Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 8,49
  • Sie sparen: EUR 0,52 (6%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Schachnovelle ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,65
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Schachnovelle

3.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,97
EUR 6,90 EUR 3,97
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Schachnovelle
  • +
  • Schachnovelle
  • +
  • Stefan Zweig: Schachnovelle. Lektüreschlüssel
Gesamtpreis: EUR 17,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Curd Jürgens, Claire Bloom, Hansjörg Felmy, Mario Adorf, Dietmar Schönherr
  • Komponist: Hans-Martin Majewski
  • Künstler: Luggi Waldleitner, Harold Medford, Günther Senftleben, Klaus M. Eckstein, Gerd Oswald, Herbert Reinecker
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 25. August 2006
  • Produktionsjahr: 1960
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000GB72D6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.306 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Wien 1938: Der angesehene Rechtsanwalt Dr. Basil wird von den Nazis seit Monaten in Einzelhaft gehalten. Kurz bevor er sich, vollkommen zermürbt, zu einem Geständnis bereit erklärt, kann er ein Schachbuch stehlen und rettet sich so für einige Zeit vor dem Wahnsinn.
Nach seiner Freilassung begegnet er auf dem Schiff nach Amerika dem amtierenden Schachweltmeister Mirko Centowic. Als er ihm bei Spielen über die Schultern sieht, bricht das Erlebte wieder hervor...

VideoMarkt

Kurz nach der Besetzung Österreichs durch die Deutschen 1938 wird der Wiener Rechtsanwalt von Basil verhaftet, weil er wissen soll, wo Kunstschätze vor den Nazis versteckt wurden. Um ihn zu einem Geständnis zu bringen, wird er in Einzelhaft gesteckt. Dem Wahnsinn nahe, kann er ein Schachbuch stehlen und sich mit dem innerlichen Erlernen des Spiels ablenken. Nach seiner Entlassung begegnet er auf der Überfahrt in die USA dem Schachweltmeister Centowic, mit dem er sich auf eine Partie einlässt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Man darf natürlich nicht zu viel erwarten, schließlich ist das ein s/w Film von 1960 !
Also keine Spezial Effekte und keine Schauspielerischen Höchstleistungen oder coole Sprüche.
Also eher nix für Jugendliche, da intellektuell noch nicht ausgereift.
Aber wem das Buch von Stefan Zweig gefallen hat, der sollte sich schon mal diesen Film ansehen.
Mir hat er gut gefallen, aber das ist gerade bei Filmen ja Geschmackssache.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Kenner von Stefan Zweigs "Schachnovelle" werden vielleicht etwas enttäuscht feststellen, dass sich der Film nur ans Grundgerüst der Novelle hält. Wobei man der Leidensgeschichte des Dr. B. - im Film mit vollständigen Namen, Dr. Werner von Basil genannt - über 80% der Filmhandlung widmet. Dabei wird eine Beziehungsdramatik der Primaballerina Irene Andreny (Claire Bloom) zu Gestapo-Mann Hans Berger (Hansjörg Felmy) und natürlich zum "Weltmann" Dr. von Basil (Curd Jürgens) eingebunden. Im Wien der Großdeutschen Zeit will die Gestapo von Dr. Basil die Aussage erzwingen, wo sich die von ihm außer Landes geschafften Kunstschätze befinden. Die seelischen und psychischen Veränderungen, die Dr. Basil während seines erzwungenen Aufenthalts in einem karg eingerichteten Hotelzimmer erleidet - ausgelöst durch die "Einsamkeit und das Nichts" (wie es Stefan Zweig so intensiv in seiner Novelle beschreibt) - werden von C. Jürgens beeindruckend verkörpert. Auch hier versucht sich Dr. B. durch Schachspiel mit im Kopf erfundenen Figuren dem enormen Druck, den ihn Gestapo-Mann Berger aussetzt, zu entziehen. Der tropfende Wasserhahn, die knarrende Schranktür, das mit gleichmäßigen, kleinen Quadraten vergitterte Fenster, dessen Schattenwurf ihm als Schachbrett dient, treiben ihn dabei in den Wahnsinn, der in der Vorhalle des Hotels seinen dramatischen Höhepunkt findet.

Die Konfrontation von Dr. B. und dem Schachweltmeister, Mirko Czentovic (Mario Adorf), auf dem Passagierschiff dienen im Film mehr oder weniger nur als kurzes, unterstützendes "Zwischenspiel" zur Film-Haupthandlung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette
Ich bin als Teenie Stefan-Zweig-Fan gewesen und habe die Schachnovelle verschlungen. Den Film habe ich erst viel später kennen gelernt- ich finde ihn total genial. Der Inhalt in Superkurzkonzentrat: Ein Rechtsanwalt (?), der von den Nazis mit Psychoterror gefoltert wurde, hat die Flucht auf das rettende Schiff geschafft. Während eines Schachspiels gegen einen reichlich arroganten Großmeister durchlebt er seine Haftzeit innerlich noch einmal- damals hatte er Schach spielen gelernt, sich Figunren aus Brot gebastelt, schließlich "im Kopf" gegen sich selbst gespielt, mit einem Fanatismus, der ihn bis zum Zusammenbruch trieb. Das Spiel war seine einzige Möglichkeit, sich geistig zu beschäftigen und nicht vor lauter Monotonie wahnsinnig zu werden.
Curd Jürgens spielt diesen Mann wirklich genial. Allein die Szene, in der er das Schachbuch stiehlt, in der Zelle wie ein Verhungernder auspackt und zunächst rasend enttäuscht ist, weil es kein "richtiges" Buch ist, das er erbeutet hat, das ist einfach toll.
1 Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich schreibe diese Rezension noch vor Erscheinen der DVD, kann daher zu Bild- und Tonqualität oder den Extras nichts sagen (hoffe aber, dass sie dem Film würdig sind), und bin jetzt schon froh, dass dieser Klassiker endlich auf DVD erscheint.

Zum Inhalt: Der Rechtsanwalt Dr. Werner von Basil (Curd Jürgens) ist mit dem Auto auf der Flucht vor den Nazis und kann noch rechtzeitg zum Hafen gelangen, wo ein Schiff auf ihn wartet. Diese Szene beginnt bereits sehr spannend. An Bord trifft er den Schachgroßmeister Mirko Centowic (Mario Adorf), und obwohl er noch nie in seinem Leben eine Schachfigur mit den Fingern berührt hat, bitten ihn einige andere Herren (u.a. Dietmar Schönherr), ihnen in einer Partie gegen den Großmeister zu helfen. Von Basil kann ein Remis rausschlagen. Doch in einer Rückblende durchlebt er den Psychoterror der Nazis noch einmal. In der Einsamkeit der Isolationshaft - die Gestapo hat ein Hotel kurzerhand zu einem Gefängniss umfunktioniert - klammert sich von Basil an ein erbeutetes Schachbuch, damit er nicht den Verstand verliert. Während der Wasserhahn tropft und die Schranktür knarrt, bastelt er sich Schachfiguren aus Brotkrumen und Kaffee. Als ihm diese von einem Aufseher genommen werden, spielt er schließlich auf dem Schatten des Fenstergitters, das an die Zimmerdecke fällt, im Geist gegen sich selbst. Dieser Fanatismus treibt ihn in den Wahnsinn.
So kommt es auch auf dem Schiff zur Katastrophe, da die Partie gegen Mirko Centowic ihn zur Verzweiflung treibt.

Eine authentische Verfilumg der gleichnamigen Novelle von Stefan Zweig (1942) mit großartigen Schauspielern wie Curd Jürgens, Mario Adorf und Dietmar Schönherr. Sowohl in den Rückblenden also auch an Bord des Schiffes wird die schreckliche Schachvergiftung, die auch schon Zweig in seiner Novelle sehr plausibel beschreibt, plastisch dargestellt.
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden