Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Schatz der gläsernen Wächter von [Rahlmeyer, Dane]
Anzeige für Kindle-App

Der Schatz der gläsernen Wächter Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 124 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein fantastisches Abenteuer mit Steampunk-Elementen!


Vor viertausend Jahren begann das Zeitalter des Ælon. Mithilfe dieser geheimnisvollen Energie wurden fliegende Paläste geschaffen, beseelte Maschinen – und Waffen, die ganze Städte auslöschen konnten.
Nun ist alles Ælon aufgebraucht – beinahe. Denn einige der Wunder und Schrecken von damals existieren noch immer: verborgen vor den Augen der Welt, versteckt in uralten Tempeln und versunkenen Palästen …

Im Königreich Miloria lebt Kriss, die Tochter der berühmten Archäologin Brialla Odwin und mit sechzehn Jahren selbst eine geachtete Archäologin. Für viele gilt sie als Wunderkind, aber Kriss sagt, sie hat einfach nur ein gutes Gedächtnis – und eine noch bessere Lehrerin.

Von einer Ausgrabung in einem alten Wüstentempel zurückgekehrt, erhält Kriss von der wohlhabenden Baronin Nejana Gellos den Auftrag, die sagenumwobene Insel Dalahan zu finden. Viele sind auf der Suche nach der Insel verschollen – so auch Kriss’ Mutter, ebenfalls Archäologin. Begleitet von dem ehemaligen Straßenjungen Lian macht sich Kriss auf die gefahrvolle Suche. Dabei ist ihr der abtrünnige General Ruhndor dicht auf den Fersen – und er wird vor nichts Halt machen, um die Insel zu finden.

Stimmen über den „Schatz“

„Super spannend und für jedes Alter geeignet, von zwölf bis hundertzwanzig. Schon nach den ersten Seiten waren meine Familie und ich süchtig!“
– Ursula Wolter (Timona, Der Lauf seines Lebens)

„Geheimnisvoll, fesselnd und vielschichtig erzählt Dane Rahlmeyer von einer ungewöhnlichen jungen Archäologin, die sich nicht nur einem rätselhaften Kapitel der Vergangenheit stellt, sondern auch ihrer eigenen Geschichte. Lesen!“
– Nikola Huppertz (Wie ein Splitter im Mosaik, Karla, Sengül und das Fenster zur Welt)

Über den Autor

Dane Rahlmeyer, Jahr 1980, schreibt Romane, Drehbücher und Hörspiele und dreht gelegentlich den einen oder anderen Kurzfilm.

Weitere Bücher aus seiner Feder und etliches mehr gibt es auf:
www.dane-rahlmeyer.de

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1365 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 437 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IQD5KIU
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 124 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #16.140 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Die Archäologin Kriss Odwin erhält den Auftrag, die sagenumwobene Insel Dalahan zu finden. Nicht nur aus wissenschaftlichen Gründen ist die junge Frau gerne bereit, dieses Abenteuer einzugehen. Vor einigen Jahren hat sich ihre Mutter ebenfalls auf die Suche nach Dalahan begeben und gilt seither als verschollen. So hofft Kriss, am Ende der Reise nicht nur das verborgene Inselreich zu finden, sondern auch ihre Mutter wieder in die Arme schließen zu können.
Unterstützung erhält Kriss von Baronin Gellos sowie Lian, einem ehemaligen Straßenjungen, der ihr aus so mancher Patsche helfen wird.
Doch nicht nur der Baronin ist an der Entdeckung der Insel gelegen. Ein ehemaliger General mitsamt seinen Kameraden ist Kriss und ihren Leuten dicht auf den Fersen. Dieser möchte unbedingt als Erster den geheimnisvollen Schatz erlangen, den Dalahan angeblich verbirgt. Dafür schreckt er auch vor Gewalt nicht zurück.

Dane Rahlmeyer hat seine Geschichte in einer fantastischen Welt angesiedelt, die den Leser in ein anderes Reich entführt. Es bietet so viele erfinderische Kreationen, dass das Lesen einfach Spaß macht. Dennoch ist es "erdenähnlich" aufgebaut, so dass man sich trotz der neuen Wörter und Landschaften mit Leichtigkeit diese neue Welt vorstellen kann.
Gefallen haben mir seine Abwandlungen, wie die Mamageien, Schnatterfrösche und Lavawürmer oder gar das Sternbild Großer Hornbär, welche der Story ihren eigenen Esprit verleihen.
Auch die Hauptfiguren sind sehr lebensnah beschrieben, so dass man sich wunderbar in sie hineinversetzen kann. Selbst die 'Bösen', allen voran Markon Dorello, sind sehr vielschichtig und wirken dadurch umso sympathischer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein Roman wie ein Indiana Jones Film, schnell, abwechslungsreich, spannend und geheimnisvoll. Archäologische Rätsel warten auf die Protagonisten und die Leser, ein möglicher neuer Krieg liegt in der Luft. Das Ganze auf einer fremden und doch vertrauten Welt, mit Magie und Steampunk-Elementen und dazu flott erzählt. Vom Alter der Hauptfiguren her, handelt es sich um einen Roman für junge Erwachsene aber auch für jung gebliebene Erwachsene.

Als ich es entdeckt habe, wollte ich gar nicht glauben, dass dieser Roman nicht von einem etablierten Autor stammt. Zu professionell sind Umschlaggestaltung und Erzählung. Von daher bedaure ich auch nicht die 0,0€ Kindle Aktion für dieses Werk verpasst zu haben.

Neben aller Ähnlichkeit mit den Indiana Jones Geschichten, hat der Autor viele weitere Ideen verarbeitet und seine Protagonisten sind völlig eigenständig. Ein junges Mädchen (man würde sagen Hochbegabte), etwas mollig, schon mit 16 Doktor der Archäologie, aber nicht allwissend und mit den ganzen Unsicherheiten dieses Alters. Dazu ein Junge/junger Mann, offensichtlich aus einfachen Verhältnissen, was sich auch in seiner Sprache ausdrückt, mit eher praktischen Fähigkeiten.
Sie entwickeln sich, sind glaubhaft und humorvoll beschrieben und der Leser wird in ihre Geschichte hineingezogen.
Auch die Charaktere der Nebenfiguren sind gut und passend gezeichnet. Der Schreibstil ist bunt und beschreibend, bildhaft ohne zu sehr auszuufern. Der Roman hat beinahe sofort mein Kopfkino aktiviert, damit hatte er schon mal meine Sympathie gewonnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Welt, die der Autor entwirft enthält viel Steampunk, ein wenig Magie gepaart mit einer Gesellschaft, die an das 19. Jahrhundert erinnert. Er folgt der Tradition von Jules Verne aus "20.000 Meilen unter dem Meer" sowie "in 80 Tagen um die Welt" und peppt das Ganze mit mehr Technologie und einem Schuss Magie auf. Dennoch schießt der Autor zu kurz, denn was die Welt an Möglichkeiten bietet wird quasi geordnet hintereinander abgearbeitet. Man hat das Gefühl einer "Tour de force" bei welcher man immer nur kurze Blicke auf alles werfen darf. Zu kurz, zu schnell und nicht tief genug ausgelotet.

Das Gleiche gilt für die Charaktere. Die handelnde Protagonistin ist hierfür das beste Beispiel. Ich musste beim Lesen bei bis auf eine Ausnahme jeder Konfrontation zwischen ihr und einem Diskussionsgegner aufstöhnen und "Nicht schon wieder" murmeln. Auch die vermeintlich überraschenden Plot-Twists zum Ende hin, waren lange erwartet, glasklar ablesbar. Die Archetypenhaftigkeit der Figuren um die Hauptdarstellerin ist einfach zu frappierend um irgendwie überrascht zu werden. Es wird sich einfach zu sehr bei bekannten Bildern bedient, ohne Neues und Interessantes hinzu zu fügen.

Fazit: Lesestoff für absolute Fans von reinen Abenteuerreisen a la Jules Verne. Trotz flüssigen Schreibstils für Fantasy-Fans vermutlich eher enttäuschend.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
INHALT

Seit das Ælon versiegt ist und die Menschen auf Dampfmaschinen angewiesen sind und keine Wunder mehr mit Hilfe ælonischer Energie produzieren werde können, hat sich die Welt der Menschen verändert. Doch immer noch lassen sich Überreste des Ælons in alten Tempeln und geheimen Apparaturen finden und eben solche sucht die junge Archäologin Kriss. Als sie von der reichen und charmanten Baronin Gellos gebeten wird, nach der Insel Dalahan zu suchen, dem letzten unerforschten ælonischen Wunder, stimmt Kriss begeistert zu. Nicht nur, dass Dalahan noch nie gefunden wurde reizt die junge Archäoligin ungemein, sondern auch die Tatsache, dass sich schon Kirss' Mutter Bria auf die Suche nach der Insel gemacht hat - und bis heute als verschollen gilt. Gemeinsam mit Lian, Baronin Gellos' Vertreter und ehemaliger Straßenjunge, macht sich Kriss auf die Suche nach der sagenumwobenen Insel, nicht ahnend, dass ihnen tödliche Verfolger auf den Fersen sind...

MEINE MEINUNG

Auf das Buch bin ich eher zufällig beim Stöbern auf Amazon gestoßen, wo es mir sofort wegen seines schönen Covers auffiel. Meiner Meinung nach gehört dieses Cover für mich auf die Liste der schönsten in meinem Regal, da die Atmosphäre, die Farben und der Bezug zur Geschichte einwandfrei stimmen. Besonderer ist es dadurch, dass es sich bei diesem Buch um ein so genanntes "self-publishing" Buch handelt, da es unter keinem Verlag erschienen ist, sondern der Autor selber für Gestaltung, Lektorat und Druck verantwortlich war. Dafür ist es wirklich sehr hochwertig und mir sind beim Lesen nur zwei kleine Fehler aufgefallen, die sich bei der Seitenanzahl des Buches (434) durchaus verschmerzen lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover