Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 5,27
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schlaflos in Hamburg Taschenbuch – 1. Oktober 2010

3.5 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
19 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [2.83mb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hortense Ullrich hat als Journalistin und Drehbuchautorin gearbeitet, bevor sie anfing Bücher zu schreiben. Über drei Millionen Leser sind Fans ihrer humorvollen, schrägen Geschichten, und ihre Bücher sind in über zwanzig Sprachen übersetzt worden. Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter, acht Jahre mit ihrer Familie in New York gelebt und wohnt nun in Bremen.

Allyssa Ullrich lebt seit knapp zwei Jahren in Hamburg, studiert Media Management und hat nun ihren zweiten Roman geschrieben.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Allyssa hat ihr Abitur bestanden und zieht nun von Bremen nach Hamburg, um zu studieren. Doch schon bevor Sie überhaupt eine Wohnung gefunden hat und umgezogen ist, merkt sie, dass das mit der eigenen Wohnung gar nicht so einfach ist. Im ersten Teil kämpft sich Allyssa durch die Wohnungssuche und lernt dabei ein paar wirklich unheimliche und schräge Personen kennen. Man will ja schließlich nicht jeden als Nachbarn! Anschließend kommt der Einzug, doch wer hätte gedacht, dass IKEA die Möbel nicht zusammengebaut liefert. Sobald man drinnen ist, kommt der eigene Haushalt, doch das Putzen und Kochen liegt leider auch nicht jedem! Tja und immer an Allyssas Seite und dazu bereit, jedes Schlamassel auch noch zu verschlimmern, ist natürlich ihre Mutter Hortense. Ihre Mom ist eigentlich überhaupt nicht davon begeistert, dass Allyssa vor hat auszuziehen, aber sie will ihr natürlich bei jeder Kleinigkeit helfen und das wird der Studentin dann wirklich zu viel. Bei jeder Gelegenheit mischt sich ihre Mutter ein und kann einfach nicht loslassen. Wann wird das endlich aufhören? Wann akzeptiert ihre Mutter, dass Allyssa alt genug ist? Tja Allyssa - das denkst eben nur du ;)

Ich bin BEGEISTERT! Wie lange ist es her, dass ich während einem Buch so oft gelacht habe? Ich kann mich gar nicht mehr erinnern - wahrscheinlich nie! Tochter und Mutter Ullrich wissen wirklich, wie man den Leser fesseln kann. Ich habe das Buch innerhalb von einem Abend durchgelesen.

Die einzelnen Episoden (von Wohnungssuche bis Einziehen usw.) fand ich sehr schön aufgegliedert. So durchlebt man wirklich jede Schwierigkeit, die einen bei der ersten eigenen Wohnung erwarten könnte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als Tochter Allyssa Bremen verlassen möchte, um in Hamburg zu studieren, versucht Mutter Hortense zunächst ihre Panik zu überspielen. Schließlich muss Allyssa ja zunächst einmal erst eine Wohnung finden und ganz ehrlich, dort eine perfekte, bezahlbare Wohnung zu finden ist extrem schwierig, wenn nicht gar unmöglich, denkt sich Hortense und lehnt sich erstmal wieder entspannt zurück.
Doch Töchterchen Allyssa macht das Unmögliche möglich und so muss Hortense der bitteren Wahrheit ins Auge sehen. Ihre Tochter wird flügge und verlässt das elterliche Heim.
Aber Hortense wäre nicht Hortense, wenn sie nicht dennoch immer wieder einen Weg finden würde, sich einzubringen bzw. ihrer Tochter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen- auch wenn ihr Rat nicht immer erwünscht ist.
Allyssa dagegen muss sich nun mit den Tücken des wahren Lebens auseinandersetzen und feststellen, dass ihr die gebratenen Tauben nicht gleich in den Mund fliegen. ;-)

'Schlaflos in Hamburg' ist eine süße, nette und witzige Story über eine Mutter/Tochter Beziehung, die mir einige Lacher und Schmunzler beschert hat. Und auch wenn Hortense und Allyssa Ulrich ihre Story, die in Episoden geschildert wird, um des Humors Willen etwas überspitzt und nicht immer ganz realistisch, erzählen, muss ich doch zugeben, dass mir das Büchlein sehr gut gefallen hat. Es ist genau die perfekte Lektüre für Zwischendurch und manche darin angesprochene liebenswerte aber schrullige Eigenschaften der Akteure finden sich auch in meiner Familie wieder. (Stichwort. Elektrogeräte gegen Abo) ;-)
Hauptthema des Buches ist Allyssas Auszug und ihr Zurechtfinden in einer neuen Stadt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nachdem Hortense Ullrich zahlreiche Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat, die wir wohl alle kennen werden, veröffentlicht sie nun gemeinsam mit ihrer Tochter, Allyssa Ullrich, den Roman "Schlaflos in Hamburg".

In dem Roman geht es auch um Allyssa und Hortense, Mutter und Tochter. Durch verschiedene Schriftfarben kann man sofort erkennen, wer welchen Absatz erzählt.
Allyssa zieht nach ihrem Abitur von Bremen nach Hamburg - ein Klecks, denken Mutter und Tochter. Doch schon bald muss Hortense erkennen, dass es doch nicht so leicht ist, nach 20 Jahren einfach loszulassen und dem eigenen Kind die Entscheidungen zu überlassen. Auch Allyssa hat sich die Wohnungssuche und das Leben allein, anders, leichter vorgestellt. Man muss selber kochen, einkaufen, putzen - und dabei immer mit dem von den Eltern gegebenen Budget auskommen.

Da ich selbst vor zwei Monaten erst ausgezogen bin, um zu studieren, konnte ich mich perfekt in die Situation einfühlen. Auch ich musste erstmal lernen, alleine, ohne die ständige Umsorgung der Mutter, auszukommen.
Denn seien wir mal ehrlich - alle Mütter sind gleich. So habe ich während der Lektüre oft gelacht und geschmunzelt, weil man in vielen Situationen sich selbst oder die eigene Mutter erkennt.

Und so traurig es ist: man wird im Laufe der Jahre irgendwann genauso werden wie die Mutter, wie man nie werden wollte. So merke ich auch noch heute, dass meine Mutter über ihre eigene Mutter schimpft und ich sage dann: Mama, du bist genauso wie Oma. Werde ich also auch wie meine Mutter? Ohje. Aber es ist nun mal so.

"Schlaflos in Hamburg" ist ein Roman von Mutter und Tochter für Mutter und Tochter. Amüsant, wunderschön gestaltet, leicht zu lesen und realitätsnah. Für alle empfehlenswert - und an die Töchter: gebt es euren Müttern zum Lesen! Dann wissen sie, wie ihr euch gefühlt habt ;)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen