Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
9
3,4 von 5 Sternen
Schmetterlingszeit: Mein Weg zum Glück
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


VINE-PRODUKTTESTERam 8. März 2015
So viel versprechend der Untertitel und die Cover-Gestaltung ist, so enttäuschend ist der Inhalt dieses Buches: nichts sagendes religiös gefärbtes Lebenshilfe-Geschwafel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. März 2009
Ich habe das Buch "Schmetterlingszeit" von Sue Monk Kidd erworben, nachdem ich mit großer Freude "Die Bienenhüterin" gelesen hatte.
"Schmetterlingszeit" ist ein Buch, das alle lesen sollten, die auf dem Weg zu sich selbst, zu ihrer Mitte, zu ihrer Seele sind. Auf einfache Art und Weise, und doch eindringlich und zu Herzen gehend beschreibt die Autorin ihren eigenen Weg zu ihrem Glück, auf dem sie viele Umwege in Kauf nehmen musste; sie berichtet von der wartenden Verlangsamung, die ihr bei der Sinnsuche geholfen hat.
Sue Monk Kidd ist eine Autorin, die es versteht, Sätze so zu formulieren, dass man jeden Absatz am liebsten zwei,- drei Mal lesen möchte, um die Aussagekraft der Worte mehr und mehr in sich einzusaugen.
Ein wunderbares, stilles und wichtiges Buch, das man nach erstmaligem Lesen sicherlich immer wieder zur Hand nehmen wird, um innezuhalten und sich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu besinnen. Schmetterlingszeit: Mein Weg zum Glück
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2009
Neugierig geworden von Janas Negativkritik habe ich mir das Buch gekauft und mich auf einen autobiografischen Roman über Ver- und Entpuppung einer Suchenden gefreut. Es beginnt spannend mit dem Fund eines Kokons und bleibt dann aber leider in einem collagenartigen Sammelsurium rund ums Warten stecken und scheint mir da nicht weiterzugehen. Vielleicht geht es ja genau darum, ein Buch zu lesen und automatisch in eine Wartehaltung zu kommen. Ich persönlich habe das Warten für mich schon entdeckt, bzw das Wachsenlassen. Mir scheint, dieses Buch, das weder Autobiografie noch Roman ist, könnte Menschen gefallen, die zu diesem Thema bislang keinen Zugang hatten, denen die Beleuchtung des Wartens von allen Seiten (viele viele viele Bibel-Zitate (für Nichtchristen wird das auf Dauer anstrengend), viele andere Zitate, mit ein bisschen weniger Rahmenhandlung könnte es eigentlich in Richtung Aphorismensammlung gehen, woran ja nichts verkehrt ist, wenn man's denn mag). Letztendlich finde ich das Buch enttäuschend flach. Ich persönlich guck stattdessen lieber an die leere Wand oder schreibe selbst über meinen Zustand im Warten...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2007
Dies ist ein sehr schönes und einfühlsames Buch. Das einen tief in sich reinhören lässt und in mancher Hinsicht die Augen öffnet. Mich hat es zur Ruhe gebracht u. nachdenklich gestimmt. Natürlich sind es sehr viel Informationen u. ich konnte nicht alles davon annehmen, da zu viel u. zu ausführlich. Aber es ist immer wieder was haften geblieben u. hat meinen Blick u. Ansichten klarer werden lassen.
Es ist auf jedenfall nichts für Menschen, die geradlinig durchs Leben laufen sondern für diese, die mal zur Ruhe kommen, die einzelnen Momente im Leben voll ausschöpfen möchten und gerne was annehmen u. sich ein Stück weit belehren lassen wollen. Es gibt soviel was wir selbst nicht sehen u. nicht entdecken aber das Buch führt uns auf einen klaren Weg. Es ist eigentlich sehr geistlich geschrieben u. hat schöne Anekdoten mitdrin. Und ist natürlich sehr persönlich da es aus dem Leben der Autorin handelt u. immer wieder auf ihre Familie verweist. Im großen und ganzen einfach mal was anderes u. eben kein Roman wie z. B. die Bienenhüterin aber ebenfalls emotional u. schön.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Juli 2014
Wenn man "Die Bienenhüterin" verschlungen und mehrfach mit große Erfolg verschenkt hat, und auch das gut geschriebene Buch mit den Reiseerlebnissen von Mutter und Tochter ("Granatapfeljahre") mochte, was ja auch schon reichlich esoterisch durchsetzt war, dann kann man von diesen penetranten und auch noch sehr christlich eingefärbten ständigen Kokon-Vergleichen nur enttäuscht sein, wirklich soo schade!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2012
Ein zauberhaftes Buch voller Weisheit, Trost und Ermutigung - ein Blick nach vorn für alle, die mitten im Leben Ein- und neue Aufbrüche erleben. Hilfreich in der weiblichen Midlifecrisis, aber für Männer wie Frauen auch weit darüber hinaus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. September 2014
Die Lebensphase zwischen 40 und 50 wird mit der Verwandlung von der Puppe zum Schmetterling verglichen - was sehr wohltuend ist. Eigene Erfahrungen, Erlebnisse und Gefühle können reflektiert werden. Habe das Buch schon 2x weiterverschenkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2006
Die Schmetterlingssymbolik ist schön und passend, wenn auch schon etwas ausgelutscht. Sich durch das Buch zu lesen, ist mir allerdings schwer gefallen. So schwer, dass ich nach dem Lesen der ersten Seiten probehalber auf andere Seiten gesprungen bin, um zu schauen, ob der Rest lesbarer ist. Mein Fazit: Nein, er ist es nicht. Die Entpuppung einer Frau im "besten" Alter zum mehr oder weniger strahlenden Schmetterling bzw. zur Selbstfindung ist langatmig (im typisch amerikanischen Stil mit viel Überflüssigem, allerdings von Unterhaltung aber keine Spur) und zudem bieder-religiös-verbrämt dargestellt. Das Buch bzw. das, was ich gelesen haben (und ich lasse mich nicht so leicht entmutigen) hat mich unendlich gelangweilt, so dass ich es im Wesentlichen ungelesen in die Ecke verbannt habe und demnächst einem Wohltätigkeitsverein (wenn es denn jemand lesen möchte) schenken oder in die Papiertonne werfen werde.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2014
Ein sehr lohnenswertes Buch für Frauen in der Lebensmitte, die offen für Philosophien und innere Forschung sind.
Ein wertvoller und warmherziger Impulsgeber!!!!!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Die Meerfrau
10,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken