Schöpfung ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 2,88 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Schnellversandmodanti
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Sofortversand werktags innerhalb 24 Std.Differenzbesteuerung nach § 25a UStG Sehr gut erhalten
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Ihr-Medienshop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Schöpfung

2 CD


Preis: EUR 13,75 GRATIS-Versand für Bestellungen ab EUR 29 und Versand durch Amazon. Details
Alle Preisangaben inkl. deutscher USt. Weitere Informationen.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 8. Januar 2003
EUR 13,75
EUR 9,75 EUR 9,62
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Musik CD oder Vinyl kaufen und 90 Tage über 50 Millionen Songs unbegrenzt streamen
Mit dem Kauf von Musik CDs oder Vinyls von Amazon erhalten Sie 90 Tage Gratis-Zugang zu Amazon Music Unlimited. Nach Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit näheren Informationen. Nur für kurze Zeit. Bedingungen gelten. Mehr erfahren.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Orchester: Chorgemeinschaft Neubeuern, RSO Saarbrücken
  • Dirigent: Enoch zu Guttenberg
  • Komponist: Joseph Haydn
  • Audio CD (8. Januar 2003)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Farao Classics (Farao)
  • ASIN: B00003L2X3
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 254.388 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Die Vorstellung des Chaos (1. Teil)
  2. Im Anfange schuf Gott Himmel und Erde
  3. Nun schwanden vor dem heiligen Strahle
  4. Und Gott machte das Firmament
  5. Mit Staunen sieht das Wunderwerk
  6. Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser
  7. Rollend in schäumenden Wellen
  8. Und Gott sprach: Es bringe die Erde Gras hervor
  9. Nun beut die Flur das frische Grün
  10. Und die himmlischen Heerscharen verkündigten
  11. Stimmt an die Saiten
  12. Und Gott sprach: Es sei'n Lichter
  13. In vollem Glanze
  14. Die Himmel erzählen die ehre Gottes

Disk: 2

  1. Und Gott sprach: Es bringe das Wasser (2. Teil)
  2. Auf starkem Fittiche schwinget
  3. Und Gott schuf große Walfische
  4. Und die engel rührten
  5. In holder Anmut stehen
  6. Der Herr ist groß in seiner Macht
  7. Und Gott sprach: Es bringe die Erde hervor
  8. Gleich öffnet sich der Erde schoß
  9. Nun scheint in vollem glanze der Himmel
  10. Und Gott schuf den Menschen
  11. Mit Würd und Hoheit angetan
  12. Und Gott sah jedes Ding
  13. Vollendet ist das große Werk
  14. Aus Rosenwolken bricht (3. Teil)
  15. von deiner Güt, o Herr
  16. Nun ist die erste Pflicht erfüllt
  17. Holde Gattin, dir zur Seite fließen
  18. O glücklich Paar
  19. Singt dem Herren alle Stimmen

Produktbeschreibungen

Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk, Aufnahme 1998
Booklet:
(deutsch, englisch)
· Werktexte
· Libretto
· Biografien

"Die Schöpfung" ein Millenniumswerk?

"O glücklich Paar, und glücklich immerfort, wenn falscher Wahn euch nicht verführt, noch mehr zu wünschen als ihr habt, und mehr zu wissen als ihr sollt!" (Uriel)

"Wie schön ist diese Erde!" rief Christoph Martin Wieland im Jahre 1801 nach seiner ersten Begegnung mit Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" aus.
Was bedeutet uns dieses Werk heute, was löst es in uns aus, ist es uns fremd geworden, betrifft es uns?

Mehr als zweihundert Jahre nach seiner öffentlichen Erstaufführung am 19. März 1799 erfreut sich "Die Schöpfung" ungebrochener Popularität bei Musikern und Publikum, Experten und Laien, Gläubigen und Häretikern.
Sie ist zum musikalischen "Weltkulturerbe" geworden. Warum spricht sie uns heute noch so direkt an, wie rezipieren wir nach den Ungeheuerlichkeiten der vergangenen beiden Jahrhunderte (im musikalischen wie historischen Sinne) Haydns "reflektierte Naivität"?

Die exzeptionelle Qualität der Haydn schen Musik steht außer Diskussion, sie ist sicher der Hauptgrund für die Beliebtheit des Werkes.
Aber ist es nicht das Elementare der Thematik, sind es nicht die Grundsatzfragen des menschlichen Seins und Tuns, die uns angesichts der immer weitergehenden Zerstörung des Natürlichen, der zunehmenden Entfremdung der Menschen berühren?


Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel