Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
SchattenGift (Weserbergla... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

SchattenGift (Weserbergland-Krimi) Taschenbuch – 12. März 2012

4.3 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 3,94
73 neu ab EUR 9,95 9 gebraucht ab EUR 3,94

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • SchattenGift (Weserbergland-Krimi)
  • +
  • SchattenTod (Weserbergland-Krimi)
  • +
  • SchattenWolf (Weserbergland-Krimi)
Gesamtpreis: EUR 29,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nané Lénard alias Nicolé-Annette Leonhard wurde 1965 in Bückeburg geboren und ist Mutter zweier erwachsener Kinder. Nach dem Abitur und einer Ausbildung im medizinischen Bereich studierte sie später Rechts- und Sozialwissenschaften sowie Neue Deutsche Literaturwissenschaften. Von 1998 an war sie als freie Journalistin für die regionale Presse tätig. Seit 2009 arbeitet sie im Bereich Marketing und Redaktion bei einem Finanzdienstleistungs-Unternehmen. Von ihr wurden bereits mehrere Gedichte und Kurzgeschichten sowie gemeinsam mit Claudio di Facere im Ensemble `Zweins` die Hörbücher `Gleisgesänge`, `Erotic Art`, die `Fürstenblut`- Reihe und zwei Kurzfilme auf YouTube veröffentlicht. Beim Literaturwettbewerb von Niedersachsen und Bremen 2010 belegte sie mit `Helmut` den zweiten Platz. Platz drei und zehn erlangte sie beim Wettbewerb `Bückeburg mordet`. Gemeinsam mit Claudio di Facere als `Zweins` wurde dem Duo mit `Gesicht zeigen` ein Hörspiel-Preis auf der Leipziger Buchmesse verliehen.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
"SchattenGift" ist bereits das dritte Buch um Kommissar Wolf Hetzer und sein Team und hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Wie schon bei den beiden Vorgängern "SchattenHaut" und "SchattenWolf" war ich von dem poetischen Schreibstil der Autorin absolut begeistert. Sehr gefallen haben mir auch die Rückblenden und die kurzen Kapitel. Dieses Buch enthält alles, was einen richtig guten Thriller auszeichnet: authentische Akteure, Spannung, eine aktuelle Story, überraschende Wendungen, Erotik, Intrigen und Humor.

Fazit: Wer an einem psychologisch dichten, ungewöhnlichen Fall interessiert ist, der sich mit der abgrundtiefen Bosheit mancher Menschen beschäftigt, der sollte unbedingt dieses Buch lesen. Achtung: Obwohl "Ein WeserberglandKrimi" draufsteht, steckt ein waschechter Psychothriller darin. Spätestens seit dem Erscheinen dieses Buches gehört Nané Lénard für mich zu den derzeit besten deutschsprachigen Krimi-/Thrillerautorinnen.
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt: Die Kommissare Hetzer und Kruse ermitteln im Weser-Bergland wegen einer verschwundenen Person.
In wie weit das Buch noch Spannung entwickeln konnte kann ich nicht beurteilen, da ich es nach 70 Seiten einfach weglegen musste. Der platte Schreibstil hat Groschenromanniveau, die Figuren sind einzigartig steril und langweilig , passen aber zu den Dialogen. Selten so ein schlechtes Buch in der Hand gehabt.
2 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Schattengift war der zweite Weser-Bergland-Krimi, den ich gelesen habe und dieser hat mir nicht ganz so gut gefallen. Die neue Gefühlswelt von Wolf Hetzer ging mir nach einiger Zeit ein wenig auf die Nerven. Diese 'komische' Verbindung mit dem Opfer passt überbaupt nicht zu dem Wolft Hetzer, den man vom anderen Buch her kannte, und der, wie auch hier beschrieben wird, immer in sich selbst ruhte und nun nicht mehr, und alles wegen dieser Frau. Auch das sich neu entwickelnde Verhältnis zu seiner Nachbarin Moni nervt und ist meiner Ansicht nach völlig an den Haaren herbei gezogen. Erst sind sie Jahre lang gute Nachbarn, gute, vertraute Freunde und nun, plötzlich, fühlen sie sich zueinander hingezogen (sie ist so um die 10 Jahre älter...). Nee, das ist mir zu 1000 Mal berührt, 1000 Mal ist nichts passiert und beim 1001 Mal...

Mein Fazit: der Kriminalfall an sich ist spannened und birgt menschliche Abgründe und Ignoranzen, die einfach gut zu lesen sind. Die Hetzer-Seite des Romans läßt deutlich zu wünschen übrig. Daher nur 3 Punkte.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
SchattenGift als Hörbuch ging gar nicht ; tiefste 80iger Jahre Interpretation inkl. Echo, gruseliger Musik und schlimmen Betonungen. Von der Autorin selber gelesen. Man sollte davon ausgehen , dass es das Hörbuch besser macht, aber hier hat alles versagt. Die Story ist an den Haaren herbei gezogen und zieht sich wie Kaugummi. Die Charaktere dermassen klischeehaft gezeichnet, dass es schon beinah weh tut. Alles in allem nicht einen Cent wert. Das erste Hörbuch, welches ich sogleich in den Mülleimer geworfen habe. Gruselig ! Ich kann mir nicht vorstellen, dass es als Buch besser ist. Ich rate vom Kauf entschieden ab .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt:

Einer Frau wird zweimal in die Füße geschossen, aber sie überlebt. Ein paar Tage später verschwindet sie spurlos. Wolf Hetzer und Peter Kruse, die im Moment in Bückeburg für ihre kranken Kollegen einspringen müssen, sind ratlos. Frau Schulze hatte angeblich keine Feinde. Trotzdem wollte ihr jemand schaden. Langwierige Ermittlungen führen die Kommissare in einen Sumpf aus Hass und Intrigen. Und zu allem Überfluss gelingt es Hetzer nicht, die nötige Distanz zwischen sich und dem Fall zu wahren.

Kritik:

Die Kommissare sowie die anderen Hauptfiguren sind den Lesern der Reihe mittlerweile bekannt: Wolf Hetzer, der besonnene Ermittler, der diesmal ein wenig aus der Rolle fällt, Peter Kruse, sein ewig hungriger und leicht zu groß geratener Kollege, Moni Kahlert, die liebenswerte Nachbarin und Freundin sowie Nadja Serafin, die toughe Rechtsmedizinerin.

Gut gefallen hat mir an diesem Roman, im Vergleich zum letzten Buch, dass die Ermittlungen wieder in den Vordergrund gerückt sind. Die Geschichten um das Opfer und ihr Leben sind, durch diverse Rückblenden, spannend und interessant erzählt, die einzelnen Handlungsstränge sind gut miteinander verknüpft. Allgemein überzeugt die Geschichte wieder weitaus mehr. Zudem hat mir die Idee gefallen, dass am Anfang des Romans einmal keine Leiche steht.

Schade fand ich, dass der Roman sprachlich stark nachgelassen hat, im Vergleich zu den Vorgängern. Vor allem die Dialoge konnten mich nicht überzeugend. Auch waren einige Abschnitte im Buch, die man getrost hätte weg lassen können, wohingegen andere Handlungsstränge zu kurz gekommen sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Meiner Ehefrau war der Roman manchmal zu grausam - für sie kurz vor der Schlafenszeit zu anstrengend - ich war mit dem Roman - von manchen sehr ausführlichen Details - sehr zufrieden - möchte aber, wie auch meine Ehefrau in Zukunft keine Rezensionen mehr vornehmen - wir beiden haben Augen-OPs hinter uns!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden