Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schafkopf: Kriminalroman ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buxelbuch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Weltbild TB, anderes Cover. Leichte Gebrauchsspuren. Sehr guter, sauberer Buchzustand. Werktäglicher Versand im Luftpolsterumschlag. Auslandsversand auf Anfrage.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Schafkopf: Kriminalroman (Ein Wallner & Kreuthner - Krimi) Taschenbuch – 2. Juli 2012

4.3 von 5 Sternen 231 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,25
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,99 EUR 4,95
67 neu ab EUR 6,99 17 gebraucht ab EUR 4,95 1 Sammlerstück ab EUR 8,99

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Schafkopf: Kriminalroman (Ein Wallner & Kreuthner - Krimi)
  • +
  • Der Prinzessinnenmörder: Kriminalroman (Ein Wallner & Kreuthner - Krimi)
  • +
  • Karwoche: Kriminalroman (Ein Wallner & Kreuthner - Krimi)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"[...] das macht den Charme des Krimis aus, dass die Charaktere gut geerdet und meist mit trockenem Humor ausgestattet sind. Föhr verschafft seinen Protagonisten mit wenigen Merkmalen eigene Persönlichkeiten, egal ob es sich um den ängstlichen Rechtsanwalt Jonas Falcking und seine miesen Tricksereien handelt oder um den liebenswürdigen Großvater Manfred, der mit jungen Frauen ausgeht und seinem Enkel gern Tipps für den Umgang mit Frauen gibt."
Süddeutsche Zeitung, 05.11.2010

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für „SOKO 5113“, „Ein Fall für zwei“ und „Der Bulle von Tölz“. Für seinen Debütroman „Der Prinzessinnenmörder“ ist Andreas Föhr mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden. Mit „Schwarze Piste“ stand Föhr monatelang unter den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste. Andreas Föhr lebt bei Wasserburg.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Diesen Buch gehört zu den besten Kriminalromanen die ich gelesen habe. Und ich kenne viele. Diese verzwickte Geschichte so schön erzählt und eine Wendung nach der Anderen. Dann auf zum nächsten Fall ....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe heute keine Ahnung mehr,warum ich dieses Buch lesen wollte.Wahrscheinlich,weil ich dachte ,es könne so toll werden,wie die von Lokalkolorit durchzogenen Bücher von Nele Neuhaus.

Leider weit gefehlt.Das Buch soll ein Krimi sein,entbehrt aber jeder Spannung.Es gibt am Anfang des Buches einen Mord.Gut und schön,aber leider habe ich Null Empathie ,für den getöteten Menschen und es zieht sich ,bis ansatzweise Spannung aufkommt.Es wurde auch nicht so klar,wer jetzt Hauptprotagonist ist und wer nicht.

Viel von der Handlung spielt um das Thema "Gewalt in einer Partnerschaft" und oft hätte ich die Frauen in diesem Buch nur schütteln können.Wer läßt sich all das bieten?Der Mord wird natürlich gelöst,völlig unspektakulär und langatmig.Viele Charaktere werden beschrieben und irgendwie haben alle eine Charakterschwäche.Ob Anwalt oder Polizist,so richtig Vertrauen hat man zu keinem.

Fazit:Wir Norddeutschen haben ja eine natürliche Abneigung gegen fast alles bayrische und leider ist hier viel in Mundart geschrieben,so dass uns die Bayern und ihre Sprache nicht gerade sympathathischer werden.Jedenfalls mir nicht.

Von dem Titel und dem dazugehörigen Kartenspiel habe ich mir auch mehr Infos erhofft,aber leider konnte ich dem Spiel nicht folgen,da ich keine Grundkenntniss besitze.

Ich vergebe 2 Sterne,weil versucht wird,ab und zu etwas Humor einzubauen,was dem Buch etwas positives abringt.
2 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Schafkopf" ist der zweite Fall des bayerischen Ermittlerduos Wallner und Kreuthner, deren Gegensätzlichkeiten auf humorvolle Art und Weise in Szene gesetzt werden. Während Kommissar Clemens Wallner vehement an seinen Prinzipien festhält und nicht nur im Dienst, sondern auch auf privater Ebene für Recht und Ordnung sorgt, ist Polizeiobermeister Leonhard Kreuthner ein ganz anderes Kaliber. Er versteht es, Dienst und Privatleben strikt zu trennen. So findet man ihn am Feierabend mit zwielichtigen Gestalten in der Dorfkneipe wieder, wo er in gemütlicher Runde sein Bier genießt. Ein komischer Kauz, der mit ungewöhnlichen Methoden einiges erreicht und es sogar schafft, zur Lösung des Falles beizutragen. Aber nicht nur Kreuthner ist dem Autor Andreas Föhr gut gelungen. Auch Wallners Großvater Manfred, der plötzlich mit einer wesentlich jüngeren Frau ausgeht und seinem Enkel gerne einmal ein paar Tipps zu dessen nicht vorhandenem Sexualleben gibt, ist ein Unikat, wie es seinesgleichen sucht.

Ein amüsantes bayerisches Hörbuch, das nicht nur von seinen originell erdachten Figuren lebt, sondern darüber hinaus auch noch mit einem Kriminalfall aufwarten kann, der sich spannend präsentiert. Aufbauend auf einem alten Vermißtenfall und versehen mit einem neuen Mord, schafft es Andreas Föhr, seine Hörer durch verschiedenen Zeitebenen zu führen und erst allmählich zu offenbaren, was in dem idyllischen Örtchen alles im Argen liegt. Aber nicht nur der Autor hat es wunderbar verstanden, seine von Sarkasmus nur so triefende Geschichte dem Hörer nahezubringen. Auch die Lesung von Michael Schwarzmeier ist überaus gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Leider ging ich mit zu viel Erwartungen an das Buch heran.Die Geschichte tröpfelt so dahin, die Personen in diesem Buch sind langweilig.Einzig kann man sich etwas mit der Gegend identifizieren wenn man selber in der Gegend lebt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Stanislaus Kummeder ist alles andere als ein sympathischer Mensch, er stiehlt, er betrügt, er schlägt seine Freundin halb tot und ihm wird eines Tages mitten auf dem idyllischen Riederstein über dem Tegernsee der Kopf weggeschossen. Nachvollziehbare Gründe gibt es für diesen Mord genug, das Ermittlerduo Kommissar Wallner und Polizeiobermeister Kreuthner kann sich einfach einen aussuchen - bloss der Täter dazu ist nicht ganz so einfach zu finden. Je tiefer sie graben, auf desto mehr Straftaten stossen sie. Als dann auch noch der Anwalt des zuvor Ermordeten ebenfalls tot aufgefunden wird, da scheinen sie auf der richtigen Spur zu sein - denn dieser wollte noch kurz vorher dringend mit Wallner reden.....

Andreas Föhr entführt uns auch in seinem zweiten Kriminalroman mit Wallner und Kreuthner ins beschauliche Oberbayern, welches in seiner Schönheit kaum zu überbieten ist - die Verschwiegenheit & Brutalität der dort wohnenden Menschen scheinen im Vergleich umso grausamer. Föhr beschreibt erschreckend realistisch die Gewalt, die Stanislaus seiner Freundin antut, man sieht die grobschlächtigen Kleinkriminellen zwischen den Seiten förmlich vor sich und kann deren Schweiß fast schon riechen, mich schüttelte es zwischendurch mehrmals, mir war übel aufgrund der stattfindenden Brutalität. Spannend, realistisch und emotional - genau diese Eigenschaften liessen mich "Schafkopf" fast in einem Zug durchlesen - ein wieder sehr empfehlenswerter Kriminalroman des Friedrich-Glauser-Preisträgers 2010 Andreas Föhr.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden