Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Scheunenfest: Ein Alpen-Krimi (Alpen-Krimis 6) von [Förg, Nicola]
Anzeige für Kindle-App

Scheunenfest: Ein Alpen-Krimi (Alpen-Krimis 6) Kindle Edition

4.3 von 5 Sternen 44 Kundenrezensionen
Buch 6 von 8 in Alpen Krimis (Reihe in 8 Bänden)

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 349 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein idealer Roman mit viel Lokalkolorit für einen Sommer-Urlaub in Bayern.«, Oberhessische Presse, 20.06.2014

»Toll geschrieben und absolut empfehlenswert!«, www.com-on-online.com, 11.06.2014

»Nicola Förg ist erneut ein spannender Krimi gelungen, bei dem politische und historische Themen in die Handlung integriert werden, ohne dass es belehrend wirkt.«, Münsterland Zeitung, 04.06.2014

»Förg hat die Geschichte spannend verpackt und mit dem Norwegen-Aufenthalt samt Ermittlungen eine perfekte Rahmenhandlung geschaffen.«, Südwest Presse, 27.05.2014

»Förgs Romane sind vor allem eines – wohltuend unvolkstümlich.«, Südwest Presse, 27.05.2014

»Spannung pur!«, BR Abendschau, 04.04.2014

»Spannend, skurril, überraschend.«, Für Sie, 31.03.2014

»Die Story ist gut recherchiert, aufwendig verwoben und spannend.«, Wiener Journal (A), 28.03.2014

»Förg schafft es wieder einmal, neben Witz und Spannung, neben Lokalkolorit und Dramatik auch aktuelle Probleme kritisch zu beleuchten.«, Weilheimer Tagblatt, 27.03.2014

»Eine aufwühlende Geschichte, meisterhaft erzählt und elektrisierend bis zur letzten Seite.«, Münchner Merkur, 15.03.2014

»›Scheunenfest‹ punktet wieder mit authentischen Protagonisten und jeder Menge Lokalkolorit.«, Business Lounge Woman

»Dialoge und Personen sind, wie von Nicola Förg gewohnt, überaus authentisch. Das Buch hat einen durchgehend hohen Spannungsbogen, nachdem sich die Geschichte komplett entwickelt hat, mag man es kaum noch aus der Hand legen.«, krimi-couch.de

»Wie alles zusammenhängt, bitte selbst nachlesen. Es zahlt sich aus!«, Buchmedia Magazin (A)

Kurzbeschreibung

n der Brandruine einer Scheune werden in Unterammergau die Leichen zweier junger Frauen entdeckt. Die Rumänin Ionella hatte das alte Ehepaar gepflegt, dem der Bauernhof gehört. Ihre Freundin, eine junge Norwegerin, war als Au-pair in Deutschland. Ein Unfall? Fest steht jedenfalls, dass sie schon tot waren, als der Stadel Feuer fing. Und die Brandstelle hält noch eine weitere Überraschung für Irmi und Kathi bereit: In der Scheune lagerte eine Phosphorbombe! Die könnte den Brand ausgelöst haben, aber nun will sie natürlich niemandem mehr gehören. Sind die beiden Frauen einer Verkettung unglücklicher Umstände zum Opfer gefallen? Die Schafe und Ziegen waren gerade an diesem Tag nicht im Stadel, obwohl es draußen gestürmt und geschneit hat – wollte jemand einen Doppelmord vertuschen, aber die Tiere verschonen?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1505 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 349 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (10. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GZL6ZU2
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 44 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #16.082 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Tina am 28. August 2016
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Fängt ganz interessant an, aber dann passiert gar nichts mehr außer endlosen
Ausführungen über die Ammergauer oder norwegische Geschichte, die keine
Spannung aufkommen lassen und mich das Buch ein paarmal haben weglegen
lassen. Ich hab schon interessantere Krimis gelesen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Geniale Verknüpfung des Nordkaps mit Ogauund Ugau

Ein Echtes Lesevergnügen wenn man in die Geschichte eintaucht
Herzlich Dank für die Story
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem die Feuerwehr den Brand auf dem Hof des Altbauern Schmid
gelöscht hat, finden sie zwei verbrannte Leichen im Silo.Wie sich herausstellt
handelt es sich um die rümänische Pflegekraft Ionella, die sich im Wechsel
mit anderen Frauen aus Rumänien um die alten Schmids kümmerte,
weil keiner in der Familie dafür die Zeit, die Kraft oder die Muse hatte.
Bei der zweiten Leiche handelt es sich nicht, wie zunächst angenommen um eine
befreundete Pflegerin, sondern um ein norwegisches Au-Pair Mädchen.

Alles könnte auf einen Unfall hindeuten - die beiden Frauen hatten versucht
eine Katze zu retten, die ins Silo gelaufen war und alle drei wurden von
den Dämpfen bewußtlos und starben. Allerdings hätte die Katze dann
keinen eingeschlagenen Schädel .... Das Ermittlerduo Irmi Mangold und
Kathi Reindl machen sich mit ihrem Team an die Arbeit.

Die Familie Schmid entpuppt sich nicht unbedingt als nett. Ging es darum
die alten Leute ins Pflegeheim abzuschieben um den Hof und das Land
schnellstens zu verkaufen. Oder ging der sexuelle Übergriff des Enkels
an einer 'billigen Rumänin' diesmal schief.In was für Geschäfte
sind die Schmids verwickelt ?

Eine Phosphorbombe aus dem zweiten Weltkrieg, die in der Scheune lag,
hatteden Brand beschleunigt. Der alte Schmid war damals in Norwegen
stationiert ... Das norwegische Au-Pair Mädchen hatte interessanten
E-mail Kontakt in die Heimat. Wäre das zu weit hergeholt ?

Fazit
Ein guter Kriminalroman mit ernsten Themen im Hintergrund.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt wie ein typischer Regionalkrimi: Ein Großbrand auf einem Bauernhof; beim Schmid. Die Tenne brennt lichterloh, aber die Feuerwehr kann das Wohnhaus retten. Allerdings: Im - uralten und niedergebrannten - Holzsilo werden 2 Leichen entdeckt. Ein Gärgasunfall?
Von da an nimmt der Krimi - im wahrsten Sinn des Wortes - "Fahrt auf". Die Mitglieder der Familie Schmid entpuppen sich als nicht gerade sehr nette Zeitgenossen. Und da ist noch der Altbauer. Seine Vergangenheit, seine Militärzeit in Norwegen während des 2. Weltkriegs scheinen der Schlüssel zur Lösung des Falles zu sein. Irmi Mangold, dieses Mal sogar in Norwegen unterwegs, und Kathi Reindl ermitteln wie immer mit großem Engagement...
Nicola Förg verbindet sehr geschickt Lokalkolorit mit Zeitgeschichte. Sie will Zeitzeugen ein Denkmal setzen, hier in Krimiform. Das ist ihr ausgezeichnet gelungen!
Chapeau!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
„Scheunenfest“ von Nicola Förg ist der nun bereits sechste Fall für die Kommissarin Kathi Reindl und ihrer Vorgesetzten Irmi Mangold. Doch zuerst sieht es so aus, als ob Kathi den neuen Fall allein mit ihrer Kollegin Andrea aufklären muss, denn Irmi macht Urlaub im Norden Norwegens. Hier macht sie eine Auszeit von ihrem letzten Fall, der ihr psychisch sehr zugesetzt hat. Doch als Kathi Irmi anruft, erwacht schnell wieder deren Kriminalistensinn.

In Unterammergau ist eine Tenne abgebrannt. Im darin befindlichen alten Holzhochsilo werden zwei Frauenleichen gefunden und, wie sich später herausstellt, auch eine tote Katze. Gerät man in Bodennähe des Silos, stirbt man schon nach kurzer Zeit an den Gärgasen. Eine der toten Frauen war Pflegerin des alten Bauern und seiner Frau, denen der Hof gehört. Für Kathi und der aus dem Urlaub zurückgekehrten Irmi stellt sich nicht nur die Frage danach, welche Identität die zweite Tote hat, sondern ob die Frauen versehentlich ins Silo gerieten oder hineingestoßen wurden. Weitere Fragen wirft eine Phosporbombe auf, wie sie im zweiten Weltkrieg verwendet wurde, die in der Tenne platziert war. In der Familie des Bauern begegnen den beiden Ermittlerinnen Hass und Missgunst. Und erst nach mühsamer Kleinarbeit kommen sie einem alten Familiengeheimnis auf die Spur, das eventuell zur Aufklärung des Falls beitragen könnte.

Ich habe bisher noch keinen Krimi dieser Ermittlerinnen-Reihe gelesen. Doch die Autorin hat entsprechend fehlendes Vorwissen geschickt in den Roman eingebaut, so dass sich für mich letztlich ein rundes Gesamtbild ergeben hat. Von Beginn an merkt man, dass die beiden Vermittlerinnen vertraut im Umgang miteinander sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
aber auch nicht überragend. Ich habe als letztes Buch "Bluteis" von Marc Ritter gelesen - wenn man dieses Buch als Vergleich an Qualität etc. anlegt, dann hat natürlich fast kein regionaler Krimi eine Chance dagegen. Wenn man das Buch für sich betrachtet (und vorher ALLE Bücher von Nicola Förg gelesen hat) und liest, dann kommt man Anfangs nur zäh in den Krimi rein.

Zwei Tote in einem Silo bei einem Hofbrand auf einem Nachbardorf
Irmi auf einmal in Norwegen - WARUM?
Viel geschichtliche Aspekte
etc.

Nichts desto trotz: Das Ermittlerduo Irmi Mangold und
Kathi Reindl machen sich mit ihrem eingespielten Team (Sailer und Andrea) an die Arbeit.

Wenn man erstmal die ersten 40-50 Seiten überwunden hat ist man ganz gut drinnen im Krimi und sollte auch ohne alle Förg-Bücher über Irmi Mangold gelesen zu haben, gut mitkommen...
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?