Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren

Schöne neue Welt

4.3 von 5 Sternen 170 Kundenrezensionen

Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 23,75
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 3,03
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,49
 

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Was von Huxley einst als Zukunftsroman konzipiert war, kommt einem im 21. Jahrhundert irgendwie schon sehr bekannt und vertraut vor. Eingriffe in das menschliche Erbgut, um sozusagen den perfekten und gesunden Menschen "herstellen" zu können, eine durch Wohlstand und seichte Ablenkung gleichgeschaltete Gesellschaft, die genau durch diesen Wohlstand praktisch widerstandslos bereit ist, das wichtigste Gut zu opfern: Die persönliche Freiheit Ein paar "Wilde" die noch anders leben und deshalb als Attraktion aber unzivilisiert angesehen werden. Vor diesem HIntergrund läuft die Handlung von Huxleys Roman ab, zu der ich nicht mehr verraten möchte, um keine Spannung und kein Interesse vorab wegzunehmen.
Dieses Buch macht einen in jedem Fall sehr, sehr nachdenklich und es breitet sich eine unterschwellige Angst aus, dass es bis zum totalitären Utopia gar kein allzu weiter Weg mehr ist. Dieses Buch wäre eine wertvolle Schulllektüre für die älteren Jahrgänge und auch alle Führungskräfte in Politik und Wirtschaft sollten dieses Buch lesen und ab und an ihr eigenes Moral- und Wertegefüge kritisch hinterfragen! Ein wirklich empfehlenswertes Buch!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bei Schöne neue Welt gibt es offensichtlich zwei Lager. Wie so häufig. Irgendwie scheinen einige Menschen immer dazu zu tendieren, die Welt in Gut und Böse oder zumindest dichotom aufzuteilen. Es gibt die Verfechter der neuen und die verfechter der alten Übersetzung. Am lautesten sind die Puritaner, die der alten Übersetzung vorwerfen, dem Original von Huxley Gewalt anzutun, in dem die Handlungsorte von England nach Deutschland verlegt und die Namen eingedeutscht wurden. Das kann ich bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen, finde es aber ausgerechnet bei Schöne neue Welt absolut gelungen und unproblematisch – und zwar vollkommen unabhängig vom Zeitbezug.

Apropos Zeit. Da sind dann zahlreiche Kommentatoren der Meinung, die Sprache der ursprünglichen Übersetzungen sei veraltet und vollkommen unzeitgemäß. Ja vielleicht. Ich finde allerdings, dass das einen Großteil des Charmes ausmacht. Es ist eben eine Zukunftsbeschreibung, die 1932 erdacht wurde. Entsprechend ist eben auch die Sprache und auch das dazugehörige Gefühl beim Lesen. Nun kommt aber hinzu, dass diese alte Zukunftsvision gesellschaftlich gar nicht so alt ist. Und hier entsteht doch gerade erst das Spannungsverhältnis zwischen alter Sprache, alter Vision und gegenwärtiger Entwicklung und teils immer noch absolut aktueller Warnung vor der Zukunft. Deshalb also die klare Empfehlung für die alte revidierte Übersetzung von 1981 von Herbert E. Herlitschka.

Hinzu kommt, dass die Neuübersetzung, die Anpassung an eine moderne Sprache (aber warum?) nicht besonders gelungen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
In einer Zukunft in der Menschen gemacht werden und in Qualitätsstufen wie gelege Eier kategorisiert sind
lebt man nach dem Glauben des großen FORD (ja GENAU der).
Es gibt ein Katensystem, Jobs für alle, Beste Gesundheit und natürlich sex soviel und mit wem man will.
Eigentlich klingt das doch super, doch es gibt wie in jedem System rebellen, die sich nicht aufgehoben fühlen und
ihr "eigenes Ding" drehen müssen.
Ich finde das Buch ist sehr Lesenswert, vorallem dann, wenn man verstanden hat worum es geht.

Zwar hat man(n) nach den ersten 50 Seiten das Gefühl,
dass der Autor an sexueller Frustration litt, während er das Buch geschrieben hat,
Allerdings hat das keinen Einfluss auf die "Message" des Buches.

Klare Kaufempfehlung
3 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch in meiner Schulzeit kennengelernt. Zum Glück im Englischunterricht. Denn die deutsche Übersetzung ist in jeder Hinsicht mißglückt. Nicht nur, dass der Übersetzer sich wohl der altbackendsten Sprache bedient hat, die wohl seit der Sturm und Drangzeit aufzutreiben war. Nein, die Geschichte wird auch noch von London nach Berlin-Dahlem (soweit ich mich erinnere) verlegt, mitsamt stupider Namensänderungen... Huxley ist selbstredend großartig und der Inhalt des Buches auch noch heute durchaus von Belang. Nur rate ich jeden halbwegs Englisch Sprechenden, das Buch im Original zu lesen! Unbedingt!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Schöne neue Welt. Was ist das eigentlich?

Hat die Zivilisation hier ihren höchsten Stand erreicht? Oder ist es in Wirklichkeit Stillstand?

Die Vorstellung einer Welt, in der sich alle alles teilen, in der es keine Krankheit, keine Gewalt, keinen Neid gibt ist doch schön. Nur der Weg dahin nicht. Normung. Schlafunterricht. Entkorkung. Aber das eine kann es ohne das andere nicht geben.

Und mitten in diese schöne neue Welt aus Gemeinsamkeit, Einheitlichkeit, Beständigkeit bricht ein Wilder. Doch was kann er tun. Scheitern.

Ein fantastisches Buch. Ein Buch über ein totalitäres System als Utopie. Und das soll es bleiben. Es funktioniert nicht. Denn jedes genormte Mitglied einer Bokanowskygruppe ist ein eigenes Individuum mit eigenem Denken und eigenem Fühlen. Sie entwickeln sich verschieden. Trotz Normung. Oder man müsste ihre Gedanken kontrollieren.

Ein Buch das mir in tiefer Erinnerung bleibt. Ein Buch zum Nachdenken. Ein fantastisches Buch.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden