, die zu Baiern, Württemberg und Hohenzollern gehören. Aufgabe ist es nun, in so vielen Städten wie möglich mit einer Poststation vertreten zu sein, die längsten Strecken zu gründen und neue, wertvollere Postkutschen "freizuschalten".

Hoch auf dem gelben Wagen...

Der Spielplan ist wirklich mit viel Liebe gestaltet worden. Alle Städte sind mit ihren Sehenswürdigkeiten dargestellt, so zum Beispiel Ulm mit dem Münster, Würzburg mit der Festung Marienberg oder Ingolstadt mit dem Kreuztor. Die Städte sind mit Straßen verbunden, so entstehen Reiserouten. Von jeder Stadt gibt es drei Karten, die man sehr gut mischen sollte, sonst kommen einige Städte nacheinander sehr oft vor und es dauert dann, bis sie wieder auftauchen. Sechs Karten werden offen ausgelegt - von diesen oder vom verdeckten Stapel darf man welche nachziehen. Wenn man an der Reihe ist, muss man eine Karte nehmen und eine Karte ausspielen. Dabei entsteht eine Route. Eine neue Karte darf man immer nur rechts oder links anlegen, nicht mitten in die Strecke. Außerdem muss man darauf achten, dass die Stadt passt, so kann man Freiburg nicht an Mannheim legen, da diese Städte nicht mit einer Straße verbunden sind. Hat man drei oder mehr Städte ausliegen, darf man die Strecke werten lassen.

Zu den normalen drei Aktionen (Karte nehmen, Karte ausspielen und Wertung ausführen) kommen noch einige Extraaktionen, von denen man eine pro Runde ausführen darf:
  • 2 Städtekarten statt einer nehmen
  • 2 Karten statt einer auslegen
  • alle sechs ausliegenden Karten auf den Ablagestapel und sechs neue auslegen
  • eine Strecke um zwei Städte aufwerten, ohne sie ausgespielt zu haben

Wenn das Posthorn zweimal schallt

Wertet man eine Strecke, bekommt man, abhängig von ihrer Länge, eine neue Kutsche. Die erste Kutsche, die man bekommt, ist immer die 3er Kutsche, auch wenn die Strecke länger sein sollte. Wenn der erste Spieler die 7er Kutsche bekommen hat, wird die Runde noch zu Ende gespielt. Wer nun die meisten Punkte zusammen hat, gewinnt. Die einzelnen Kutschen (3, 5, 6, 7) bringen Punkte, sowie Plättchen, die man dafür bekommt in allen Städten eines Landes eine Poststation stehen zu haben. Außerdem gibt es noch Punkte für das Bauen von 5er, 6er und 7er Strecken.

Thurn und Taxis ist ein richtiges Familienspiel. Es verbindet eine gewisse Prise Taktik mit einer etwas stärkeren Brise Glück. So gewinnt nicht immer der Spieler, der am weitesten vorausschaut, sondern auch mal der Spieler, dem das Glück holt ist. Die wunderschöne Grafik trägt ihren Teil zum Spielspaß bei. Jedes Spiel ist anders: Mal fehlt mir eine bestimmte Stadtkarte, mal liegt sie aus und ein anderer Spieler schnappt sie mir vor der Nase weg. Besonders ärgerlich ist es, wenn ich keine Stadt anlegen kann, dann muss ich meine schon ausgespielten Karten auf den Ablagestapel legen. Man sollte also höllisch gut aufpassen, dass das nicht passiert, denn einmal abgeschlagen hat man eigentlich keine Möglichkeit wieder an die Spitze zu kommen.

Zubehör und Ausstattung

Die Poststationen sind aus Holz, der Spielplan sehr stabil und wie schon erwähnt sehr schön gestaltet. Auf den Städtekarten sieht man die jeweiligen Attraktionen der Städte und die alte Schreibweise mancher Städte und Regionen steigern das Flair weiterhin. Neben der sehr ausführlichen Spielregel liegt noch eine Historie derer von Thurn und Taxis bei, so dass man nicht nur ein abstraktes Spiel vor sich hat, sondern auch einen historischen Kontext. Insgesamt ist Thurn und Taxis ein gelungener Mix aus Glücksmomenten und der richtigen Taktik zur richtigen Zeit. Die Altersfreigabe liegt bei 10 Jahren und es dauert ungefähr eine Stunde. Da kein Spiel wie das andere ist, ist der Wiederspielwert besonders groß.

Nicht zu Unrecht steht das Spiel auf der Auswahlliste zum Spiel des Jahres 2006 und hat gute Chancen zu gewinnen. Ein gelungenes Spiel für die ganze Familie.



Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Thurdan am 18. Oktober 2006
Also zuerst muss ich allen Leuten widersprechen, die behaupten, dass "Thurn und Taxis" ein "Zug um Zug"-Klon sei!

Es ist vollkommen eigenstädig und hat nur ANSATZWEISE etwas mit "Zug um Zug" zu tun, nämlich das man "Strecken" -wenn man es so nennen möchte- bauen muss.

Aber mal von Anfang an:

Es geht darum ein Postunternehmen nach dem Vorbild der Thurn und Taxis aufzubauen.

Ablauf:

Nachdem das Spiel aufgebaut wurde (Karten gemischt und 6 davon ausgelegt, Punktekärtchen platziert, Häuser nach Farbe an die Spieler verteilt), beginnt entweder der jüngste Spieler, oder eben ein zufällig bestimmter Spieler (aufgrund 4 Karten mit jeder Farbe ist auch das möglich).

Dabei läuft jeder Zug nach dem selben Muster ab:

- Karte ziehen

- Strecke beginnen, bzw eine begonnene Strecke fortsetzen

- eventuell Strecke werten (nur möglich ab 3 oder mehr Städten)

Während seines Zuges hat der Spieler die Möglichkeit eine der 4 Amtspersonen zur Hilfe zunehmen:

- Postillion (2 Karten auslegen statt einer)

- Postmeister (2 Karten ziehen, statt einer)

- Amtmann (6 neue Städte auslegen)

- Wagner (Strecke -virtuell- um bis zu 2 städte zu verlängern, um bessere Kutsche zu erhalten)

Werten einer Strecke:

Wer seine Strecke werten lässt hat die Möglichkeit entweder

in EIN Land in jede Stadt, die in der Strecke enthalten ist, ein Haus zustellen,

oder:

in jedes Land durch die die Kutsche fährt je ein Haus platzieren.

Klingt kompliziert, ist aber in der Praxis wesentlich einfacher als in der Theorie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Spiel erinnert im Ablauf sehr stark an Zug um Zug. Nur kann man hier niemandem eine Strecke verbauen. Gerade weil jeder für sich wurstelt, halte ich das Spiel für pädagogisch wertvoll. Da das Glück überwiegt, spielen die Altersunterschiede zwischen den Spielern keine Rolle. Ein echtes Familienspiel. Zu bemängeln sind wie so oft die zum Teil ziemlich dummen Werbesprüche: "Da alle Postler möglichst schnell das größte Stück vom Kuchen haben wollen, wird der Platz auf der Landkarte immer knapper. Wer da noch günstige Verbindungen finden möchte, muss vorher gut aufgepasst - oder richtig taktiert haben." ist Unsinn, es ist immer überall für alle Platz und jeder kann alle Verbindungen nutzen. Mit "Denn kaum glaubt man, eine Lösung gefunden zu haben, schnappen einem die Mitspieler die Strecke schon wieder vor der Nase weg" wird einem immer weiter aufgedrängt, es wäre ein Konkurrenz-Spiel, und gerade das ist es nicht. Die Werbeagenturen scheinen die Produkte, für die sie werben nur oberflächlich zu kennen. So entsteht im Rahmen einer Kaufentscheidung ein völlig falsches Bild, vor allem wenn man im Laden kaufend nur den Schachteltext oder den Prospekt vor sich hat. Auch die Kurzbeschreibung von AMAZON liegt daneben. Also noch einmal: Es ist ein "friedliches" Spiel, eine Konkurrenz zwischen den Spielern findet nicht durch Blockieren oder Wegnehmen von Strecken statt, sondern in dem Bemühen gute Karten zu ziehen. Die Spielregel ist nicht so ganz eingängig. Dass immer mit der "niedrigsten" Postkutsche angefangen wird, erschließt sich einem nicht so direkt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 92 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Worum geht es?
2-4 Spieler bauen einen Postkutschenbetrieb auf. Sie versuchen immer neue Städte an ihr Netz anzuschließen und immer längere Strecken zu erschließen. Außerdem ist es erstrebenswert, ganze Regionen wie Baden, Bayern u.a. zu erschließen. In jeder Region einmal vertreten zu sein, bietet allerdings auch seine Vorteile.
Da alle Spieler eigentlich die gleichen Interessen haben, kommt man sich häufig schnell ins Gehege und muss umplanen. Allerdings sind diese sich überschneidenden Interessen meist nicht so gravierend, dass jede Planung hinfällig wird, sondern man muss nur ein wenig umdenken, um attraktive Alternativen zu entdecken.
Auch gibt es in jedem Zug Mentoren, die verschiedene Spielzug- und Siegpunktvariationen zulassen. Zunächst bieten alle oben genannten Optionen Siegpunktmöglichkeiten - die einen, je später im Spiel, desto weniger, die anderen geanu umgekehrt.
In meinem Zug kann ich je nach Wahl 1 oder 2 Karten aus der Auswahl nehmen, 2 oder 1 auslegen und meine Strecke weiter ausbauen, ggf. die ganze Auslage erneuern und 0-1 ziehen und 2-1 auslegen. Auslegen ist ein Muss; wenn ich meine Strecke nicht verlängern kann, muss ich alles bisher gelegte ersatzlos abräumen und neu beginnen. Wenn meine Strecke mindestens 3 Städte umfasst, kann ich, muss aber nicht werten.
Es gibt viel zu planen, zu überlegen, zu taktieren. Dennoch geht der einzelne Spielzug recht schnell, d.h. die Wartezeiten für die anderen Spieler sind kurz. Ich muss ziemlich flexibel sein, um die aktuell beste Möglichkeit zu erfassen und alle Boni möglichst optimal einzusetzen.
Ich entdecke nach den ersten Partien immer wieder Situationen, aus denen ich mehr hätte machen können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen