Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sella-Group
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebundene Ausgabe Ullstein Hardcover, 2007. 208 Seiten Auflage2008 299,73
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schief gewickelt: Ein Paparoman Gebundene Ausgabe – 27. August 2007

4.1 von 5 Sternen 66 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00 EUR 0,01
7 neu ab EUR 10,00 18 gebraucht ab EUR 0,01

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Matthias Sachau ist einer der erfolgreichsten deutschen Comedy-Schriftsteller. Er lebt in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
"Schief gewickelt" ist ein Knaller. Dieses Buch zaubert dem Leser von Seite zu Seite ein fettes Grinsen ins Gesicht und entlockte mir so manchen lauten Lacher. Die Geschichte um Markus Heisenkamp und seinen zweieinhalbjährigen Sohn Daniel ist so locker und fluffig geschrieben, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht. Ob peinliche Situationen im "Flupsiland", das Bobbycar-Rennen, gruselige Nachbarn oder die Schwäche des Sohnes für modernes Ballett - Autor Matthias Sachau beschreibt die Szenen so realistisch, dass es kaum von der Hand zu weisen ist, dass der "Paparoman" autobiografische Züge in sich trägt (was der Autor am Ende seines Erstlings ja auch zugibt). Nur was man selbst so oder ähnlich erlebt hat, kann man dermaßen überspitzt und brüllend komisch darstellen. Sachau ist ein außergewöhnlich unterhaltsames und vor allem lustiges Buch gelungen. Wer Uschmann oder Jaud mag, wird Sachau lieben. Absolute Kaufempfehlung, nicht nur für werdende Papas!
1 Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Matthias Sachau erzählt in rasantem Tempo eine Geschichte vom Vatersein. Da wird nichts ausgelassen, und deshalb dürfen auch die wirklich wichtigen Themen wie Fußball, Nachbarn, Sex, Ballett, Freizeit- und Sportkleidung oder Rasierapparate nicht fehlen (ein paar Dinge möchte ich den Leser dann doch noch selbst entdecken lassen). Das alles wurde für mich an keiner Stelle langweilig, im Gegenteil, die Themen der Erzählung sind so schön verwoben, dass man sich richtig freut, alle paar Seiten alte Bekannte wiederzutreffen. Auch das männliche Innenleben stellt Sachau am Beispiel seines Helden (nein, wir haben verstanden, es gibt keine nennenswerten autobiographischen Bezüge) frisch und frech zur Schau. Und auch wir Neuberliner erfahren etwas über die Hauptstadt, so z. B. über den tieferen Zusammenhang zwischen Veteranen- und Invalidenstraße. Ich habe das Buch in 2 nur Tagen gelesen, was mir in letzter Zeit selten passiert ist.

Eigentlich wollte ich in der Wertung zuerst einen Punkt abziehen, weil das Buch - im Gegensatz zu einigen anderen des gleichen Genres - doch nicht als "reines", günstiges Taschenbuch erschienen ist. Nun habe ich es gelesen und stelle fest, dass es jeden Euro wert ist. Deshalb: *****.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Schon der erste Satz sitzt bei diesem Buch. Ups denkt man, kichert und will wissen, wie es nach so einem ersten Satz weitergehen kann (Vergessen, wird man ihn nicht mehr!)

Ich habe mich königlich amüsiert und eine Menge über das, was es bedeutet Papa oder Mama zu sein gelernt. Auch wenn der Autor immer mal schreibt, wie mühsam das Leben als Papa ist - die unendliche Liebe zu seinem Sohn, kann man immer wieder zwischen den Zeilen lesen. Als Frau passierte bei mir Folgendes beim lesen: ich las mit Genuß und wurde plötzlich fruchtbar.

Wer Komödien im Kino oder TV liebt, wer gerne Romane liest und dabei hin und wieder laut auflachen will, wer Nachwuchs plant oder an den eigenen großartigen Zwergen manchmal verzweifelt, wer Freunde, Geschwister, Töchter oder Söhne hat, die Nachwuchs erwarten - allen sei dieses Buch ans Herz gelegt. Als nettes Geschenk oder zum eigenen Schmökern. Ich kann es nur empfehlen!
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sina Gerritsen TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 20. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn Sie das Buch "Schief gewickelt" von Matthias Sachau erst mal gelesen haben, wissen Sie wie ich auf die Überschrift gekommen bin, lassen Sie sich überraschen !!!
Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch durch die witzige Büchersendung von Jürgen von der Lippe, er hatte dort daraus vorgelesen, das machte mich neugierig, da ich über die kurzen Passagen bereits unheimlich gelacht hatte. Also kaufte ich es mir gleich nach der Sendung u. jetzt nachdem ich es gelesen habe, muß ich wirklich sagen, es ist saukomisch u. super witzig geschrieben !!! Ich mußte mehr als einmal laut lachen !!!
Der Autor Matthias Sachau schreibt aus dem Alltag eines Papas (der Autor selber) der gleichzeitig Hausmann ist, einer von den neuen Vätern, wenn Sie verstehen was ich meine. Sein kleiner Sohn Daniel steht kurz vor seinem Eintritt in den Kindergarten u. so schildert der Papa wie er es immer wieder täglich als neue Herausforderung ansieht, seinen kleinen "Planeten" zu "bändigen" u. das auf höchst witzige Weise.
In dieser Familie arbeitet Mutti in einer Firma u. hatte den besseren Job, also blieb Papi beim Nachwuchs daheim. Das viele Zweifler hier von der Kompetenz eines Vaters als "Mutter" eines Besseren belehrt werden erfreut die Leser, da ein Mann natürlich sein ganz eigenes "System" hat.
Es geht hauptsächlich um Vater u. Sohn, Mutter u. Ehefrau natürlich nicht zu vergessen, es dürfen aber auch "liebe" Nachbarn u. Verwandte in den Schilderungen des Alltags der kleinen Familie nicht fehlen. Ganz zu schweigen von den Einkaufstrips, die, Mütter wissen dies nur allzu gut, mit einem Kleinkind im Schlepptau zu wahren "Odysseen" ausarten können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
'Vater werden ist nicht schwer. Vater sein dagegen sehr.' So scheint es zumindest, wenn man den Worten des Autors Glauben schenken darf. Gerade mal zweieinhalb Jahre alt ist Daniel, der 'Ableger' von Markus, welcher seinen Job für das Kind an den Nagel gehangen hat, um sich der Herausforderung eines Hausmannes zu stellen. Und das macht er ganz grandios!! Während seine Frau Simone arbeiten geht und für den Unterhalt sorgt, widmet er sich mehr oder weniger liebevoll der Erziehung von Daniel. Obwohl - liebevoll ist seine Erziehung schon. Seine Gedanken aber nicht immer.

Mit einem herrlich lustigen, oft auch sehr trockenen Humor versteht es Matthias Sachau, den Leser an sein Buch zu fesseln und ihn damit vom Kinderkriegen abzuhalten. Zumindest in den zwei Stunden, die ich in etwa gebraucht habe, das Buch zu lesen, war ich nicht in der Lage, mich intensiver mit dem Kinderkriegen zu beschäftigen. Ganz alltägliche Anekdötchen beschreibt der Autor so, als wäre es besser, wenn man nie Kinder in die Welt gesetzt hätte. Auf einmal werden zweieinhalb-jährige zu kleinen Monstern.

Ich meine, wer möchte schon gerne ein weißes Hemd von Schokokuchen-Flecken befreien, nur weil man auf einem Kindergeburtstag ist? Und wer möchte schon, dass sein eigener Sohn inmitten von fremden Leuten sagt, sein Penis sei schon wieder steif? Wenn man den Zusammenhang kennt ist es natürlich lustig. Gleichzeitig kann man sich vorstellen, wie peinlich eine solche Situation ist, wenn man selber darin gefangen ist. Und was passiert, wenn man auf dem Klo eines fahrendes Zuges sitzt und irgendjemand plötzlich auf den falschen Knopf drückt?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden