Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Im Schatten der Schwarzen... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Im Schatten der Schwarzen Sonne. Arische Kulte, Esoterischer Nationalsozialismus und die Politik der Abgrenzung Gebundene Ausgabe – 22. Januar 2009

3.6 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 16,90 EUR 14,52
67 neu ab EUR 16,90 5 gebraucht ab EUR 14,52

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Im Schatten der Schwarzen Sonne. Arische Kulte, Esoterischer Nationalsozialismus und die Politik der Abgrenzung
  • +
  • Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus
  • +
  • Die Thule - Gesellschaft: Legende - Mythos - Wirklichkeit (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Nachkriegsgeschichte)
Gesamtpreis: EUR 57,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Nicholas Goodrick-Clarkes vorige Studie erkundete die bis dahin kaum bekannten okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus. In seiner jüngeren Veröffentlichung leistet er die gleiche unschätzbare Pionierarbeit für die ideologischen Hirngespinste der Neofaschisten nach 1945." Walter Laqueur Faschismus: gestern - heute - morgen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Nicholas Goodrick-Clarke ist Professor für Geschichte an der Universität von Exeter und Direktor des Zentrums zur Erforschung der Esoterik. Veröffentlichungen über Paracelsus, John Dee, Heinrich Cornelius Agrippa, Emanuel Swedenborg und Helena Balvatsky, sowie eine Trilogie wichtiger Monografien über die Verbindungen zwischen Millenarismus und Esoterik, „Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus“, „Hitler’s Priestess“ und „Im Schatten der Schwarzen Sonne“.


Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Von Gunnar am 26. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Von bestimmten Sachen hat der Autor keine Ahnung und schreibt totalen Unsinn! Zum Beispiel:

- Wo zum Kuckuck singt Robert Fudali (alias Rob Darken) Loblieder auf A. Hitler??? Dasjenige Album soll der Verfasser mal benennen, denn "live" ist Graveland zumindest auch nie aufgetreten... (S. 241)

- "Allerseelen" ist kein Label, sondern die Musikgruppe von Gerhard Petak (S. 304 / 426)

- Wenn der Clarke schon richtigerweise schreibt, daß sich der Name einer schwedischen Gruppe auf eine bekannte ungarische Gräfin bezieht, dann soll er ihren Namen (grade als Historiker...) auch korrekt als Bathory wiedergeben und nicht Bathorby (S. 418). Wo es doch auch einen Polen-König gleichen Namens gab, mit dem die Gräfin verwandt war...So viel Geschichtswissen sollte eigentlich vorhanden sein!!!
Aber so ist das halt, mit all diesen selbsternannten "Experten" des Mainstreams... Doch nun weiter im Text.

- Varg Vikernes hat den Teufel angebetet? Wäre mir neu... (S. 419). Und Vidar von Herske war niemals Mitglied von Burzum (S. 429)

- Was ist bitteschön "Wicca-Satanismus"??? Hierbei handelt es sich wohl um eine eigene unseriöse Begriffserfindung des Buchverfassers... (S. 441)

Wie am Anfang erwähnt, sind dies lediglich nur einige Beispiele von klaren Unwahrheiten und Verdrehungen, doch ich belasse es hierbei. Es würde an dieser Stelle zu weit führen auf bestimmte religiöse, geschichtliche und personelle Fehlinterpretationen (neueren) Datums einzugehen. Manchmal kann man einfach echt nur den Kopf schütteln vor der geballten Ladung an dämlichen Quatsch.

Es ist kein wirklich seriöses Buch; mehr ein verkaufsförderndes für Leute mit geringen Ansprüchen.
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch aus dem Jahr 2003 kann natürlich nicht aktuell sein.
Als Beispiel mag sein Hinweis auf die Verschwörungsfanatiker dienen, die unter anderem die NSA zum Ziel haben sollen.
Seit 2013 (Edward Snowden) wissen wir aber, dass „Verschwörungsfanatiker“ nicht unbedingt eine Paranoia haben.
Ansonsten eines der umfangreichsten und detailliertesten Bücher über fast alle Gruppen im Schatten der "Schwarzen Sonne".
Lesenswert unter dem Vorbehalt, dass nicht alles kritiklos und ohne es zu hinterfragen, als Wahrheit angenommen werden darf.
Auch Goodrick-Clarke kann nicht alles wissen.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Also, ich bin auf Goodrick-Clarke wegen einer Hausarbeit gestoßen und dafür hab ich sein erstes Buch "Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus" verwendet, was ebenfalls ein geniales Buch ist. Hier folgte quasi die Fortsetzung und es hat meine Erwartungen nicht enttäuscht: Vielseitig, informativ und schlüssig, gut recherchiert, ABER: Vom Kapitel "White Noise und Black Metal" sollte man die Finger lassen! Goodrick-Clarke mag ein sehr guter Historiker und Kenner von Esoterik auf einer wirklich wissenschaftlicher Ebene sein, aber von Musik(geschichte) und den Entwicklungen in der Metalszene hat er keinen Schimmer! Da werden teilweise sehr gute Bands in einen Topf geworfen und kommentarlos mit Nazibands auf einer Seite genannt, was mich arg verwirrte! Auch geschichtliche Hintergründe zB. der Skinhead-Bewegung bleiben unbeleuchtet und sind hier mit Vorsicht zu genießen.

Wenn man also Kapitel 10 außen vor lässt ist es doch im großen und ganzen ein sehr lesenswertes Buch.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mozartkugel TOP 500 REZENSENT am 23. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die "Schwarze Sonne" ist ein vielseitig verwendetes Symbol.
1. Astrologisch steht die Schwarze Sonne für Saturn, den schwarzen Gegenspieler der Sonne, den "Hüter der Schwelle".
2. In der neueren Astrologie ist der Schwarze Mond (Lilith) wohlbekannt. Er ist ein mathematischer Punkt im Horoskop, ein Fokuspunkt der Mondbahn. In der astrologischen Deutung stellt der Schwarze Mond (Lilith) eine "männliche Frau" dar. Analog hierzu gibt es die Schwarze Sonne (Dionysos), einen Fokuspunkt in der Sonnen- beziehungsweise Erdenbahn, der sich im Tierkreis nur sehr langsam bewegt und zur Zeit bei 13° Krebs befindet (dort steht auch der Fixstern Sirius). Die Schwarze Sonne (Dionysos) stellt astrologisch einen "weiblichen Mann" dar.
3. Astrologisch und astronomisch nennt man die totale Sonnenfinsternis ebenfalls eine Schwarze Sonne: Im Moment der totalen Finsternis leuchtet eine schwarze Sonnenscheibe am Himmel.
4. In der okkulten Astrologie (Astronomie) ist die Schwarze Sonne auch die Alte Sonne (nach Wiligut: Santur genannt), eine zweite Sonne, die jetzt unsichtbar und nicht mehr aktiv ist, eines Tages jedoch wieder aktiv und leuchtend wird.
5. Im rechten Okkultismus des Dritten Reichs und der Zeit danach ist die "Schwarze Sonne (SS)" ein Code-Wort für die "Schutz-Staffeln (SS) des Führers".
6.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden