Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
The Scarecrow
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

The Scarecrow

20. August 2011 | Format: MP3

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 48,88, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:14
30
2
11:12
30
3
6:09
30
4
3:52
30
5
4:55
30
6
5:41
30
7
6:20
30
8
4:41
30
9
5:15
30
10
5:33
30
11
3:52
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es gab mal eine Zeit, in der man sich beim Kauf! einer CD intensiv mit dem Konzept und der musikalischen Qualität beschäftigte und sich dann nach einigen Wochen ein Urteil gebildet hat. Alle, die jetzt gähnen, sollten sich die nächsten 30 CDs für diesen Monat runterladen und zwei Stunden nach Veröffentlichung des Albums eine Kritik reinklopfen, oder was auch immer zwischen Downloads so zu treiben ist, doch alle anderen sind herzlich eingeladen,
Tobias Sammets Avantasia zu folgen und den grandiosen Songs die notwendige Zeit zu geben.
Der dritte Teil des Projektes führt den Hörer mit etwas anderem musikalischem Gewand genau dort hin, wo man als Hörer von Avantasia hin will.
Jeder ist eingeladen, das Booklet auszupacken und sich die CD in Ruhe anzuhören, dann werden die Freunde des melodischen Metal ein bezauberndes Stück Musik entdecken, welches gespickt mit Weltstars der Hartwurstszene durchgehend zu überzeugen weiß.
Die CD packt einen, ist klasse aufgemacht und verdient es redlich, entdeckt zu werden.
Die musikalische Klasse Avantasias und die hohe Qualität der Musiker
setzt sich deutlich von dem ab, was hier teilweise oberflächlich als kommerziell eingestuft wird, sie sind vielmehr Ergebnis genialer Ideen eines noch jungen Rockstars, welcher es wahrlich verdient hat, auch über den Tellerrand unserer Szene Respekt und Unterstützung zu erhalten - das mag zwar untrue sein, ist jedoch Lohn harter Arbeit!
Gänsehaut und Mitsingfaktor 100, Dauerrohr inklusive!!!
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Allen Unkenrufen zum Trotze ist das neue Avantasia Album wie ich es erwartet habe ein Orgasmus für die Ohren. Sicherlich, an Metal Opera I und II kommt das Konzeptalbum nicht heran, da einfach nicht die Magie entfacht wird wie bei den beiden Vorgängern. Die Titel stehen diesesmal nicht einer so direkten Verbindung und sind sehr auf die einzelnen Charakter bzw. Sänger zugeschnitten. Nun zu den einzelnen Songs:
1. Twisted Mind
Schön hart rockender Opener mit einem genialen Roy Khan an den Vocals. Schwere Riffs und ein nach mehrmaligem Hören festbeisender Refrain machen dieses Lied zu einem Highlight. 5/5
2. The Scarecrow
Und da kommt schon das nächste Highlight. 11:11 Minuten purer Hörgenuss. Bombastischer Refrain, geniales Solo, ruhige Parts, ein toll singender Jorn Lande. Genial 5/5
3. Shelter from the Rain
Dieses Lied erinnert an Helloween, was für ein Zufall das Michael Kiske hier den Refrain singt :-). Ein Uptemposong der in der Mitte etwas rockiger wird. Totaler Ohrwurm 5/5
4. Carry me over
Ich muss zugeben der Song ist sehr radiotauglich. Eine Powerballade, die durchaus auch von Konsorten wie Nickelback od. Bon Jovi sein könnte. Trotzdem oder gerade deshalb ein sehr starkes Lied, toller nachdenklicher Text. 5/5
5. What kind of love
Die erste richtige Ballade und der erste und einzige Schwachpunkt im Album. Frau Sommerville hat zwar eine tolle Stimme, doch der Song ist zu schnulzig und passt überhaupt nicht in das Konzept des Albums. 3/5
6. Another Angel down
Es geht wieder steil bergauf. Das Lied ist schon aus der EP bekannt. Gibt nicht viel dazu zu sagen. Genial 5/5
7. The Toy Master
Ein weiteres Highlight auf der CD mit der Rocklegende Alice Cooper.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Stimmung war geteilt: hat Tobi sich von seiner Basis entfernt? Wird die CD ein "Rock/Pop"-Tonträger, fern ab von der Grundidee Avantasias?

Doch wie immer vertraute ich auf Tobias Sammets Fähigkeiten und wurde, dank eines VoiceOvers, vom Stuhl gehauen: ein Meisterwerk!

Es ist nicht typischer Power Metal, es ist aber auch keine befürchtete SoftRock Produktion á la Bon Jovi.

Fans vermissten bei "Lost in Space I+II" den typischen Avantasia-Bombast mit fetten Chören und hymnischen Refrain... voila! Auf "The Scarecrow" bekommt er alles, was er auf den EPs vermisst hat.
---

Bei "Twisted Mind" wird ein ziemlich atmosphärischer, aber dennoch relativ harter Opener geliefert.

Gefolgt vom Titelsong "The Scarecrow", der wohl mit seinen knapp 12 Minuten eine Art "The Seven Angels" bei den Fans sein wird. Es wechseln sich keltische mit orchestralischen Szenen ab, dazwischen ein hymnenhafter Kehrreim.

Titel 3 "Shelter from the Rain" ist eine sammet-sche melodische Speed-Metal-Kreation mit Kultfigur MICHAEL KISKE. Sehr schöner Refrain und eine Nummer, die wirklich die Basis von Avantasia verkörpert.

Mit dem Song "Carry me over" wird eine ruhige Ballade geliefert, welche aber im Refrain garantiert einen Ohrwurm hinterlässt.

Nun "What Kind of Love" -eine Ballade- mit Amanda Sommerville... ein sehr untypisches Stück für AVANTASIA, dennoch sehr schön und liebevoll arrangiert. Die Mischung machts: klassiche Instrumente, elektronische Loops, seichte Synthi-Pads! Hat Soundtrack-Charakter!

Titel 6, "Another Angel Down" war ja schon von der "Lost in SpaceI" bekannt... ein Song, bei welchem man auf jeden Fall Tobi's Note erkennt!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden