Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Schädel des Marquis d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: preigu
In den Einkaufswagen
EUR 15,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: averdo24
In den Einkaufswagen
EUR 15,90
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: buch-vertrieb
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Schädel des Marquis de Sade: Roman Gebundenes Buch – 7. Februar 2011

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundenes Buch, 7. Februar 2011
EUR 15,90
EUR 15,90 EUR 8,99
 

eBooks bis zu 50% reduziert eBooks bis zu 50% reduziert


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

kcpAppSendButton
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Der neue Roman von Bestsellerautorin Mina Baites
"Der weiße Ahorn": Der Auftakt einer fulminanten Familiensaga hier entdecken.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Erzähler Chessex interessierte sich seit je für das prekäre Neben- und Miteinander von Fakten und Fiktion. Er stellt den emotional aufgeladenen, zahlreiche Assoziationen auslösenden Schädel des Marquis in immer neue, unerwartete Zusammenhänge, was jedes Mal zu erheblicher Verwirrung führt. Eine überraschende und immer turbulente Schädelreise, die auch an vielen kleinen Anspielungen vorbeiführt und natürlich selber Produkt einer furiosen Phantasie ist. Sie stammt aus dem Schädel eines Sade-Lesers, dem sehr vieles, auch sehr viel Witziges einfallen konnte." Martin Zingg, Neue Zürcher Zeitung, 16.07.11

"Chessex' frivole Erzählung liest sich besser als Bataille und Blanchot, Klossowski und Sollers. Sades Schädel und dessen unheimliche Faszination sind in der erzählenden Literatur besser aufgehoben als bei den Theoretikern." Jürg Altwegg, FAZ, 16.09.11

"In einer Sprache von geradezu rücksichtsloser Kulinarik, deren drastische Wirkung vor allem durch meisterhafte Verdichtungen zustande kommt. Eine Sprache, deren Bildhaftigkeit sich langsam lesend auskosten lässt - im übrigen in genialer Übersetzung von Sade-Übersetzer Stefan Zweifel." Katrin Schumacher, Deutschlandradio, 22.06.11

"Die Sprache ist von einer geradezu atemberaubender Schönheit: genau, männlich und morbid." Gabriele Kalmar, Deutschlandradio, 15.05.2011

"Auch in seinem letzten Roman liefert er, mit der ihm eigenen Drastik, eine abgründige, grausame und lehrreiche Geschichte. In keinem seiner Bücher hat der Autor sich so heftig wie hier als Moralist und leidenschaftlicher Aufklärer zu erkennen gegeben - auch wenn ihn viele als pervers beschimpften. Sein De-Sade-Roman durfte nur mit dem Aufdruck ‚gefährlich' verkauft werden (die danebenliegenden Werke des Marquis de Sade trugen diesen Aufdruck nicht). Chessex, ein Meister des Atmosphärischen, mit einer ausgefeilten Erzählökonomie, amüsant und eindringlich." Nicole Henneberg, Basler Zeitung, 25.03.11

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jacques Chessex, geboren 1934 in Payerne (Schweiz), studierte Geisteswissenschaften und lebte über Jahrzehnte in Ropraz im Schweizer Haut-Jorat. Er begann im Alter von zweiundzwanzig Jahren, nach dem Selbstmord seines Vaters, zu schreiben und zählt heute mit über 80 Publikationen (Romane, Lyrik, Essays, Kinderbücher), für die er vielfach ausgezeichnet wurde, zu den wichtigsten Schweizer Autoren der Gegenwart.Chessex arbeitete außerdem als Maler und war Jury-Mitglied des Prix Médicis. Er hat als erster Nichtfranzose 1973 in Paris für sein Buch L'Ogre den Prix Goncourt erhalten. Am 9. Oktober 2009 starb er bei einer Veranstaltung in Yverdon-les-Bains (Schweiz).

Alle Produktbeschreibungen

1 Kundenrezension

4,0 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

23. Oktober 2017
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden