Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 2,99
inkl. MwSt.
Kindle Unlimited-Logo
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Scherben: Du tötest mich nicht von [Ruhkieck, Kerstin]
Anzeige für Kindle-App

Scherben: Du tötest mich nicht Kindle Edition

4.5 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 2,99

Länge: 422 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Scherbe in ihrer Hand soll ihr dabei helfen, sich besser zu fühlen. Denn nur so weiß Vanessa Justine Seebusch mit Demütigung umzugehen. Alles ändert sich jedoch, als sie Jonas Hoffmann kennenlernt und sich in ihn verliebt. Ihm will sie vertrauen – trotz seines manchmal zweifelhaften Verhaltens. Doch auch Vanessa hat ein Geheimnis. Ein Geheimnis, so schwerwiegend, dass es ihr unmöglich macht, ein normales Leben zu führen. Als Jonas‘ angeblich bester Freund Thox auf der Bildfläche erscheint, spürt Vanessa sofort, dass es keine Freundschaft ist, die Jonas mit Thox verbindet. Es ist ein dunkles Band, das die einst besten Kumpels scheinbar brutal aneinander kettet. Noch bevor sie hinter die nebulösen Gründe für ihre aufrecht erhaltene Verbindung kommt, findet Vanessa sich in einer lebensbedrohlichen Situation jenseits ihrer Vorstellungskraft wieder und ahnt nicht, dass sie längst Teil eines perfiden Plans geworden ist. Die schicksalhafte Vergangenheit der zwei Männer droht nun auch Vanessa zu zerstören, und es gibt kein Entkommen …

Auszug:
Als er mühsam seine Augen öffnete, wusste er nicht, ob er noch am Leben war. Der Schmerz, der augenblicklich eintrat, machte ihm jedoch auf sadistische Weise deutlich, dass sein Körper ihn noch nicht verlassen hatte.
Das Erste, das er wahrnahm – neben dem Schmerz, der un-definierbar von seinem linken Bein und irgendwo am Unter-bauch zu seinem Gehirn aufstieg – war der schlaffe Airbag und die von der Nacht eingehüllte Fahrbahn vor ihm. Die Scheinwerfer seines Wagens beleuchteten etwa 70 Meter des Asphalts, doch dahinter kam die einnehmende Dunkelheit. Das Licht schmerzte in seinen Augen, aber das war nichts im Vergleich zu der Angst vor der Finsternis, die um ihn herum lauerte, um ihn zu verschlingen.
Erst jetzt hörte er dieses seltsame Geräusch. Es war lauter als das monotone Summen in seinen Ohren, doch drang es nur dumpf und wie durch Watte in sein Bewusstsein. Es klang wie die Blinkanlage des Wagens, doch das dazugehörige Licht war nicht zu sehen. Und mit diesem Geräusch, das immer heftiger in seinem Gehirn zu hämmern begann, kam der betäubende Kopfschmerz. Stöhnend griff er sich an die Stirn und spürte sofort, dass seine Finger etwas Feuchtes berühr-ten. Erschrocken zuckte seine Hand zurück, und er rang nach Atem. Er hatte plötzlich das Gefühl, er würde ersticken. Panik packte ihn. Mit zitternden Fingern tastete er hektisch nach dem Sicherheitsgurt, der sich bedrohlich eng um seinen Körper zog. Er würde ihn noch umbringen, seine Lungen zerbersten lassen, wenn er sich nicht sofort davon befreite! Als es ihm endlich gelang, den Gurt zu lösen, ebbte auch seine Panik ab. Er lebte! Zwar war er verletzt und hatte Schmerzen, doch er lebte! Und hatte er eben noch das bedrängende Gefühl gehabt, von ihm zerquetscht zu werden, so dankte er nun dem Gurt, dass er ihm das Leben gerettet hatte.
Schlagartig drang eine andere Wahrheit in sein Bewusstsein.
Anna!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kerstin Ruhkieck, Jahrgang 1979, schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie breitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studiert gegenwärtig Deutsche Sprache und Literatur in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat einen Sohn.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1196 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 422 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DKY5Y3Q
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 76 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #53.479 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine unglaublich gut ausgearbeitete Handlung, die an Spannung nicht zu toppen ist und den Leser zugleich verstört zurücklässt.

FAZIT: Ein sehr lesenswertes Werk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es ist sehr schwierig, über den Roman etwas zu sagen, ohne zu spoilern.
Der Einstieg gelingt zügig, man lernt die Protagonistin Vanessa Seebusch kennen. Erst erscheint sie als normale, junge Frau. Man ist geneigt, eine Liebesgeschichte zu erwarten. Doch schnell bricht Beunruhigendes in die Geschichte ein. Vanessa wird gedemütigt. Als Reaktion darauf verletzt sie sich selbst. Was der Auslöser in der Vergangenheit für dieses Verhaltensmuster ist, bleibt noch unklar.
Auf der Arbeit lernt Vanessa Jonas Hoffmann kennen. Sie verlieben sich ineinander, aber das Verhältnis bleibt seltsam. Als Leser verspüre ich ein leichtes Unbehagen, ganz so, als hätte man ein kleines Steinchen im Schuh.

Parallel zum Erzählstrang erzählt die Autorin in Rückblenden die Geschichte zweier Jugendlicher: Conny und Nicky. Sie verbindet eine tiefe Freundschaft und ein schreckliches Geheimnis. Ziemlich schnell wird klar, dass diese beiden Jonas und sein seltsamer Freund Thox sein müssen. Jedoch war ich mir bis zum Schluss nicht sicher, wer welcher ist.

Nach einem Viertel des Buches dachte ich, der weitere Verlauf der Geschichte wäre klar. Ich habe mich getäuscht. Es blieb spannend bis zum Schluss. Nach und nach werden Geheimnisse und Lügen aufgedeckt, bis das ganze Bild klar ersichtlich ist.

Als Warnung sei hier gesagt, dass Gewalt in der Geschichte eine große Rolle spielt. Zart besaitet sollte man nicht sein. Ich empfand die Story und die Protagonisten verstörend. Menschliche Abgründe taten sich auf. Als Beispiel genannt sei hier Sadismus.

Tippfehler sind vorhanden, waren aber nicht so übermäßig, dass ich mich im Lesefluss gestört gesehen hätte.

Insgesamt ein überzeugendes Werk einer Neuautorin.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Am Anfang ein bißchen durcheinander durch die immerkehrenden Rückblicke aber mit der Zeit löst es sich auf,liest sich angenehm gut
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Normalerweise ist dies nicht mein Genre, das ich zu Lesen bevorzuge, aber ich habe es in einer Challange ausgesucht und ich muss sagen: ZUM GLÜCK!!!
Das Cover passt sich dem Klappentext, sowie auch dem Inhalt des Buches an.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach nicht genug bekommen konnte.
Der Wechsel zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hat mich anfangs etwas verwirrt, bis mir jedoch klar wurde das die zwei Freunde aus der Vergangenheit, die "Freunde" aus der Gegenwart sind.
Man merkt schnell bei den beiden wer der "Vernünftigere" ist in der Vergangenheit, obwohl beide ja "krank" sind.
Die Hauptprotagonistin rutscht da zufälligerweise mit hinein in die Geschichte der beiden. Sie passt hervorragend zu den beiden, da sie ja auch nicht "normal" ist. Sie lässt sich manipulieren, was aber nicht leicht ist bei ihrer Vorgeschichte!
Auch finde ich es gut, dass auch aus anderen Sichten geschrieben wird, da man so leichter dem Geschehen folgen kann.

Nach und nach bekam ich den Eindruck, dass ich den Faden verloren habe, aber dies stellte sich als falsch heraus, da man eigentlich nur in der Zeit "reist".
Wer wer von den beiden "Freunden" ist wird zu anfangs nicht ganz klar, was auch gut ist. Als Thox seine Geschichte erzählte, dachte ich: "Jetzt hab ich's" , aber später dachte ich dann:" was stimmt denn jetzt?" Aber ich lag mit meinem Verdacht richtig.

Das Buch ist bis zum Ende hin spannend geschrieben und es lässt keine Langeweile aufkommen.
EINE ABSOLUTE LESEMPFEHLUNG für diejenigen, die Thriller gerne lesen und von Natur aus nicht ängstlich sind.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die junge Vanessa Seebusch lernt als neue Praktikantin den attraktiven Jonas kennen und verliebt sich in ihn. Doch Vanessa ist nicht wie andere Frauen und sie weiß, dass sie Jonas von ihrem Geheimnis erzählen muss, wenn die junge Liebe eine Chance haben will. Doch dann drängt sich Thox zwischen das Paar, ein alter Freund (oder Feind, das weiß man lange nicht so genau) von Jonas. Und Vanessa muss begreifen, dass sie nicht die Einzige ist, die etwas Düsteres zu verbergen hat.

Ich wurde letzte Woche durch Zufall auf dieses Buch aufmerksam, nämlich deshalb, weil ich erfahren hatte, dass das Manusktipt ein Jahr lang bei einer der Top-Agenturen der Republik lag und dann nicht vermittelt wurde. Das hat mich brennend interessiert.
Nun, die Agentur ist mehr als verdient. "Scherben" ist ein von der ersten Seite an spannendes und krasses Buch, und wohl teils zu krass, um gut vermittelbar zu sein.
Die Autorin erzählt die Geschichte aus zwei Zeitebenen heraus, die sich schnell miteinander verbinden. Zwei sadistische Jungs im Teenageralter, die in grausamen, wirklich ganz grausamen Verhältnissen leben, und die zwei Männer, die nun das Leben von Vanessa Seebusch bestimmen. Raffiniert und intelligent wird angedeutet, wie aus diesen Jungs Männer werden. Immer wieder war ich an dem Punkt, wo ich glauibte, zu wissen, worum es geht, wer die Bösen sind, wer die Getriebenen, doch immer wieder wurde ich von der Autorin eines Besseren belehrt. Das Ende ist somit eine wahre Erlösung von schier unerträglicher Spannung, und es ist ein Happy End ganz besonderer Art, wie ich es noch nie gelesen habe. Mehr verrate ich nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover